15 / 21 Tage
Dauer
4-12
Teilnehmer
Anforderung
ab 2.120 € (zzgl. Flug)
Preis p.P.
7 Tage Botswana
Verlängerung
Eine allumfassende Reise - beginnend in Livingstone mit den einzigartigen Viktoria-Fällen, gefolgt von weiteren Highlights Namibias. In Caprivi und Rundu können wir eine Vielfalt von Säugetieren und Vogelarten betrachten, die durch die Flüsse angezogen werden. Auch der Etosha National Park und die Ugab Wildniss bieten besonders gute Schauplätze um Wüstenelefanten, Antilopen oder Löwen zu entdecken. Die Reise bietet wunderschöne Landschaften, wie die Namib Wüste, die wir durchwandern und erkunden werden. Darüber hinaus locken alte Kolonialstädte mit ihrem Charme und dem vielseitigen kulinarischen Angebot. Es ist ein Abenteuer durch einige der spektakulärsten Gegenden des südlichen Afrikas.
  • Viktoriafälle
  • Pirschfahrten & Bootsfahrt - Caprivi
  • Etosha Nationalpark
  • Felsmalereien am Brandberg
  • Dünen Boarding & Kanufahrten in Swakopmund
  • Namib Wüste - Sossusvlei Dünenwanderung
  • garantierte Abfahrt ab 4 Personen
  • deutsch- oder englischsprachig in kleiner Gruppe, max. 12 Gäste
11.08. - 25.08.2024 15 Tage 2.120 Euro Reiseleitung englischsprachig
18.08. - 01.09.2024 15 Tage 2.120 Euro Reiseleitung DEUTSCHsprachig
25.08. - 08.09.2024 15 Tage 2.120 Euro Reiseleitung englischsprachig
08.09. - 22.09.2024 15 Tage 2.120 Euro Reiseleitung englischsprachig
22.09. - 06.10.2024 15 Tage 2.120 Euro Reiseleitung englischsprachig
06.10. - 20.10.2024 15 Tage 2.120 Euro Reiseleitung englischsprachig
20.10. - 03.11.2024 15 Tage 2.120 Euro Reiseleitung DEUTSCHsprachig
03.11. - 17.11.2024 15 Tage 2.120 Euro Reiseleitung DEUTSCHsprachig
17.11. - 01.12.2024 15 Tage 2.120 Euro Reiseleitung englischsprachig
01.12. - 15.12.2024 15 Tage 2.120 Euro Reiseleitung DEUTSCHsprachig
15.12. - 29.12.2024 15 Tage 2.120 Euro Reiseleitung englischsprachig
19.01. - 02.02.2025 15 Tage 2.250 Euro Reiseleitung englischsprachig
16.02. - 02.03.2025 15 Tage 2.250 Euro Reiseleitung DEUTSCHsprachig
16.03. - 30.03.2025 15 Tage 2.250 Euro Reiseleitung englischsprachig
13.04. - 27.04.2025 15 Tage 2.250 Euro Reiseleitung englischsprachig
11.05. - 25.05.2025 15 Tage 2.250 Euro Reiseleitung englischsprachig
08.06. - 22.06.2025 15 Tage 2.250 Euro Reiseleitung englischsprachig
29.06. - 13.07.2025 15 Tage 2.250 Euro Reiseleitung englischsprachig
13.07. - 27.07.2025 15 Tage 2.250 Euro Reiseleitung englischsprachig
27.07. - 10.08.2025 15 Tage 2.250 Euro Reiseleitung englischsprachig
10.08. - 24.08.2025 15 Tage 2.250 Euro Reiseleitung englischsprachig
17.08. - 31.08.2025 15 Tage 2.250 Euro Reiseleitung DEUTSCHsprachig
24.08. - 07.09.2025 15 Tage 2.250 Euro Reiseleitung englischsprachig
07.09. - 21.09.2025 15 Tage 2.250 Euro Reiseleitung englischsprachig
21.09. - 05.10.2025 15 Tage 2.250 Euro Reiseleitung englischsprachig
05.10. - 19.10.2025 15 Tage 2.250 Euro Reiseleitung englischsprachig
19.10. - 02.11.2025 15 Tage 2.250 Euro Reiseleitung DEUTSCHsprachig
02.11. - 16.11.2025 15 Tage 2.250 Euro Reiseleitung DEUTSCHsprachig
16.11. - 30.11.2025 15 Tage 2.250 Euro Reiseleitung englischsprachig
30.11. - 14.12.2025 15 Tage 2.250 Euro Reiseleitung DEUTSCHsprachig
EZ-Zuschlag: 195 Euro
21-tägige Tour: Reisepreis 2.790 Euro, EZ-Zuschlag 290 Euro
  • Annika Schimmel Reiseleitung Südliches Afrika
    Als ich im Februar 2011 zum ersten Mal nach Südafrika kam, um ein Praktikum in einem Wildreservat in der Nähe von Rustenburg zu absolvieren, habe ich mich sofort in Afrika, seine Menschen sowie in die Flora und Fauna verliebt. Seit 2011 ziehe ich zwischen Deutschland und Südafrika hin und her, aber Südafrika ist der Ort, an dem mein Herz schlägt und wo ich mich niederlassen möchte. Ich liebe es, im Busch zu sein, ruhig an einem Wasserloch zu sitzen und geduldig auf das zu warten, was auch immer zum Trinken kommen mag. Walking-Safaris gehören auch deshalb zu meinen Favoriten, weil man die Natur aus einer ganz anderen Perspektive sieht, aus nächster Nähe und ganz persönlich. Afrikas farbenfrohe Menschen und ihr Glück faszinieren mich und ich genieße jeden einzelnen Tag, den ich mit ihnen verbringe, um mehr über ihre Kulturen und Traditionen zu erfahren oder einfach nur mit guten Freunden einen Braai (oder auch Barbecue genannt) zu feiern.
  • Chris Zvidzayi Reiseleitung Südliches Afrika, englischsprachig
    Chris wurde in Bulawayo, Simbabwe, geboren. Er verbrachte 20 Jahre seines Lebens im afrikanischen Busch und gibt zu, dass er sich im Busch leichter zurechtfindet als in den Straßen der Städte! Während seiner Reisen durch das südliche Afrika erwarb er wertvolles Wissen über Fauna, Flora und all die verschiedenen Kulturen im südlichen Afrika. Seit 17 Jahren leitet er Touren und ist immer bereit, dieses Wissen und seine Liebe zur Natur zu teilen. Er glaubt, bei allem, was er tut, immer sein Bestes zu geben. Chris ist daran interessiert, in einer multikulturellen Umgebung zu arbeiten und im Busch zu sein und die Natur zu "berühren". Er ermutigt zur Teilnahme und motiviert die Menschen um ihn herum, die Natur für die kommenden Generationen zu erhalten. Chris ist ein wunderbarer Mensch, immer freundlich und fürsorglich.
  • Meike Unger Reiseleitung Südliches Afrika
    Mein Name ist Meike, geboren in der kleinen Stadt Espelkamp in Deutschland. 2010 war ich zum ersten Mal in Namibia und nun nenne ich Kapstadt mein Zuhause. Ich liebe meine Arbeit als TOurguide und nenne den Himmel mein Dach, die wunderbaren Menschen um mich herum meine Familie und die Natur des südlichen Afrikas meine Heimat. Auf unseren Touren genieße ich die Nähe zur Natur am meisten. Wildes Zelten im Okavango-Delta sowie Naturwanderungen und Game Drives sind meine Highlights. Am Lagerfeuer unter den hellen Sternen der südlichen Hemisphäre zu sitzen ist unbeschreiblich inspirierend. Und ich hoffe, dass alle unsere Gäste finden werden, wonach sie gesucht haben, wenn sie nach Afrika kommen, diese wunderschönen Länder so sehr genießen wie wir und ein kleines Stück Afrika in ihren Herzen mit nach Hause nehmen.
  • Patrick Fonseca Reiseleitung Südliches Afrika
    Patrick wurde in Landstuhl geboren. Seine Mutter ist Deutsche und sein Vater ein Amerikaner mit mexikanischen Wurzeln. Er ist in Deutschland aufgewachsen und mit seinen Eltern viel gereist, da sein Vater ein US-Soldat war. Patrick arbeitete mehrere Jahre lang als Reiseverkehrskaufmann und schickte Kunden in die ganze Welt. Er erkannte, dass er eine Abwechslung vom Büroumfeld brauchte. Patrick hat die Natur geliebt, solange er denken kann. Patrick kam im Urlaub nach Südafrika, und es war Liebe auf den ersten Blick. Als er sich einmal darauf eingestellt hatte, zog er hierher, und das Beste, was ihm passierte, war, Safari-Reiseleiter zu werden. Er war der Natur nahe, lernte jeden Tag neue Dinge über sie und teilte dieses Wissen mit seinen Reisegästen. Kommen Sie mit und begleiten Sie ihn bei Ihrem Abenteuer!
  • Phumuzile Ncube Reiseleitung Südliches Afrika, englischsprachig
    Phumuzile ist in Bulawayo, Simbabwe, geboren und aufgewachsen. Mit 21 zog Phumuzile nach Südafrika und arbeitete im Baugewerbe und im Gastgewerbe. Im Mai 2009 schloss er sich uns an, um mehr über seine Liebe und Leidenschaft für Wildtiere und Natur zu erfahren. Phumuzile schwelgt in der Schönheit der Natur bei jeder Gelegenheit, die sich ihm bietet, und wächst mit jedem Ausflug in den Busch weiter. In seiner Freizeit unterstützt Phumuzile am liebsten den lokalen Fussball.
  • Tanaka Rangwani Reiseleitung Südliches Afrika
    Ein junger und agiler Mensch der sich leidenschaftlich für die Natur und die Menschen einsetzt. Tanaka wurde in Simbabwe in einer kleinen Stadt namens Kwekwe geboren. Er machte seinen Bachelor in Psychologie an der Universität von Simbabwe, wo er auch die deutsche Sprache studierte. Nach seinem Abschluss ging er nach Victoria Falls, um Urlaub zu machen und sich auf eine lohnende Karriere im Personalmanagement zu freuen, verliebte sich aber schließlich in die Reisebranche. Tanaka erwarb daraufhin ein Guide-Zertifikat der Universität von Simbabwe. Ein "wahrer Reiseliebhaber" ist die beste Art, diesen jungen afrikanischen Abenteurer zu beschreiben.
  • Wayne Mwango Reiseleitung Südliches Afrika, englischsprachig
    Wayne wurde in Ndola, Sambia, geboren. Im Alter von 13 Jahren zog er nach Lusaka und beendete dort die Schule. Wayne schloss sich der "Youth Alive Zambia" an, um sich für die Pflege von Tieren zu engagieren, und blieb schließlich 7 Jahre lang bei ihnen und arbeitete in Freiwilligenprogrammen. Angetrieben von seinem Ehrgeiz, Reiseleiter zu werden, entschied er sich 2005, nach Südafrika zu kommen und an einem Guiding-Kurs teilzunehmen, um alle Feinheiten des Buschlandes zu erlernen. Nachdem er sich uns angeschlossen hat und einige Zeit unterwegs gewesen ist, glaubt Wayne, dass er endlich seinen Traum, Reiseleiter zu werden, verwirklicht hat. Er hat auch eine große Liebe zum Fussball und unterstützt leidenschaftlich Manchester United.
  • Wouter van Spijker Reiseleitung Südliches Afrika
    Ich komme aus den Niederlanden. Ich habe mich schon immer für alles über Afrika interessiert; die Menschen, die vielen verschiedenen Kulturen und Sprachen und natürlich die wunderschöne Natur und Tierwelt. Der Job, den ich jetzt habe, ist also wirklich ein Traumjob, ich liebe ihn! Seit ich 2013 in Südafrika angekommen bin, habe ich in einer 4-Sterne-Lodge in KwaZulu Natal gearbeitet, ich habe mit Studenten und Freiwilligen im Krüger-Park gearbeitet, und jetzt arbeite ich als Reiseleiter.
Jeder, der über einen guten gesundheitlichen Allgemeinzustand verfügt, wird die Tour problemlos genießen können. Einfaches Campen in der Wildnis ist für Naturburschen und –Frauen eine wahre Freude. Man wird schon mal ein wenig staubig und schwitzt, aber gerade das macht Afrika aus! Der Reiseablauf sieht einige längere Tage „on the road“ vor. Die Straßen in den abgelegenen Gebieten sind nicht im besten Zustand und die Fahrt kann mitunter langsam und staubig vonstattengehen. Grenzkontrollen, Straßenschäden oder das Wetter können manchen Zeitplan zur Makulatur werden lassen. Vergessen Sie jedoch nie: Der Weg ist das Ziel! Nehmen sie die vielfältigen, exotischen Eindrücke auf und genießen in Momenten, in denen es mal nicht so schnell vorwärts geht das Abenteuer Afrika.
1.-2.
Livingstone

Die Gruppe trifft sich am 1. Reisetag in Livingstone, Sambia, um 14:00 Uhr. Wir haben 2 Tage Zeit die Viktoriafälle zu erkundschaften. Sie sind ein einzigartiges Naturwunder und stürzen spektakulär in die Schlucht des Sambesi. Abenteuerliche Aktivitäten sind vorhanden, White water Rafting auf dem mächtigen Sambesi oder ein 111m Bungee Sprung (eigene Kosten). 1 ÜN: Zeltplatz. (F/-/-)

3.-4.
Caprivi

Wir fahren aus Livingstone raus und überqueren bei Sesheke in den Caprivi, ein schmaler Streifen des namibianischen Landes das sich zwischen Angola, Sambia und Botswana erstreckt. Eine Abundanz von großen Flüssen zieht eine Vielfalt von Säugetieren und Vögeln an und wir haben 2 Tage, um diese abgelegene und wundervolle Region zu erkunden inklusive einer Bootsfahrt auf dem Kwando-Fluss. 1 ÜN: Zeltplatz. (2xF/2xM/2xA)

5. Tag
Rundu

Morgens genießen wir die reichhaltige Vogelwelt, die den Zeltplatz umgeben, danach fahren wir direkt in den Westen dem Kavango Fluss entlang. Dörfer mit Grashütten und lokal Holzschnitzereien begleiten unseren Weg. Wir halten für die Übernachtung an einem flussnahen Zeltplatz in Rundu und genießen den spektakulären Sonnenuntergang. 1 ÜN: Zeltplatz. (F/M/A)

6.-7.
Etosha NP

Der Etosha-Nationalpark, den „Großen weiten Ort des trockenen Wassers“ und tierreichen Nordwesten Namibias mit einer Fülle verschiedener Wildtiere. Wir unternehmen Pirschfahrten durch die riesige trockene Etosha Pfanne auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen bevor wir unsern Zeltplatz in Namutoni, Halali oder Okaukuejo errichten, wo es beleuchtete Wasserlöcher gibt. 1 ÜN: Zeltplatz. (2xF/2xM/2xA)

8. Tag
Ugab Wildniss

Unser nächster Stopp ist der Brandberg, wo wir unseren Zeltplatz neben dem ausgetrockneten Ugab Flussbett aufschlagen werden. Es ist das zu Hause der seltenen Wüstenelefanten. Wir erkundschaften die Berge zu Fuß mit unseren lokalen Führer, welcher uns zu einer der vielen Felsmalereien der Region führt – der bekannten “White Lady”. 1 ÜN: Zeltplatz. (F/M/A)

9. Tag
Spitzkoppe

Auf dem Weg in Richtung Süden fahren wir durch die wunderschöne Wüstenlandschaft, die von Granitkuppelm geprägt ist, die aus der Ebene herausragen. Wir errichten unsere Camp am Fuße dieser massiven Kuppeln und machen eine Wanderung um die Gegend zu erkunden. Die Ruhe und Weite tragen dem Gefühl des Geheimnisvollen bei und wir genießen einen großartigen Sonnenuntergang. 1 ÜN: Zeltplatz. (F/M/A)

10.-11.
Swakopmund

Wir überqueren flache, offene Ebenen zu der Küste, wo wir die Cape Cross Robben-Kolonie besuchen werden. Weiter südlich liegt die Küstenstadt Swakopmund. Ein freier Tag zum Erkunden der Stadt (Tag 11). Es besteht auch die Gelegenheit Fallschirmspringen oder Dünen Boarding (eigene Kosten) auszuprobieren. Wir genießen das Abendessen in einem Restaurant (eigene Kosten).1 ÜN: Dunedin Star Guesthouse. (2xF/1xM/-)

12.-13.
Namib Wüste

Mondartige Landschaften umgeben die Küstenstadt Swakopmund. Wir durchqueren diese, wenn wir die Namib Wüste, mit ihren überragenden roten Sanddünen anfahren. Wir werden nach Sossusvlei wandern, den Sesriem Canyon erkunden und den Sonnenuntergang über den welthöchsten Sanddünen genießen. 1 ÜN: Zeltplatz. (F/M/A)

14. Tag
Windhoek

Die harmonische Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit seiner Menschen machen den Charme von Windhoek aus. Wir kommen am späten Nachmittag in der Hauptstadt von Namibia an und speisen in einem Restaurant zu Abend (eigene Kosten). 1 ÜN: Klein Windhoek Guest House. (F/M/-)

15. Tag
Windhoek und Tourende oder Anschlussprogramm

Die Tour endet nach dem Frühstück in der Stadt von Windhoek. Transport zum Flughafen in Windhoek kann auf Anfrage angeboten werden. Bitte benachrichtigen Sie uns in diesem Fall zum Zeitpunkt der Buchung. (F/-/-)

VL

Verlängerung: Botswana-Outback 7 Tage

15. Tag
Kalahari

Wir überqueren die Grenze nach Botswana und übernachten im Herzen der Kalahari. Wir machen einen Spaziergang mit einem einheimischen Buschmann vom Volk der San und lernen von ihm die Tricks und Kniffe, um im Busch zu überleben. 1 ÜN: Zeltplatz. (F/M/A)

16.-18.
Okavango Delta

Wir zelten für eine Nacht in Maun, wo wir uns auf die Weiterfahrt in das Okavango-Delta mit den traditionellen Mokoros, Einbaum-Kanus, vorbereiten. Eine Erfahrung, die man unbedingt gemacht haben muss. Zwei Tage zelten wir wild auf einer abgelegenen Flussinsel und erleben Buschwanderungen, gehen Schwimmen oder beobachten die vielfältige Vogelwelt dieser ursprünglich gebliebenen Wildnis. 1 ÜN: Maun Zeltplatz. 2 ÜN: Delta wildes Zelten. (3xF/3xM/2xA)

19. Tag
Makgadikgadi Pans

Spüren Sie die unermessliche Weite Afrikas bei einem unvergesslichen Sonnenuntergang. Je nach Jahreszeit füllen sich die Salzpfannen von Makgadikgadi mit Wasser und es entsteht ein schöner See, oder in der Trockenzeit verwandelt sich die Pfanne zu einer schimmernden Ebene. 1 ÜN: Zeltplatz. (F/M/-)

20. Tag
Chobe Nationalpark

Wir fahren nun nördlich durch das Chobe Waldreservat nach Kasane, wo wir unseren Zeltplatz aufbauen. Der Chobe Nationalpark ist für große Elefanten- und Büffelherden bekannt. Unseren Nachmittag verbringen wir mit einer spannenden Bootsfahrt auf dem Chobe Fluß auf der Suche nach Tieren. 1 ÜN: Zeltplatz. (F/M/-)

21. Tag
Victoria-Fälle

An diesem Morgen fahren wir nach Livingstone, wo die Reise um +/- 12:00 Uhr mittags am Flughafen endet. (F/-/-)

Leistungen:

  • 12 Zelt-Übernachtungen, 2 Übernachtungen in Guesthouse
  • alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm
  • sämtliche Transfers und Tagesausflüge mit unseren speziellen Safari-Trucks, Jeeps, Toyota-Minibussen oder Mercedes-Sprintern, bei Bedarf mit Anhänger und Dachgepäckträger für unsere Ausrüstung
  • Mahlzeiten lt. Programm (F= Frühstück/ M = Mittagessen, meist als Picknick / A = Abendessen): 14x Frühstück, 11x Mittagessen und 9x Abendessen sind inklusive. Diese werden von der Mannschaft am Fahrzeug vorbereitet und können dann um das Lagerfeuer oder an einer Sitzgruppe genossen werden.
  • stets zwei passionierte und qualifizierte Expeditionsleiter (deutsch- oder englischsprachig)
  • Reisepreissicherungsschein

Extras:

  • internationale Flüge (wir helfen gern, den passenden für Sie zu finden und buchen diesen hinzu)
  • Flughafentransfer zu Beginn (ca. 30 € pro Person)
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge
  • Trinkgelder

Zelten

Wir übernachten u.a. auf den ausgezeichneten Zeltplätzen in den Nationalparks. Im Allgemeinen sind die Zeltplätze sehr gut ausgestattet, teilweise können diese jedoch auch sehr einfach sein. Die meisten Einrichtungen besitzen warme Duschen, Restaurants, Waschgelegenheiten und Telefon. Einige Zeltplätze in Botswana verfügen über einfache Duschvorrichtungen und Toiletten mit Spülung! Die gesamte Zeltausrüstung, ausgenommen Schlafsäcke und Kissen, wird gestellt. Die Zelte, die wir benutzen, sind sehr komfortabel (2,2 x 2,2 x 1,8 Meter). Das Auf- und Abbauen ist relativ einfach und dauert lediglich circa fünf Minuten. An den Fenstern und Türen sind Insektennetze angebracht. Wir verwenden etwa fünf Zentimeter dicke Matratzen, die warm und bequem sind.

Wild Campen

An einigen Orten zelten wir ohne Infrastruktur. Wir werden unser eigenes Wasser und die gesamte mitgebrachte Ausrüstung benötigen, um uns selbst zu versorgen. Wild Zelten kann eine schöne Erfahrung sein, aber bitte denken Sie daran: Wir wollen keinerlei Spuren zurücklassen und nehmen unseren Müll komplett wieder mit. Die Toiletten sind in freier Natur und Exkremente müssen vergraben werden. Als Dusche dient uns eine einfache Busch-Dusche, sprich ein Wassereimer. Ein wichtiger Bestandteil einer Safari ist das Mitmachen. Gepäck- und Ausrüstung einladen am Morgen, aufräumen helfen, Essen mit zubereiten – Das alles gehört zum Abenteuer dazu und wenn jeder seinen kleinen Beitrag zum Gelingen leistet, gestaltet sich der Ablauf der Reise reibungslos. Die Reiseleiter bereiten alle Mahlzeiten selbst zu, sie bitten jedoch die Teilnehmer um Mithilfe beim Abwasch. Teamgeist macht Spaß!

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund des Reisestils, der Besonderheiten des Reiselandes und der geplanten Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Sprechen Sie uns im Einzelfall bitte an, um eventuell eine Lösung zu finden.

Mindestteilnehmerzahl & Tourabsage

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise liegt bei 4 Teilnehmern. Bei Nichterreichen bis 30 Tage vor Tourbeginn, ist eine Absage der Reise seitens des Veranstalters möglich.

Reiseveranstalter

MOSKITO Adventures & Partner

Sambia – Einreise, Visa, Impfungen:

Bitte wählen Sie hier Ihre Nationalität aus:

Namibia – Einreise, Visa, Impfungen:

Bitte wählen Sie hier Ihre Nationalität aus:

Botswana – Einreise, Visa, Impfungen:

Bitte wählen Sie hier Ihre Nationalität aus:

Für zusätzliche Hinweise empfehlen wir unsere Rubrik „Reisemedizin“ sowie die reisespezifischen Seiten des Auswärtigen Amtes.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden