19 Tage
Dauer
6 – 12
Teilnehmer
Anforderung
ab 2.760 € (inkl. Flug)
Preis p.P.
Goa o.a.
Verlängerung
Namasté! Der beste Weg, die Vielfalt des nördlichen Indiens kennen und schätzen zu lernen, ist einfach tatsächlich der, mitzukommen und sich so mit unbeschreiblichen Erlebnissen zu belohnen. Aber lassen Sie uns zur Einführung etwas weiter ausholen. Zu Beginn erkunden wir das neue und alte Delhi bevor wir uns Richtung Norden zum Corbett Nationalpark fortbewegen. Per Jeep erkunden wir dort Flora und Fauna und genießen das saftige Grün des Dschungels bei einer ausgedehnten Safari. Auf vier Rädern reisen wir weiter. In den südlichen Ausläufern des Himalayas durchqueren wir Pinienwälder mit wildem Rhododendron, Teeplantagen und kleinen Dörfern, bis wir im abgelegenen Lhojung den Ausgangsort unseres 4-Tage-Treks erreichen. Mit täglich vier- bis sechsstündigen Wanderungen, genügend Freiraum zur Erkundung der Umgebung um unsere malerischen Camps, sowie spektakulären Blicken auf die 7.000er des Garhwal Himal zählt es zu einer der schönsten Touren im Himalaya, die sowohl für Genusswanderer als auch für Trekkingeinsteiger geeignet ist. Es folgen wieder Nächte in festen Betten und ein moderates Rafting auf dem Alaknanda hin zum heiligen Ganges, wo wir uns mit frischem und klarem Bergwasser von allen Sünden reinwaschen können. Wieder auf vier Rädern folgen wir dem Lauf der "Ganga" und erreichen das "Yoga-Zentrum" Rishikesh, wo sich einst die Beatles von der spirituellen Atmosphäre inspirieren ließen. Nur unweit entfernt erkunden wir Haridwar, wo einmal alle 12 Jahre das weltweit größte religiöse Festival, die Kumbh Mela, stattfindet. Indien authentisch - ein Querschnitt der Gesellschaft auf dem indischen Subkontinent bietet sich uns bei einer Tag-Zugfahrt nach Agra, wo uns das weltberühmte Taj Mahal willkommen heißt. Über die "Geisterstadt" Fatehpur Sikri gelangen wir zur Wildnis des Ranthambore Nationalparks. In wunderschöner Natur begeben wir uns auf Tiger-Safari und können mit etwas Glück den großen Katzen in die Augen schauen. Wir erreichen Jaipur, das "Tor Rajasthans" oder die "Pink City". Diese lädt uns ein auf zahlreichen Basaren zu schlendern und bietet einen würdigen Abschied einer einzigartig kombinierten Reise.
  • Jeep-Safaris im Corbett und Ranthambore Nationalpark mit Möglichkeit der Tigerbeobachtung
  • 4-tägiges Trekking im Garhwal Himal mit traumhaften Panoramablicken auf Trishul (7.120m) und zahlreichen 6.000er Schneebergen
  • Hillstation Kausani mit Blick zum zweithöchsten Berg Indiens: Nanda Devi (7.916m)
  • auf den Spuren der Yogis und Beatles in Rishikesh
  • Haridwar - hinduistischer Pilgerort und Schauplatz des heiligen Kumbh Mela-Festes
  • Raftingtour auf dem Alaknanda-Fluss hin zum heiligen Ganges
  • Hauptstadt Delhi
  • "Pink City" Jaipur: Palast der Winde & Festung Amber
  • Indien ganz authentisch und vielseitig aus der "Zugperspektive"
  • UNESCO-Weltkulturerbe Taj Mahal in Agra und Geisterpalast Fathepur Sikri
  • Zeit für individuelle Einkaufsbummel auf bunten lokalen Märkten
  • ausreichend Freizeit für individuelle Erkundungen mit Tipps Ihres Reiseleiters
  • kleine Reisegruppe aus 4 bis 12 Personen und deutschsprachige Reiseleitung
18.10. - 05.11.2024 19 Tage 2.760 Euro
15.11. - 03.12.2024 19 Tage 2.760 Euro
09.02. - 27.02.2025 19 Tage 2.760 Euro 2 Reservierungen
21.03. - 01.04.2025 19 Tage 2.760 Euro
17.10. - 04.11.2025 19 Tage 2.760 Euro
14.11. - 02.12.2025 19 Tage 2.760 Euro
EZ-Zuschlag: 390 Euro
Dies ist eine Tour für diejenigen, die das Besondere suchen und gerne zu Fuß unterwegs sind. Mit kurzen Tagesetappen beim Trekking ist diese Reise auch für jeden durchschnittlich geübten Wanderer geeignet. Tauchen Sie ein in die Mystik Indiens. Mit einem Schuss Gelassenheit und Offenheit für Anderes werden Sie voller neuer Eindrücke nach Hause zurückkehren.
1.-2.
Anreise & Hauptstadt Delhi

In der Nacht des Tag 1 Ankunft in Neu Delhi. Bis wir am Abend des 2. Tages den Nachtzug nach Ramnagar nehmen, bleibt uns genügend Zeit die indische Metropole näher kennenzulernen. Der Kontrast zwischen Old und New Delhi könnte nicht größer sein. Das geschäftige Treiben und die Andersartigkeit indischer Lebensweise beeindruckt und fasziniert zugleich. Prächtige Paläste und Forts, sowie eine Vielzahl an Tempeln verschiede- ner Religionen bestimmen das Stadtbild und ermöglichen ein friedliches Miteinander der Kulturen. Wir beziehen Zimmer in einem Stadthotel in Neu Delhi. Im Schlafwagenabteil des Nachtzuges erreichen wir bei Ramnagar die ersten Ausläufer des Himalaya. 1xÜN im 3* Hotel / 1xÜN im Schlafwagen (F/-/-)

3. Tag
Safari im Corbett Nationalpark am Fuße des Himalaya

Nach Ankunft in Ramnagar geht es nur ein kleines Stück weiter in den Corbett Nationalpark. Am Fuße der Himalayavorstufen liegt dieser landschaftlich traumhaft gelegene Park, der eine Reichhaltigkeit verschiedenster Tier- und Pflanzenarten beherbergt, die einzigartig auf dem Subkontinent sind. Neben Elefanten und einer Vielzahl an Säugetieren und Reptilien hoffen wir auf etwas Glück, um die dort ansässigen indischen Tiger zu beobachten. Mehrstündige Pirschfahrten im offenen Jeep am Vor- und Nachmittag. 1xÜN im komfortablen 3* Dschungel-Resort Fahrzeit ca. 1 Std. zzgl. Pirschfahrten (F/P/A)

4. Tag
Panorama des Garwhal Himal mit Blick zum Nanda Devi

Nach einem guten Frühstück dringen wir tiefer in die Vorgebirge des Himalaya vor. Inmitten dichtbewachsener Kiefernwälder und ehemaliger Teeplantagen liegt auf 1.900 m das Örtchen Kausani. Die mächtigen Himalaya-Riesen der Nanda Devi-Kette liegen mit Höhen bis zu 7.900 m vor uns. Wir genießen einen spektakulären Sonnenuntergang vor der Kulisse des Gharwal-Gebirges. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 5 Std. (F/P/A)

5. Tag
Ankunft in Lohjung

Durch enge Täler und kleine Bergdörfer führt der Weg durch die Gebirgslandschaften. Mit jeder Biegung öffnen sich neue Ausblicke und Eindrücke der abgeschiedenen Region. Unterwegs Stopps bei Tempeln und Märkten, hier kaufen wir Proviant ein. Am Nachmittag erreichen wir Lohjung, den Ausgangspunkt der Trekkingtour. 1xÜN in einfachem 2* Gästehaus im Dorf / Fahrzeit ca. 5 Std. (F/P/A)

6.-9.
Gharwal – Trekking

Die nächsten Tage erwandern wir die umliegenden Gebiete und Dörfer, die allesamt nur zu Fuß erreichbar sind. Über Gebirgskämme, entlang klarer Wasserläufe, über endlose Wiesen und vorbei an Rhododendren, Bambus- und Eichenwäldern wandern wir. Die Himalaya-Riesen im Blick, sind wir an den Tagen jeweils nur für 4-6 Stunden unterwegs, um genügend Zeit zu haben, diese herrliche Landschaft in vollen Zügen zu genießen. Wir besuchen Dörfer, erfahren etwas über das alltägliche Leben der Bewohner und deren teils über Generationen überlieferte Traditionen. Wir sind in einer Region unterwegs, die nur sehr wenige Besucher sieht. Beständig auf einer Höhe zwischen 2.100 und bis 3.500 m sind wir jeweils nur knapp über oder unter der Baumgrenze und sehen auf die imposanten Bergketten, die allesamt eine Höhe von 6.300 bis 7.300 m auf- weisen. Spektakuläre Sonnenuntergänge, die Faszination der Landschaft und die freundlichen Bergbewohner machen diese Route zu einem Erlebnis der Extraklasse. Wir übernachten während des Trekkings sowohl in Zelten als auch im Gästehaus. Die Begleitmannschaft sorgt für ausgezeichnete Verpflegung während dieser Tage. Wir können sehen und lernen, was die indische Küche bei einfachen Bedingungen mit einer Vielzahl exotischer Gewürze auch am Lagerfeuer hervorzaubern kann. 2xÜN im Zelt & 2xÜN im 2* Gästehaus im Dorf, Tag 6: ↑ 600 Hm. / Gehzeit ca 4-5 Std. / Tag 7: ↑↓ 550 Hm. Gehzeit ca. 6 Std. / Tag 8: ↓ 600 Hm. / Gehzeit ca. 3 Std. Tag 9: ↑↓ 250 Hm. / Gehzeit ca. 4-5 Std. (F/P/A)

10. Tag
„Roadtrip“ nach Jayalgarh & Ganga

Morgens brechen wir auf Richtung Devprayag. Hier vereint sich der Bhagirathi- und der Alaknanda-Fluss und trägt nun den Namen Ganges, Mutter aller Flüsse. 1xÜN im komfortablem Camp am Ufer des Ganges / Fahrzeit ca. 6 Std. (F/P/A)

11.-12.
Rishikesh & Haridwar

Am Morgen treiben wir mit Schlauchbooten gemächlich den Ganges flussabwärts, vorbei an Viehherden und kleinen Dörfern. Nach ca. 3 Stunden auf dem Wasser erreichen wir am Nachmittag per Bus die Zentren indischer Spiritualität in Rishikesh, welches die Beatles schon in den Sechziger Jahren für sich entdeckt hatten. Gläubige verschiedenster Religionen bezeichnen die Stadt am Ganges als ihre Heiligste Stätte und der Besucher wird sofort in den Bann der Besonderheit dieses Ortes gezogen. Geruch von Jasmin, Amber und anderen Düften schwängert die Luft, Gebetsformeln werden rezitiert. Dies hat eine sehr meditative Wirkung, nicht nur auf die Pilger. Den Abendgebeten der Gläubigen am Ufer des Flusses zu lauschen, ist ein Erlebnis, das mit westlichen Denkweisen nur schwer zu verstehen, aber äußerst beeindruckend ist. Es bleibt etwas Zeit das Treiben am Ganges auf sich wirken zu lassen. Am frühen Morgen genießen wir ein besonderes Schauspiel: Die Nebelschwaden liegen noch über dem Fluss und die Gläubigen vollziehen ihre alltäglichen Rituale. Es ist nur ein kleines Stück weiter nach Haridwar, der wohl spirituellsten Stadt in Nordindien. Beim Schlendern durch die engen Gassen und vor allem beim Anblick tausender Gläubiger an den Badeghats am Ganges fühlen wir uns um Jahrhunderte zurückversetzt. 2xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 3 Std. und ca. 1 Std. (2xF/1xP/-)

13.-14.
Indien aus der „Zugperspektive“ – Taj Mahal in Agra

Mit der klimatisierten Eisenbahn geht es von den Gebirgsregionen wieder zurück nach Delhi. Es gibt wohl kein authentischeres Verkehrsmittel in Indien, das uns das alltägliche Leben der Menschen näher bringt. Fahrzeit ca. 5,5 Std. Der Bus bringt uns durch den turbulenten Verkehr weiter südlich nach Agra. Neben dem fast unwirklich anmutenden Taj Mahal bietet Agra ebenso ein Moghul-Fort immensen Ausmaßes. Den nächsten Tag erkunden wir mit einem Führer ausgiebig diese pompösen Bauten vergangener Tage. Z.B. das Taj Mahal, ein Traum in Marmor, der als Grabdenkmal für eine verstorbene Ehefrau errichtet wurde. Wir schlendern durch die quirligen und belebten Gassen Agras und entdecken Handwerker, die heute noch den Marmor zurechtschleifen, wie in vergangenen Jahrhunderten. 2xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 4 Std. (2xF/-/-)

15.-16.
Jeep-Safaris durch die Wildnis des Ranthambore Nationalparks

Wir passieren den Fatehpur Sikri Palast und die farbenfrohen Dörfer von Rajasthan und erreichen den Ranthambore National- park. Dieser ist eine eindrucksvolle Oase für jeden Natur- und Tierliebhaber. Bei zwei Jeep-Safaris erkunden wir den Park und halten Ausschau nach Gazellen und Antilopenarten. Mit Park-Rangern sind wir erneut auf der Pirsch nach den großartigen bengalischen Tigern. 2xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 7 Std. (2xF/1xP/2xA)

17. Tag
„Pink City“ Jaipur

Es ist nur ein sehr kurzes Stück bis Jaipur! Die Pink-City empfängt uns mit schillernden Farben der Rajasthanis, bunt gefärbten Turbanen, Elefanten und Kühen auf der Straße und der Exotik der Moghul-Ära. Neben dem Palast der Winde, dem City Palace und Amber Fort erleben wir “die indischste Stadt aller Städte” als Zentrum traditionellen Handwerks. Überall gehen Juweliere, Stofffärber, Töpfer, Steinschleifer und Tischler ihrer Arbeit nach. Ein Hauch von faszinierender Unwirklichkeit und Lebensweisen vergangener Tage bestimmen hier den Alltag. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 4 Std. (F/-/-)

18. Tag
Delhi & Rückreise

Nur wenige Kilometer hinter den Toren Jaipurs erscheint die mächtige, sandsteinfarbene Silhoutte des Amber Forts. Nach Besichtigung des riesigen Areals fahren wir am Nachmittag zurück zum Flughafen Indira Ghandi Neu Delhi. Abflug am späten Abend bzw. nach Mitternacht / Fahrzeit ca. 6 Std. (F/P/-)

19. Tag
Ankunft in der Heimat

Leistungen:

  • Flug mit Lufthansa, Air India o.a. Linienfluggesellschaften Frankfurt – Neu Delhi – Frankfurt, derzeit bekannte Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • sämtliche Transfers im Kleinbus
  • Tiger-Safaris in offenen Allrad-Jeeps
  • 10xÜN in 3* Hotels, 2xÜN in landestypischem Gästehaus in den Bergen, 2xÜN in Zelten in den Bergen, 1xÜN im Flusscamp, 1xÜN im Schlafwagen im Zug Mahlzeiten, 17x Frühstück, 11x Picknick, 10x Abendessen
  • Jeep-Safari & Ranger im Corbett- und Ranthambore Nationalpark,Zugfahrt im klimatisierten Schlafwagen Neu Delhi – Ramnagar,Zugfahrt Haridwar – Neu Delhi,Bootstour auf dem Ganges
  • sämtliche Eintrittsgebühren, Permits & Nationalparkgebühren
  • Deutsch sprechende Reiseleitung, Lokale, Englisch sprechende Guides und Bergführer

Extras:

  • Flug ab anderen Abflugorten in D, A, CH auf Anfrage und nach Verfügbarkeit
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke, andere nicht im Programm beschriebene optionale Ausflüge, Trinkgelder

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund des Reisestils, der Besonderheiten des Reiselandes und der geplanten Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Sprechen Sie uns im Einzelfall bitte an, um eventuell eine Lösung zu finden.

Mindestteilnehmerzahl & Tourabsage

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise liegt bei 4 Teilnehmern. Bei Nichterreichen bis 30 Tage vor Tourbeginn, ist eine Absage der Reise seitens des Veranstalters möglich.

Reiseveranstalter

MOSKITO Adventures Partner

Einreise

Coronabestimmungen: Aktuell gelten keine Beschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Dies kann sich jedoch jederzeit kurzfristig ändern. Für Reisende, die die Staatsbürgerschaft des Ziellandes besitzen, kann es zu abweichenden Einreisebestimmungen kommen. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre zuständige Auslandsvertretung. Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich: Reisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Vorläufiger Reisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Kinderreisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Alle Dokumente müssen im Original vorgelegt werden und dürfen nicht verlängert, aktualisiert oder handschriftlich verändert worden sein. Minderjährige: Die folgenden Dokumente sind erforderlich oder empfohlen:Folgende Dokumente sind erforderlich: - Ausweisdokument Folgende Dokumente sind empfohlen: - Unterschriebene Einverständniserklärung des/der Sorgeberechtigten (in englisch), bei allein reisenden Minderjährigen oder nur von einem Elternteil begleiteten Minderjährigen Einreise auf dem Landweg: Zwischen Nepal und Indien sind nicht alle Grenzübergänge geöffnet. Informieren Sie sich dahingehend rechtzeitig. Einreise auf dem Land- und Seeweg: Es muss unbedingt darauf geachtet werden, dass an den Grenzübergängen die Ein- und Ausreisestempel im Reisepass vorhanden sind.

Visa

Es wird ein Visum/eine elektronische Einreisegenehmigung benötigt. Visaarten: Visum ( Botschaft, Konsulat ) Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden. Dies ist in der Regel kostenpflichtig. Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 5-8 Tage Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann. E-Visum/elektronische Einreisegenehmigung Erläuterung: Das Visum/die elektronische Einreisegenehmigung kann online beantragt werden. Dies ist in der Regel kostenpflichtig. Nutzen Sie dazu den folgenden Link : https://indianvisaonline.gov.in/evisa/tvoa.html Die Einreise mit dem e-Visum ist nur über bestimmte Flughäfen und Seehäfen möglich. Die Ausreise kann jedoch an jedem Grenzübergang erfolgen. Die Erteilung des e-Visas in einen vorläufigen Reisepass ist nicht möglich. Reisende können kein e-Visum erhalten, wenn sie selbst, ihre Eltern oder ihre Großeltern in Pakistan geboren wurden oder dort einen permanenten Aufenthalt haben/hatten. Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 4 Tage Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann. Hinweis: Normale Visa berechtigen zu einem Aufenthalt von 6 Monaten, wobei eine mehrfache Einreise möglich ist. Das e-Visum ist ein Jahr lang gültig und berechtigt zu mehrfacher Einreise, wobei der Aufenthalt im Land jeweils 90 Tage am Stück nicht überschreiten darf. Bitte beachten Sie, dass nach einem Besuch mit einem Touristenvisum mindestens 60 Tage vergangen sein müssen, bevor Reisenden mit bestimmten Nationalitäten die erneute Einreise möglich ist. Mitzuführende Dokumente: - Reisepass, mit mindestens zwei freien gegenüberliegenden Seiten - Weiter- oder Rückflugticket Genehmigungspflichtige Gebiete: Besondere Reisegenehmigungen werden u.a. für Teile von Sikkim, Arunachal Pradesh und für die Lakkadiven (Lakshadweep Islands) benötigt. Diese Genehmigungen müssen in Indien vor der Einreise in die genannten Staaten eingeholt werden. Reisen nach Nagaland, Mizoram und die Andamanen müssen nicht genehmigt werden, es besteht jedoch eine Registrierungspflicht nach Ankunft. Die Nicobaren (Nicobar Islands) sind derzeit für Touristen nicht zugänglich. Wir empfehlen die Beantragung des Visums über unseren Partner visumPOINT. Durch die Angabe des Codes PASSOLUTION erhalten Sie 10% Rabatt. Zum Anbieter: www.visumpoint.de.

Impfungen

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben: - Poliomyelitis. Der Nachweis einer oralen Polioimpfung mindestens 4 Wochen vor der Abreise für ansässige nationale Reisende aus polioendemischen Ländern ist erforderlich. - Gelbfieber, Nur bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr gemäß WHO: https://www.passolution.de/gelbfieberinfektionsgebiete/. Bei dieser Destination gilt eine abweichende Länderliste. Bitte informieren Sie sich dahingehend bei der zuständigen Auslandsvertretung Ihres Zielgebiets. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 9 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist. Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen: - Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung - Hepatitis A - Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Typhus - Cholera - Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Japanische Enzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Dengue-Fieber, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition Masern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen. Malaria: Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen. Dengue-Fieber: Es besteht das Risiko, sich mit Dengue-Fieber zu infizieren. Dengue-Viren werden von tagaktiven Mücken übertragen. Eine medikamentöse Prophylaxe oder eine spezifische Therapie existieren nicht. Reisende sollten daher besonders auf einen konsequenten Mückenschutz achten. Dazu gehört auch die Mitnahme eines speziellen Mückensprays. Schwangere: Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:- Zika-Virus - Chikungunya-Fieber Kinder: Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:- Dengue-Fieber Allgemeine Bestimmungen Anforderungen der Fluggesellschaft: Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab. Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente: Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt. Schlussbestimmungen: Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Im Allgemeinen orientieren sich die gesundheitlichen Hinweise an den offiziellen Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Bei der Einreise kann es zu Gesundheitskontrollen und COVID-19-Tests kommen. Sollten Reisende positiv getestet werden, kann es zu weiteren Maßnahmen kommen.  Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. Datenstand vom: 26.05.2024 08:06 für Kunden von: MOSKITO Adventures, Albrechtshainer Str. 1b, 04824 Beucha

Änderungen vorbehalten