17 Tage
Dauer
4-8
Teilnehmer
Anforderung
ab 3.275 € (inkl. Flug)
Preis p.P.
auf Anfrage
Verlängerung
Kommen Sie mit auf eine sehr individuelle Reise nach Indochina. Mit unserer Erfahrung und Kontakten vor Ort haben wir für Sie die bedeutenden Höhepunkte, die man einfach erlebt haben muss, mit zahlreichen kleinen und abgelegenen Perlen kombiniert. In kleiner Gruppe bleibt auch ausreichend Freiraum für eigene Wünsche und Aktivitäten. Unsere deutschsprachigen Reiseleiter werden Sie mit den kulturellen und auch kulinarischen Spezialitäten beider Länder vertraut machen und stets für ein angenehmes Reisen sorgen. Freuen Sie sich auf eine unvergessliche Entdeckertour mit hohem Genussfaktor!
  • Hanoi: Altstadtbummel, Literaturtempel & Wasserpuppentheater
  • ländliches Vietnam in der Trockenen Halong Bucht
  • Übernachtung auf einer Dschunke in Ha Long
  • unterwegs per Rad und Boot
  • auf des Kaisers Spuren in Hue
  • Hoi An: Spaziergang durch Vietnams schönste Stadt & Relaxen am Strand
  • Ho Chi Minh oder "Paris des Ostens"
  • Mekong Delta: im Holzboot zum Alltag der Einheimischen
  • mit dem Tuk Tuk zum Ta Prohm & Angkor Wat
  • Bayon-Tempel in der alten Königsstadt Angkor Thom
  • kleine Gruppe und deutschsprachige Reiseleitung
06.02.  -  24.02.2020 17 Tage 3.275 Euro Tour in umgekehrter Reihenfolge, auch ohne Siem Reap buchbar
12.03.  -  28.03.2020 17 Tage 3.275 Euro
12.11.  -  28.11.2020 17 Tage 3.275 Euro
EZ-Zuschlag: 419 Euro
Reisen Sie auch zu Ihrem Wunschtermin! Bitte einfach bei uns anfragen!
Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, eine durchschnittliche Fitness ist ausreichend. Sie müssen sich aber zum Teil auf schwül-heißes Klima und längere Fahrtstrecken einstellen.
1. Tag
Abflug

Sie fliegen mit renommierter Airline ab Frankfurt nach Hanoi (Zubringerflüge auf Anfrage zubuchbar).

2. Tag
Ankunft in Hanoi, Altstadtbummel zum Literaturtempel

Sie erreichen Hanoi am frühen Morgen. Ihr Reiseleiter erwartet Sie am Flughafen und begleitet Sie zum Hotel in der Altstadt. Ihre Zimmer stehen bereits zur Verfügung und Sie können sich nach einem gemütlichen Frühstück erst einmal von der langen Reise ausruhen. Am Nachmittag bummeln Sie durch die Altstadt bis zum Hoan Kiem See und erhalten einen ersten Eindruck von der quirligen Hauptstadt Vietnams. Anschließend besuchen Sie den Literaturtempel. Er wurde bereits 1070 als Akademie errichtet, in der bis 1915 Söhne der Mandarin und Hochbegabte unterrichtet wurden. Zum Abschluss des Tages verwöhnen wir Sie mit typischen vietnamesischen Speisen. Sie werden begeistert sein! (F/-/A)

3. Tag
City Tour & Wasserpuppentheater

Nach dem Frühstück nimmt Sie Ihr Reiseleiter mit auf den Than Ha Markt und zeigt Ihnen neben allerlei exotischen Früchten auch das typisch vietnamesische „Street Food“. Anschließend besichtigen Sie das Ho Chi Minh Haus und erfahren mehr über „Onkel Ho“, wie er liebevoll genannt wird. Sie bummeln durch den wunderschönen Garten und besichtigen die Ein-Pfahl-Pagode, eine kleine hölzerne Pagode aus dem 11. Jahrhundert, die an eine Lotusblüte erinnert. Im Ethnologischen Museum erfahren Sie am Nachmittag mehr über die Kultur und Geschichte Vietnams und seiner Minderheiten bevor Sie etwas erleben werden, was es nur in Vietnam gibt – eine Aufführung im berühmten Wasserpuppentheater. Dabei stehen die Puppenspieler bis zur Hüfte im Wasser und dirigieren mit langen Bambusstangen, die unter Wasser unsichtbar bleiben, und daran befestigten Schnüren die Bewegungen ihrer Puppen. Mehrere Jahre Training sind nötig, um diese Kunst zu beherrschen. (F/-/A)

4. Tag
Hanoi – Hoa Lu – Tam Coc

Das ländliche Vietnam erwartet Sie! Eine etwa zweistündige Fahrt bringt Sie in das Gebiet der Trockenen Halong Bucht. Dieses Gebiet ist berühmt für seine atemberaubende Landschaft, in der – anders als in der Halong Bucht – Kalksteinformationen aus den Reisfeldern und Sumpfgebieten emporragen. Nach der Besich-tigung der antiken Tempel der einstigen imperialen Hauptstadt Hoa Lu erkunden Sie mit dem Fahrrad bei einer gemütlichen Tour die kleinen versteckten Nebenstraßen der Umgebung. Danach ist es an der Zeit, auf ein Sampan umzusteigen und die Schönheit der Natur vom Wasser aus zu erkunden. Zum Abschluss des Tages genießen Sie den Blick von der Bich Dong Pagode. Sie wurde in den Karstfelsen geschlagen und ist ein ganz besonderes Kleinod. (F/-/A)

5. Tag
Tam Coc – Halong Bucht

Die Fahrt führt Sie in das zerklüftete Karstge-biet von Halong im Golf von Tonkin, einem Weltkulturerbe von außergewöhnlicher Schönheit. Ein gewaltiger Drache habe, so die Legende, mit seinen Schwanzschlägen die unendliche Vielfalt der Inselwelt der Halong Bucht geschaffen. Gegen Mittag gehen Sie an Bord der traditionellen Dschunke. Genießen Sie das sich Ihnen bietende Panorama! Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, in kleineren Booten die Umgebung zu erkunden oder mit dem Kajak zu fahren. bevor Sie am Abend mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt werden. Übernachtung auf dem Boot. (F/M/-)

6. Tag
Halong-Bucht – Hanoi – Hoi An

Die bizarre Welt tausender Inseln mit bis zu 100 Meter hohen Karstfelsen und unzähligen Grotten bildet eine malerische Kulisse. Frühauf-steher beginnen den heutigen Tag mit Tai Chi – noch vor dem Frühstück. Nach dem Besuch einer Höhle erreichen Sie gegen Mittag den Hafen von Halong und fahren zurück nach Hanoi. Am Abend fliegen Sie nach Danang und fahren nach Hoi An. (F/M/-)

7. Tag
Hoi An

Nach dem Frühstück begeben Sie sich auf einen halbtägigen Spaziergang durch die schmalen Gassen Hoi Ans. Die wahrscheinlich schönste Stadt Vietnams war im Mittelalter ein wichtiger Seehafen. Unberührt von allen Kriegen, hat sie sich die Einflüsse chinesischer, japanischer, französischer, portugiesischer und britischer Händler, die hier auf ihrem Weg zwischen China und Indien einen Stopp einlegten, bewahrt. (F/-/-)

8. Tag
Hoi An

Der heutige Tag lädt ein zum Relaxen am Pool oder am Strand. Lassen Sie die vielen Eindrücke der ersten Reisetage Revue passieren und entspannen Sie sich oder bummeln Sie durch Hoi An mit seinen zahlreichen Kunstgalerien, Souvenir- und Schneiderläden. Sie haben die Wahl! (F/-/-)

9. Tag
Hoi An – Hue

Entlang der schönsten Küste Vietnams fahren Sie nach Hue und überqueren den legendären »Wolkenpass«, der bei gutem Wetter eine grandiose Aussicht von der bergigen Landschaft auf die Ebene und das Meer gewährt. Unterwegs besuchen Sie das Cham-Museum und erreichen Hue am Nachmittag. (F/-/A)

10. Tag
Hue

Hue – die alte Kaiserstadt ist für Kulturinteressierte unbedingt einen Besuch wert. Sie besichtigen die Zitadelle mit dem Kaiserpalast und genießen anschließend eine kleine Bootsfahrt auf dem Parfümfluss bis zur Thien Mu Pagode, einem der Wahrzeichen von Hue. Mit dem Fahrrad geht es dann weiter zu den eindrucksvollen Grabstätten der VietKaiser (leicht; ca. 5km). Unterwegs bleibt natürlich auch Zeit für einen Stopp mit einem typisch vietnamesischen Kaffee. Am Abend verwöhnen wir Sie wieder mit einem ganz besonderen Menü in stilvollem Ambiente. (F/-/A)

11. Tag
Ho Chi Minh oder „Paris des Ostens“

Nach dem Frühstück fahren wir zum Flughafen und fliegen nach Saigon. Saigon ist die größte Stadt des Landes und überall zeigt sich das gedrängte vietnamesische Leben in den Märkten, Nudelküchen, Straßencafés: eine Stadt voll brodelnden Lebens. Sie bekommen einen kleinen Überblick über das »Paris des Ostens« und besichtigen die Kathedrale Notre Dame, das Hauptpostamt und das Kriegsmuseum, in dem Sie zahlreiche, umfangreiche Dokumentationen über den Krieg und seine Folgen sehen werden. (F/-/A)

12. Tag
Mekong-Delta

Auf ins Mekong Delta! Nach etwa 2h Fahrt gehen Sie an Bord eines traditionellen Holzbootes und unternehmen eine Fahrt zu den Nebenflüssen des gewaltigen Mekong Flusses. Bei einem Halt auf einer Insel probieren Sie tropische Früchte und besichtigen traditionelle Handwerksbetriebe, bevor Sie mit kleinen Ruderbooten noch weiter ins Delta hineinfahren. Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Ho Chi Minh Stadt. (F/-/A)

13. Tag
Ho Chi Minh Stadt – Siem Reap

Der heutige Tag steht für eigene Entdeckungen in Ho Chi Minh Stadt zur Verfügung. Optional können Sie an einem Ausflug in das ca. 70 km entfernt von Saigon liegende Cu Chi teilnehmen. Sie besuchen dort das berühmte Tunnelsystem, das dem Vietcong in den Indochina-Kriegen als unterirdische Kommandozentrale, Waffenschmiede oder Feldlazarett diente. Am Abend fliegen Sie nach Siem Reap. (F/-/-)

14. Tag
Siem Reap

Ein ganz besonderer Höhepunkt der Reise erwartet Sie – die Entdeckung der Tempelanlagen von Angkor. In der alten Königsstadt Angkor Thom besuchen Sie zuerst den Bayon Tempel, dessen lächelnde Gesichter von den Türmen herabblicken, sowie die »Elefantenterrasse« und die »Terrasse des Leprakönigs«, die ebenfalls Überreste der ehemals 10 km2 großen königlichen Metropole sind. Am Nachmittag haben Sie sicher noch etwas Zeit für ein entspanntes Bad im Pool bevor Sie das Abendessen mit Apsara Show erwartet. (F/-/A)

15. Tag
Siem Reap

Ausgiebige Besichtigungen von Angkor stehen auf dem heutigen Programm. Sie fahren mit dem Tuk Tuk zu dem atmosphärischen Ta Prohm Tempel, welcher von Baumwurzeln und Urwald überwuchert ist. Im Anschluss besichtigen Sie die prächtige Tempelanlage Angkor Wat, die im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Diese Tempelanlage gilt als das größte sakrale Bauwerk der Erde. (F/-/A)

16. Tag
Siem Reap & Rückreise

Der Vormittag ist frei. Nach dem Auschecken besuchen Sie das etwas außerhalb gelegene Heiligtum Banteay Srei. Sie werden von der Harmonie zwischen Architektur und Schönheit begeistert sein. Danach erfolgen der Transfer zum Flughafen und der Heimflug. Eine erlebnisreiche Reise geht zu Ende. (F/-/-)

17. Tag
Ankunft in Frankfurt

Leistungen:

  • Flug ab/an Frankfurt in der Economy Class
  • Flug Hanoi-Danang, Flug Hue-Saigon, Flug Saigon-Siem Reap
  • Rundreise mit Besichtigungen, Transfers, Eintritte lt. Programm
  • Übernachtungen in 3*/4*-Hotels
  • Verpflegung laut Programm (15xF, 2x M, 9x A)
  • lokale deutschsprachige wechselnde Reiseleitung
  • Reisepreissicherungsschein

Extras:

  • fehlende Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder, sonstige persönliche Ausgaben
  • Visum Kambodscha (30 USD, bei Einreise zu erwerben)
  • Reiserücktritts- und Auslandskrankenversicherung

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund des Reisestils, der Besonderheiten des Reiselandes und der geplanten Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Sprechen Sie uns im Einzelfall bitte an, um eventuell eine Lösung zu finden.

Mindestteilnehmerzahl & Tourabsage

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise liegt bei 4 Teilnehmern. Bei Nichterreichen bis 28 Tage vor Tourbeginn, ist eine Absage der Reise seitens des Veranstalters möglich.

Reiseveranstalter

MOSKITO Adventures Partner

Vietnam – Einreise, Visa, Impfungen:

Einreise

Coronavirus: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 hat das Land seine Grenzen am 21.03.2020 vorübergehend für touristische Zwecke größtenteils geschlossen. Ab dem 01.07.2020 sollen für 80 Länder das e-Visa Verfahren wieder möglich sein. Aktuell liegen noch keine weitere Details dazu vor. Wichtig bei der Einreise: Alle Reisenden müssen bei der Ankunft für 14 Tage in Quarantäne in eine in der Regel von den Behörden ausgesuchte Unterkunft. Ebenfalls wird bei Ankunft sowie nach den 14 Tagen Quarantäne ein SARS-CoV-2 Test durchgeführt. Wichtig vor Ort: -Praktisch keine Beschränkungen mehr für Lokale Geschäfte -Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet mit Abstandsregelung -Restaurants/Cafés: geöffnet mit Abstandsregelung -Maskenpflicht: ja, in öffentlichen Räumen -Museen/Sehenswürdigkeiten/Tierparks/Kinos: geöffnet mit Abstandsregelung -Vor Ort müssen die geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) eingehalten werden Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich: Reisepass Das Reisedokument muss 6 Monate nach Ablauf des Visums gültig sein. Vorläufiger Reisepass Das Reisedokument muss 6 Monate nach Ablauf des Visums gültig sein. Kinderreisepass Das Reisedokument muss 6 Monate nach Ablauf des Visums gültig sein. Der Kinderreisepass ist nur mit Lichtbild gültig. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Minderjährige: Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden. Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente: Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt. Anforderungen der Fluggesellschaft: Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Visa

Es wird ein Visum benötigt. Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 ist die visumfreie Einreise nach Vietnam aktuell nicht möglich. Reisende müssen bis auf Weiteres ein Visum vorab, bei Einreise vor Ort (siehe unten) oder per E-Visa-Verfahren unter https://evisa.xuatnhapcanh.gov.vn/ beantragen. Aktuell wurde die Visaerteilung jedoch vorübergehend eingestellt. Visaarten Visum ( Botschaft, Konsulat ) Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden. Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 15 Tage Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann. E-Visum/ETA Erläuterung: Das Visum kann online beantragt werden. Das e-Visum/die elektronische Einreiseerlaubnis kann online unter folgendem Link beantragt werden : https://evisa.xuatnhapcanh.gov.vn/ Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 3 Tage Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann. Visum bei Ankunft Erläuterung: Das Visum kann bei Ankunft vor Ort an offiziellen Grenzstellen beantragt werden. Ein Visa on Arrival wird nur in besonderen Fällen ausgestellt: -Für Reisende, die aus einem Land kommen, in dem es keine vietnamesische Auslandsvertretung gibt. -Wenn die Reise durch einen befugten Vietnam-Reiseveranstalter organisiert wurde (es empfiehlt sich, sich rechtzeitig bei dem Veranstalter zu informieren). Besonderheiten: Die Verlängerung des visumfreien Aufenthalts um weitere 15 Tage ist bei Buchung einer Pauschalreise in einem vietnamesischen Reisebüro möglich. Eine erneute visumfreie Einreise ist erst wieder möglich, wenn nach der letzten Ausreise 30 Tage vergangen sind. Mitzuführende Dokumente: - Weiter- oder Rückflugticket - Vorabeinlassungsgenehmigung (muss vorab online beantragt werden, wenn Reisende ihr Visum bei Ankunft vor Ort beantragen möchten) - 2 Passfotos, nicht älter als 6 Monate Einreise auf dem Land- und Seeweg: Wird ein Visum benötigt, muss dieses vorab bei der zuständigen Botschaft beantragt werden, da an den Grenzstellen keine Visa on Arrival ausgestellt werden. Vietnamesischer Hintergrund: Personen mit einer vietnamesischen Abstammung, die keinen vietnamesischen Pass mehr besitzen, sowie Familienangehörige von Vietnamesen, können auf Antrag von der Visumpflicht befreit werden. Es wird eine Bescheinigung ausgestellt, welche für fünf Jahre gültig ist. Mit dieser Bescheinigung sind mehrere Ein- und Ausreisen von bis zu 90 Tagen möglich.

Wir empfehlen die Beantragung des Visums über unseren Partner visumPOINT. Durch die Angabe des Codes PASSOLUTION erhalten Sie 10% Rabatt. Zum Anbieter: www.visumpoint.de.

Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen: - Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung - Hepatitis A - Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Japanische Enzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition Masern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen. Malaria: Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen. Coronavirus: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen. Schwangere: Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen: - Zika-Virus Kinder: Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen: - Dengue-Fieber - HFMK Schlussbestimmungen: Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. Datenstand vom: 06.07.2020 05:25 für Kunden von: MOSKITO Adventures, Albrechtshainer Str. 1b, 04824 Beucha

Kambodscha – Einreise, Visa, Impfungen:

Einreise

Coronavirus: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 kommt es zu verschärften Kontrollen bei der Einreise. Wichtig bei Einreise: Wird die Einreise genehmigt, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden: Reisende müssen einen Gesundheitsnachweis mit negativem COVID-Test, nicht älter als 72 Stunden, sowie eine Reisekrankenversicherung mit mindestens 50.000 US-Dollar Versicherungssumme nachweisen. Alle Ausländer, die in Kambodscha ankommen, müssen sich ab sofort in einer Einrichtung in der Nähe des Flughafens einem COVID-19-Test unterziehen. Sie müssen in dieser Einrichtung bleiben, bis die Ergebnisse bekannt sind, was auch eine Übernachtung einschließen kann. Außerdem erfolgt eine bis zu 14-tägige Quarantäne. Die Kosten für diese Maßnahmen sind vom Reisenden selbst zu tragen. Hierfür muss bei Ankunft eine Kaution in Höhe von 3000 US-Dollar bar bezahlt werden. Nach Abzug der jeweiligen Servicegebühren wird der Restbetrag der Kaution zurückerstattet. Es kommt zu Grenzschließungen mit Vietnam, Thailand und Laos sowie Einschränkungen im Flugverkehr. Auch bei Reisen innerhalb des Landes ist mit erheblichen Beeinträchtigungen zu rechnen. Wichtig vor Ort: - Einschränkungen des öffentlichen Lebens und der Bewegungsfreiheit vor Ort - Vor Ort müssen die geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) eingehalten werden Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich: Reisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein. Vorläufiger Reisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein. Kinderreisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente: Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt. Anforderungen der Fluggesellschaft: Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab. Minderjährige: Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden. Zusätzlich benötigen alleinreisende/nur von einem Elternteil begleitete Minderjährige Folgendes: - Eine offizielle Zustimmungserklärung der Sorgeberechtigten

Visa

Es wird ein Visum benötigt. Visaarten Visum ( Botschaft, Konsulat ) Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden. Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 1-5 Tage Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann. E-Visum/ETA Erläuterung: Das Visum kann online beantragt werden. Das e-Visum/die elektronische Einreiseerlaubnis kann online unter folgendem Link beantragt werden : https://www.evisa.gov.kh Die Einreise mit dem e-Visum ist nur über eine begrenzte Anzahl von Grenzübergängen möglich. Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 14 Tage Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann. Visum bei Ankunft Erläuterung: Das Visum kann bei Ankunft vor Ort an offiziellen Grenzstellen beantragt werden. Visa on Arrival werden an den Flughäfen Phnom Penh und Siem Reap sowie in Poipet, Cham Yeam und Bavet ausgestellt. Das Konsulat rät dazu, ein Visum vorab zu beantragen. Coronavirus: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 ist die Ausstellung von e-Visa und Visa bei Ankunft derzeit nicht möglich. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die zuständige Auslandsvertretung. Hinweis: Das Touristenvisum wird für maximal 30 Tage ausgestellt. Es kann einmalig in der Einwanderungsabteilung des Innenministeriums gegenüber dem Flughafen Phnom Penh verlängert werden. Die Aufenthaltsdauer wird bei Einreise festgelegt, man erhält eine Ein-/Ausreisekarte, die abgestempelt wird. Diese Karte muss bei der Ausreise vorgelegt werden. Mitzuführende Dokumente: - Visumantrag - Weiter- oder Rückflugticket - Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel - Biometrische Passfotos

Wir empfehlen die Beantragung des Visums über unseren Partner visumPOINT. Durch die Angabe des Codes PASSOLUTION erhalten Sie 10% Rabatt. Zum Anbieter: www.visumpoint.de.

Impfungen

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben: - Gelbfieber (siehe unten) Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen: - Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung - Hepatitis A - Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Typhus - Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Vogelgrippe, bei besonderer Exposition - Japanische Enzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition Masern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen. Malaria: Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen. Coronavirus: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen. Schwangere: Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen: - Zika-Virus - Chikungunya-Fieber Kinder: Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen: - Dengue-Fieber - HFMK Gelbfieber: Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 12 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten von über 12 Stunden am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist. Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr: Afrika:  Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Südsudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik   Zentral- und Südamerika:  Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela Schlussbestimmungen: Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. Datenstand vom: 06.07.2020 05:25 für Kunden von: MOSKITO Adventures, Albrechtshainer Str. 1b, 04824 Beucha

Für zusätzliche Hinweise empfehlen wir unsere Rubrik „Reisemedizin“ sowie die reisespezifischen Seiten des Auswärtigen Amtes.