15 Tage
Dauer
4-12
Teilnehmer
Anforderung
ab 2.750 € (inkl. Flug)
Preis p.P.
auf Anfrage
Verlängerung
Zwischen Basaren, architektonischen Wunderwerken und dem Zauber des Orients: Geradezu legendär ist die Seidenstraße, die den Mittelmeerraum mit China verbindet und auch durch das heutige Usbekistan verläuft. Auf der Reise entdecken Sie wichtige Stationen entlang dieser historischen Handelsroute mit sagenumwobenen orientalischen Städten. Sie besuchen architektonische Höhepunkte, wie Moscheen, Minarette und Paläste, deren Farbspiel aus Türkis und Sandbraun fasziniert. Auf den Basaren können Sie Berge an Waren bestaunen und die Usbeken beim Feilschen beobachten. Das Handeln sollten Sie auch selbst probieren: Es gehört einfach dazu und macht richtig Spaß! Bei Usbeken in den Nuratau-Bergen: All die Eindrücke des Orients sind überwältigend, und so ist eine kleine Verschnaufpause sehr wohltuend. Der Aufenthalt bei Familien im Bergdorf Sentyab gewährt Ihnen Einblicke in das Leben der Bevölkerung und lässt Sie bei Wanderungen durch die Bergwelt die Natur und Landschaft aus nächster Nähe wahrnehmen. Abends kommen alle zusammen und lassen den Tag gemütlich ausklingen, oft bei hausgemachter Musik, die auch zum Tanzen einlädt. Märchenstädte aus 1001 Nacht und krönender Abschluss im Chimgan Gebirge: Die "blauen Diamanten" Samarkand, Buchara und Chiwa sind das Herzstück der usbekischen Seidenstraße. Sie besichtigen diese Märchenstädte aus 1001 Nacht mit viel Zeit und lassen die faszinierenden Markenzeichen der usbekischen Architektur auf sich wirken. Ihr Reiseleiter gibt Ihnen dabei gezielte Einblicke in das Leben der Menschen und wird mit Ihnen gemeinsam auch das Nationalgericht "Plov" zubereiten. Ihr Aufenthalt wird abgerundet durch einen Tagesausflug in den Chimgan, einem Ausläufer des Tian Shan Gebirges ("Himmelsgebirge"). Bei einer Wanderung zu einem Wasserfall lassen Sie die unterschiedlichen Facetten des vielseitigen Landes Revue passieren.
  • Alte, traumhaft schöne Oasenstädte der Seidenstraße: Samarkand, Buchara und Chiwa
  • Drei Tage zu Gast bei einer Familie im Nuratau-Gebirge mit zwei Wanderungen
  • Papierschöpfer, Kalligrafen und Keramikmeister über die Schulter schauen
  • kleine Gruppe & durchgängig deutschsprachige Reiseleitung!
23.03. - 06.04.2024 15 Tage 2.750 Euro noch 2 freie Plätze
06.04. - 20.04.2024 15 Tage 2.750 Euro bereits ausgebucht
27.04. - 11.05.2024 15 Tage 2.750 Euro erste Buchungen
07.09. - 21.09.2024 15 Tage 2.750 Euro bereits ausgebucht
21.09. - 05.10.2024 15 Tage 2.750 Euro bereits ausgebucht
05.10. - 19.10.2024 15 Tage 2.750 Euro noch 2 Plätze
EZ-Zuschlag: 250 Euro (nur in Hotels möglich)
Normale bis gute Kondition für z. T. längere Autofahrten (Fahrt Buchara–Chiwa: ca. 6-7 h), auch auf Straßen, die nicht den mitteleuropäischen Standards genügen, sowie für 3 mittelschwere Wanderungen (ca. 2–5,5 h) in bergigem Gelände (z. T. auch über Steinfelder) ist erforderlich. Bereitschaft zum Komfortverzicht in den familiengeführten Gästehäusern wird vorausgesetzt (DU/Toilette außerhalb, Schlafen auf Matratzen auf dem Boden, z. T. im Mehrbettzimmer, Bettwäsche vorhanden).
1. Tag
Anreise nach Taschkent

Abflug ca. 11 Uhr in Frankfurt/M. und Ankunft am Abend (ca. 21 Uhr Ortszeit) in Taschkent. Sie werden von Ihrem Reiseleiter am Flughafen in Empfang genommen und fahren gemeinsam ins Hotel. Übernachtung im Hotel (-/-/-)

2. Tag
Ausflug ins Chimgan Gebirge mit Wanderung

Nach dem Frühstück fahren Sie von Taschkent in die Ausläufer des Tien Shan Gebirge ins kleine Örtchen Nanai. Hier startet eine Wanderung Aksarsay Vodopad auf 1800 m, die Sie zu einem Wasserfall bringt. Picknick in den Bergen. Anschließend wandern Sie zurück zum Dorf und fahren entlang des Charvak Stausees zurück nach Taschkent. Begrüßungsabendessen. Übernachtungen im Hotel, Wanderung: ca. 3-4 h, Fahrzeit: ca. 4 h (F/Lunchpaket/A)

3. Tag
Mit dem Zug Afrosiab nach Samarkand

Nach dem Frühstück geht es zum Bahnhof und Sie fahren mit dem Hochgeschwindigkeitszug „Afrosiab“ nach Samarkand. (Fahrt ca. 2,5 h). Willkommen in einer der schönsten Städte Usbekistans. Übernachtung im Hotel. (F/-/A)

4. Tag
Wunderbares Samarkand

In Samarkand steht bei der Besichtigung der berühmte Registan-Platz an erster Stelle. Besucher stehen staunend vor den riesigen Meisterwerken der 3 Medresen Ulugbek, Tillakori und Sherdor. Nach dem ausführlichen Rundgang geht es weiter zum Mausoleum Gur Emir – dem „Grab des Gebieters“. Sie besichtigen die Bibi-Chanom-Moschee, welche einst „ein Paradies auf Erden“ werden sollte. Von hier aus können Sie schon die Mausoleen von Schah-e-Sinde erblicken, welche in ihrer Anlage einzigartig sind. Im Observatorium des berühmten Gelehrten Ulugbek wird deutlich, wie hochwissenschaftlich die Forschungen des Astronomen bereits im 15. Jh. waren. Abendessen in einem Hausrestaurant. Übernachtung wie am Vortag. (F/-/A)

5. Tag
Tagesausflug nach Shahrisabz zum Sommerpalast von Timur (UNESCO-Weltkulturerbe)

Um die Fahrt zu verkürzen, steigen Sie für die Hin- oder Rücktour in PKW’s und fahren über eine Passstraße durch die Berge. In Shahrisabz besuchen Sie die Ruinen des gewaltigen Sommerpalastes des einstigen Herrschers Timur. Rückkehr nach Samarkand und Einkehr in ein familiengeführtes Hausrestaurant. Übernachtung wie am Vortag. (F/-/A)

6. Tag
Fahrt in die Nuratau-Berge über Al Buchari, heiliger Ort der Muslime

Abschied von Samarkand. Unweit von Samarkand wirkte der islamische Gelehrte Al Buchari. Sie besichtigen die Moschee Imam Al-Buchari und das Mausoleum. Auch ein Abstecher zu einem lokalen Markt darf nicht fehlen. Dort kaufen Sie gemeinsam die Zutaten für das Nationalgericht Plov (auch: Pilav). Nach Ankunft bei den Gastfamilien im Bergdorf Sentyab helfen alle bei der Zubereitung und dann lassen Sie es sich gemeinsam schmecken! 3 Übernachtungen bei Familien im Gasthaus. (F/-/A)

7.-8.
Aufenthalt im Bergdorf Sentyab im Nuratau-Gebirge mit Tageswanderungen

Etwa 150 km nördlich von Samarkand befinden sich die Nuratau-Berge mit bis zu 2500m hohen Gipfeln. In einer Höhe von etwa 650 m liegt das Bergdorf Sentyab, dessen Einwohner Sie freundlich und warmherzig empfangen. Sie erzählen gern aus ihrem Leben und sind auch auf Ihre Geschichten gespannt. In der Bergwelt ringsum entdecken Sie bei kurzen oder auch längeren Wanderungen viel Interessantes und können sich von den ersten Tagen in den Städten in der Natur wunderbar entspannen. Unterwegs gibt es zu Mittag am Tag 7 ein Picknick und am Tag 8 kehren Sie bei einer Familie ein. 2x Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad, 7. Tag: Wanderung ca. 5,5 h; 8. Tag: Wanderung 2x ca. 2–2,5 h; Höhenunterschiede: etwa +/-400 Hm, optional bis +/-1500 Hm (2xF/1xLunchpaket, 1xM/2xA)

9. Tag
Fahrt nach Buchara (UNESCO-Weltkulturerbe)

Entlang der Seidenstraße finden sich noch immer traditionell arbeitende Manufakturen. Auf Ihrem Weg nach Buchara besuchen Sie in einer kleinen Stadt eine Handwerkerfamilie, die ihr Wissen der Keramikherstellung von Generation zu Generation überliefert. Am späten Nachmittag erreichen Sie Buchara – die Märchenstadt aus „1001 Nacht“. Als Programmpunkte stehen die Sommerresidenz der letzten Emire auf Ihrem Programm sowie die Grabstätte Naqshbandi, die Nekropole Chor Bakr und die Moschee Chor Minor. Übernachtung im Hotel. (F/-/A)

10. Tag
Umfangreiches Besichtigungsprogramm in der Handelsstadt Buchara

Sie sehen den Komplex Poi-Kalon, besuchen die drei Kuppelbasare: Juwelierbasar, Basar der Mützenmacher sowie der Geldwechsler. Das Labi Hauz in der Altstadt mit dem großen Wasserbecken ist ein reges Zentrum der Stadt, in der Umgebung finden sich kleine offene Teestuben, die stets gut besucht sind. Gleich daneben sehen Sie die Medrese Nadir Devon Begi. Nach dem Abendessen besuchen Sie ein Life-Folklore-Konzert im Innenhof der Medrese. Übernachtung wie am Vortag. (F/-/A)

11. Tag
Die Stadt, wo Legenden wahr werden und Fahrt durch die „rote Wüste“ Kysylkum nach Chiwa

Die Besichtigung von Buchara geht weiter: Sie besuchen die Festung Ark, kommen zur Moschee Bolo Hauz und zum bekannten Samaniden-Mausoleum. Anschließend fahren Sie nach Chiwa und erleben die Weite der Wüstenlandschaft in Zentralasien (Fahrt ca. 4-6 h, je nach Verkehrslage und Straßenzustand). Die Wüste Kysylkum („Roter Sand“) erstreckt sich auf ca. 200 000 km² zwischen den Strömen Amurdaja und Syrdaja in den Ländern Turkmenistan, Usbekistan und Kasachstan. Kleiner Zwischenstopp am Amurdarja in einem Teehaus. Erste Eindrücke von Chiwa mit seiner lebendigen Altstadt. Übernachtung im Hotel (F/-/A)

12. Tag
Oasenstadt Chiwa (UNESCO-Weltkulturerbe) – Perle des Orients

Die über 2500 Jahre alte Stadt ist eine der ältesten ganz Zentralasiens und war eine wichtige Station an der Seidenstraße. Besichtigung der Altstadt, die beispielsweise für das „kurze“ Minarett Kalta Minor berühmt ist, welches einst als das größte Minarett des Herrschaftsgebietes geplant war. Übernachtung wie am Vortag. (F/-/A)

13. Tag
Vormittag zur freien Verfügung in Chiwa; am Abend Inlandsflug von Urgentsch nach Taschkent

Genießen Sie den Vormittag für individuelle Entdeckungen bei einem Bummel durch die Gassen zwischen den Lehmhäusern. Für weitere (optionale) Besichtigungen steht Ihnen der Reiseleiter zur Verfügung. Am späten Abend Transfer nach Urgentsch und Inlandsflug zurück nach Taschkent. Übernachtung im Hotel, Fahrt: ca. 40 km / ca. 1 h (F/-/A)

14. Tag
Stadtführung durch die Hauptstadt Usbekistans

Taschkent gilt als die grünste Stadt Usbekistans. Besichtigung des historischen Teils der Hauptstadt mit ihren Medresen, Moscheen und des Unabhängigkeitsplatzes. Danach Besuch des traditionellen Chorsu-Basars, wo Sie Ihr Verhandlungsgeschick erproben können. Abschiedsessen mit Musik – wenn Sie möchten, können Sie an einem usbekischen Tanz teilnehmen. Übernachtung im Hotel (F/-/A)

15. Tag
Rückflug nach Frankfurt

Am zeitigen Morgen erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen und gegen 6 Uhr morgens hebt der Flieger zurück nach Deutschland ab (Ankunft gegen 10 Uhr in Frankfurt).

Leistungen:

  • Flug Frankfurt/M. / Taschkent – Frankfurt/M. inkl. Tax
  • Inlandsflug Urgentsch – Taschkent inkl. Tax
  • Zugfahrt Taschkent – Samarkand mit dem Schnellzug Afrosiab
  • Transfers lt. Programm (überwiegend im klimatisierten, privaten Minibus und streckenbedingt in PKW)
  • 11 Übernachtungen in 2-3 Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC, 3 Übernachtungen in familiengeführten Gästehäusern (einfach, aber sauber, z. T. mehr als 2 Pers. pro Raum, Matratzen auf dem Boden, Bettwäsche vorhanden, DU/WC außerhalb)
  • 13x Frühstück, 2x Mittag teilw. als Picknick, 13x Abendessen
  • 3 geführte Wanderungen (z. T. mit zusätzl. Guide)
  • Mineralwasser während der Fahrten (ca. 1,5 l pro Person und Tag)
  • Eintrittsgelder lt. Programm
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

Extras:

  • Rail & Fly-Ticket (ab allen dt. Bahnhöfen): 90 Euro
  • Gebühren für Foto/Video
  • optionale Ausflüge
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund des Reisestils, der Besonderheiten des Reiselandes und der geplanten Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Sprechen Sie uns im Einzelfall bitte an, um eventuell eine Lösung zu finden.

Mindestteilnehmerzahl & Tourabsage

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise liegt bei 4 Teilnehmern. Bei Nichterreichen bis 30 Tage vor Tourbeginn, ist eine Absage der Reise seitens des Veranstalters möglich.

Reiseveranstalter

MOSKITO Adventures Partner

Einreise

Coronabestimmungen: Aktuell gelten keine Beschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Dies kann sich jedoch jederzeit kurzfristig ändern. Für Reisende, die die Staatsbürgerschaft des Ziellandes besitzen, kann es zu abweichenden Einreisebestimmungen kommen. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre zuständige Auslandsvertretung. Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich: Reisepass Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Vorläufiger Reisepass Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Kinderreisepass Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Alle Dokumente müssen im Original vorgelegt werden und dürfen nicht verlängert, aktualisiert oder handschriftlich verändert worden sein. Registrierung: Binnen 72 Stunden müssen sich Reisende beim UVViOG (Verwaltung für Ein-/Ausreise und Staatsbürgerschaft) des jeweiligen Stadtbezirks anmelden. Die Registrierung übernehmen in der Regel die Hotels. Der Registrierungsbeleg muss auch bei Ausreise vorgelegt werden. Minderjährige: Die folgenden Dokumente sind erforderlich oder empfohlen:Folgende Dokumente sind erforderlich: - Ausweisdokument - Unterschriebene Einverständniserklärung des/der Sorgeberechtigten (in englisch), bei allein reisenden Minderjährigen oder nur von einem Elternteil begleiteten Minderjährigen. Die Einverständniserklärung sollte in usbekischer oder russischer Sprache vorgelegt werden. Einige Fluggesellschaften verlangen unter Umständen auch eine Beglaubigung der Einverständniserklärung. Bitte erkundigen Sie sich dahingehend rechtzeitig.

Visa

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 30 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 30 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung. Mitzuführende Dokumente: - Weiter- oder Rückflugticket - Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel - Dokumente, die den Zweck der Reise beschreiben Wir empfehlen die Beantragung des Visums über unseren Partner visumPOINT. Durch die Angabe des Codes PASSOLUTION erhalten Sie 10% Rabatt. Zum Anbieter: www.visumpoint.de.

Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen: - Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung - Hepatitis A - Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Cholera - Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Frühsommer-Meningoenzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition Masern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen. Allgemeine Bestimmungen Anforderungen der Fluggesellschaft: Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab. Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente: Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt. Schlussbestimmungen: Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Im Allgemeinen orientieren sich die gesundheitlichen Hinweise an den offiziellen Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Bei der Einreise kann es zu Gesundheitskontrollen und COVID-19-Tests kommen. Sollten Reisende positiv getestet werden, kann es zu weiteren Maßnahmen kommen.  Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. Datenstand vom: 26.05.2024 07:38 für Kunden von: MOSKITO Adventures, Albrechtshainer Str. 1b, 04824 Beucha