15 Tage
Dauer
8-12
Teilnehmer
Anforderung
ab 2.985 € (zzgl. Flug)
Preis p.P.
auf Anfrage
Verlängerung
Gangnam-Style, Kimchi, Hyundai, Samsung & Co! Wer kennt nicht diese so populär gewordenen Begrifflichkeiten von der koreanischen Halbinsel. Auf dieser abwechslungsreichen Reise in Südkorea erleben wir natürlich all diese typischen Dinge. Aber wir stöbern auch unter dieser Oberfläche, hin zu Jahrtausende alten Traditionen und zu UNESCO-Geoparks, die mit unbeschreiblich schöner Natur warten, von uns entdeckt zu werden. Neben der Metropole Seoul selbst schwärmen wir aus zu kleinen Dörfern, genießen das Grün der Bambus- und Kiefernwälder und übernachten 1x sogar in einem buddhistischen Tempel. Die Vulkaninsel Jeju, das Hawaii Koreas, verwöhnt uns mit subtropischem Klima und lädt zum Wandern ein. Lernen Sie die koreanische Küche bei einem Kochkurs kennen, schlendern Sie mit uns über lokale Märkte und fahren Sie mit dem KTX-Hochgeschwindigkeitszug zurück in die Hauptstadt. All dies erleben Sie auf dieser 2-wöchigen Südkorea-Rundreise - wandern Sie mit einem erfahrenen und deutschsprachigen Reiseleiter und erleben Sie die Kultur aus der ersten Reihe! Anyong Haseo - Willkommen in Südkorea!
  • Hauptstadt Seoul per Rad & Dampfer entdecken; N Seoul Tower & Gyeongbokgung-Palast
  • demilitarisierte Zone: Ausflug & Ausstellungsbesuch; Jeonju: Hanok-Altstadt & Papierherstellung auf Koreanisch
  • UNESCO-Weltkulturerbe: buddhistischer Bulguksa-Tempel & Buddha Shakyamuni in der Seokguram-Grotte
  • Kochkurs Koreanisch mit Markt-Spaziergang
  • zahlreiche leichte durchweg fakultative Wanderungen; Natur genießen: Berg Gangcheonsan und Bambuswald Juknokwon
  • UNESCO-Geopark auf der Vulkaninsel Jejudo; per Highspeedzug KTX von Gyeongju nach Seoul
  • Koreas größter Fischmarkt in der Küstenmetropole Busan
  • buddhistischer Alltag & Klosterübernachtung in Tongdosa
  • deutschsprachige Reiseleitung;Reisen in kleiner Gruppe mit maximal 12 Teilnehmern
27.03.  -  10.04.2021 15 Tage 2.985 Euro über Ostern
24.07.  -  07.08.2021 15 Tage 2.985 Euro Sommerferien
09.10.  -  23.10.2021 15 Tage 2.985 Euro
EZ-Zuschlag: 420 €
Eine Auswahl möglicher Guides:
  • Christian Hertel Firmengründer, Diplom-Kaufmann, Koordinator Fernreisen, Eventplanung, Reiseleiter China, Tibet, Indien, Sri Lanka
    “Chris” ist Firmengründer und vollblutiger Asienliebhaber. Er studierte in Hongkong, spricht Chinesisch und etwas Tibetisch. Seit 2003 bereist Chris die bunte Vielfalt Asiens, u.a. Tajikistan, Kirgistan, Usbekistan, Südkorea, China, Tibet, Sri Lanka, Thailand, Malaysia, Taiwan, Singapur, Philippinen, Indonesien, Indien, Kambodscha. Alle seine Erfahrungen und Kontakte vor Ort bringt er mit ein und gestaltet mit viel Liebe zum Detail wunderschöne Reisen für unsere Gäste. Gehen Sie mit ihm auf Tour in Asien und erkunden Sie Orte abseits der üblichen Pfade.
  • Jay Park Reiseleitung Südkorea
    Jay ist gebürtig aus Masan, nahe der der östlichen Küstenmetropole Busan und lebt heute mit seiner Familie in Seoul. In Konstanz am Bodensee studierte er von 1987 an fünf Jahre Germanistik. Er spricht ein ausgezeichnetes Deutsch. Seit 2009 führt er Reisegruppen durch Südkorea. Erleben Sie mit ihm authentisch und mit viel Witz die schönen Seiten seines Heimatlandes! Insbesondere in der Natur fühlt sich Jay wohl und freut sich stets, Sie auch auf eine kulinarische Reise durch die vielfältige koreanische Küche mitzunehmen.
Eine normale Grundfitness sowie Teamgeist und Komfortverzicht. Auf unserer Südkorea-Rundreise unternehmen wir leichte bis moderate Aktivitäten, wandern gelegentlich und erkunden Seoul mit dem Fahrrad.>> generelle Erläuterungen zur Symbolik "Anforderung"
1. Tag
Abflug nach Fernost
2. Tag
Anyong Haseo – Willkommen in Südkorea!

Je nach Flug erreichen Sie Seoul am Morgen oder Mittag und werden am internationalen Flughafen Incheon herzlich empfangen. Check-In im Hotel und je nach noch verfügbarer Zeit und Muße lädt Sie unser deutschsprachiger Reiseleiter zu einer ersten kleinen Erkundungstour entlang des innerstädtischen Chunggyechon-Kanals ein. Bei einem Spaziergang bekommen wir ein gutes Gefühl für die Stadt und deren Bewohner, die sich hier am Wasser die Zeit vertreiben. Im Anschluss kehren wir ein zum Begrüßungsabendessen. (-/-/A)

3. Tag
Seoul City-Tour – aktiv & entspannt – Tradition & Moderne

Auf den Spuren der alten Kaiser wandeln wir im Gyeongbokgung-Palast bevor wir Südkoreas Hauptstadt von oben kennenlernen. Vom N Seoul Tower auf dem Namsan-Hügel bietet sich ein grandioser Blick, nicht nur in die urbane, auch in die hügelige und grüne Landschaft ringsherum. Den Nachmittag verbringen wir mit einer Dampferfahrt auf dem Han-Fluss, welcher das Zentrum Seouls durchströmt, und aktiv bei einer leichten und flachen Radtour entlang des „Gyeongin Ara Waterway“. (F/-/A)

4. Tag
„DMZ“ & Kochkurs Koreanisch am Abend

Ein spannender Ausflug unweit von Seoul entfernt führt uns in die demilitarisierte Zone (DMZ). Dabei erhalten wir einen sehr interessanten Einblick in die Geschichte der Teilung Koreas und können anhand der hiesigen Ausstellung die Lebensbedingungen vor und nach dem Koreakrieg nachvollziehen. Am zeitigen Abend sollten Sie nicht unseren gemeinsamen koreanischen Kochkurs verpassen, dem ein Spaziergang über den Frischmarkt in Seoul vorausgeht. (F/-/A)

5. Tag
Hanok-Altstadt und Papierherstellung auf koreanisch in Jeonju

Auf vier Rädern gelangen wir ins 230 km von Seoul entfernte Städtchen Jeonju. Über 700 alte und restaurierte Wohnhäuser, sogenannte Hanoks, prägen das Altstadtviertel, welches wir besichtigen. Es ist die größte zusammenhängende Altstadt Südkoreas und wir krönen unseren Besuch mit einem Abstecher zum Gyeonggijeon-Schrein, dessen Historie eng mit der Joseon-Dynastie verbunden ist. Symbolisch für den hohen Anteil an Christen steht die Kathedrale von Jeondong. Mit ihr schließen wir unseren Rundgang ab. Legen Sie später selbst Hand an bei der Herstellung des berühmten koreanischen Hanji-Papiers, das übrigens zum Kulturerbe der UNESCO gehört und vom einstigen UN-Generalsekretär Ban Ki-moon zur Gestaltung seiner Residenz verwendet wurde. Speisen Sie lecker in einer der kulinarischen Hochburgen Südkoreas. (F/-/A)

6.-7.
Natur genießen: Berg Gangcheonsan und Bambuswald Juknokwon

Zwei ganze Tage verbringen wir im Grünen und können bei leichten Wanderungen die Naturschönheiten in dieser einzigartigen Region genießen. Tiefe Täler mit dichten Laub- und Nadelwäldern, Wasserfälle und eindrucksvolle Gesteinsformationen verwöhnen unsere Augen im Naturpark, der den Berg Gangcheonsan umgibt. Im wunderschön angelegten Bambuswald Juknokwon in der Region Damyang spazieren wir entlang gut ausgebauter Wege und lassen uns treiben. Erfahren Sie mehr über die Bambuspflanze und fühlen Sie sich spätestens jetzt angekommen in Fernost. (2xF/2xM/-)

8.-10.
Wandern auf der Vulkaninsel Jejudo (UNESCO Geopark)

Mit einem Inlandsflug von Gwangju erreichen wir Südkoreas beliebte Urlaubsinsel Jejudo, wo wir uns die nächsten drei Tage aufhalten. Mit leichten und durchweg fakultativen Wanderungen erleben wir die landschaftliche Schönheit des als autonome Sonderprovinz geführten Eilandes. Dabei bewegen wir uns zunächst im zentral gelegenen Nationalpark Hallasan. Der gleichnamige Berg ist mit 1.950 Metern Südkoreas höchste Erhebung. Verschiedene Wanderwege bieten den Besuchern tolle Möglichkeiten, die üppige Flora und Fauna, die üblicherweise in subtropischen Klimazonen zu finden ist, zu bestaunen. Auf dem leicht zu begehenden Eorimok-Pfad erreichen wir den Witseoreum-Gipfel (1.700m), von woaus wir die Landschaft der Insel überblicken können (Dauer insgesamt etwa 5 Stunden). Einen anderen Schauplatz finden wir am östlichen Rand der Insel. Der Aufstieg zum Kraterrand des vor 100.000 Jahren unterseeisch entstandenen Vulkans Seongsan Ilchulbong ist nicht sehr lang, jedoch fordernd, auch wenn die Wege wunderschön angelegt sind. Der Blick hoch oben von den steilen Küstenklippen ist spektakulär und entschädigt für die Strapazen, wobei der Vulkan auch von unten sehr ansehnlich ist. Die 99 scharfen Felsspitzen verleihen ihm die Gestalt einer Krone. Aus über 20 Teilabschnitten setzt sich der „Jeju Olle Trail“ zusammen, welcher die gesamte Insel umläuft. Einen landschaftlich besonders reizvollen wählen wir für eine weitere leichte Wanderung aus. Sie können auch gern an einem der Tage pausieren und einfach die Seele baumeln lassen, entweder in und um unsere Unterkunft, an einem der schönen Strände der Insel oder bei einem Besuch des imposanten buddhistischen Yakcheonsa-Tempel. (3xF, 2xM, 1xA)

11. Tag
Hafenstadt Busan: Fischmarkt & Yongdusan-Park

Nur eine Flugstunde benötigen wir von Jejudo nach Busan, wo wir uns auf Südkoreas größten Fischmarkt tummeln. Im ganzen Land ist er bekannt und sowohl frischer als auch getrockneter Fisch wird hier verkauft. Nach dem Mittagessen besuchen wir den wunderschön angelegten Yongdusan-Park. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. (F/M/-)

12. Tag
Tongdosa „Temple Stay“ – buddhistischen Klosteralltag erleben

Nach dem Buddha Shakyamuni ins Para-Nirvana eingetreten ist, wurden von ihm etliche Überreste in der ganzen Welt verbreitet, um sich an ihn zu erinnern und ihn zu würdigen. Ein Knochensplitter seines Schädels befindet sich nahe der Stadt Yangsan im Tongdosa-Tempel, der seine Blüte über viele Jahrhunderte auch weit nach dem Ende der Silla-Periode bewahren konnte. Nach Ankunft am Nachmittag nehmen wir uns richtig viel Zeit zur Erkundung der heiligen Stätten, die sich wunderschön zwischen den Waldflächen am Berghang verteilen. Seien Sie gespannt auf einen weiteren Höhepunkt unserer Reise. Wir erhalten einen guten Einblick in die seit über 1700 Jahren bewahrten buddhistischen Traditionen Koreas und können, auch als Leihe, in die Kunst des „In-Sich-Kehrens“, Reflektierens und Meditierens reinschnuppern. Übernachtung und Mahlzeiten im Kloster. (F/-/A)

13. Tag
Gyeongju: Bulguksa-Tempel & Seokguram-Grotte (UNESCO-Weltkulturerbe)

Mit der Stimmung aus dem Tongdosa-Kloster fahren wir in das historische Herz Koreas, nach Gyeongju. Von 57 v. Chr. bis 935 n. Chr. war es die Hauptstadt des Silla-Reiches und auch wir nutzen diese prachtvolle Kulisse, eingebettet in wundervolle Berglandschaft, um uns in die vergangene Zeit zurückzuversetzen. Die Bedeutung des Buddhismus als Staatsreligion während der langen Silla-Periode kommt sehr deutlich im Bulguksa-Tempel zum Ausdruck. Buddha Shakyamuni selbst ruht symbolisch in Form einer wunderschönen Granitstatue in der nicht weit entfernten Grotte Seokguram. Auch diesem Ort würdigen wir mit unserer Aufmerksamkeit. (F/M/-)

14. Tag
Fahrt nach Seoul (KTX), Freizeit und Tourabschluss in Ikseondong

Mit dem Schnellzug KTX fahren wir zurück in die Hauptstadt. Gestalten Sie den heutigen letzten Tag in Korea ganz nach Ihrem Belieben. Natürlich steht Ihr Reiseleiter mit hilfreichen Tipps zur Seite. Sollten Sie noch nicht alle Souvenirs für Ihre Liebsten daheim im Koffer haben, dann schlendern Sie z.B. in Dongdaemun. Gemeinsam lassen wir diese einzigartige Reise ausklingen im gemütlichen und modernen Altstadt-Viertel Ikseondong, wo wir Kaffee trinken und dinieren können. (F/M/-)

15. Tag
Rückreise in die Heimat

Transfer nach Incheon zum internationalen Flughafen und Rückflug. Je nach gebuchtem Flug landen Sie noch am heutigen Tag in der Heimat. (F)

Leistungen:

  • 2 Inlandsflüge: Gawngju-Jejudo und Jejudo-Busan
  • alle Transfers im privaten Bus/Minivan, per Schnellzug (KTX) von Gyeongju nach Seoul
  • 11 Ü landestypische Mittelklassehotels, 1 Ü im Kloster, 1 Ü im Homestay
  • Eintrittsgelder und Verpflegung laut Reiseprogramm (13x F, 13x M bzw. A)
  • Dampferfahrt und Radtour in Seoul
  • Kochkurs Koreanisch, Herstellung Hanji-Papier
  • durchweg fakultative geführte leichte Wanderungen
  • durchgängig deutschsprachige Reiseleitung

Extras:

  • internationaler Flug an/ab Seoul (600-900 Euro, wir helfen gern beim Buchen Ihres Fluges)
  • Flughafentransfer bei zeitigerer An- bzw. späterer Abreise (90 Euro pro Auto für 2-4 Personen – Gern kann das Fahrzeug mit anderen Reisegästen bei gleicher/ähnlicher Ankunftszeit geteilt werden.)
  • fehlende Mahlzeiten, Trinkgelder, optionale Aktivitäten, sonstige persönliche Ausgaben

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund des Reisestils, der Besonderheiten des Reiselandes und der geplanten Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Sprechen Sie uns im Einzelfall bitte an, um eventuell eine Lösung zu finden.

Mindestteilnehmerzahl & Tourabsage

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise liegt bei 8 Teilnehmern. Bei Nichterreichen bis 30 Tage vor Tourbeginn, ist eine Absage der Reise seitens des Veranstalters möglich.

Einreise

Coronavirus: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wird derzeit allen Reisenden, die sich innerhalb der letzten zwei Wochen vor Einreise in der chinesischen Provinz Hubei aufgehalten haben, die Einreise verweigert. Auch in Südkorea selbst kann es möglicherweise zu Reisebeschränkungen kommen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Die Provinz Gyeongsangbuk-do wurde bereits zu einer Sonderzone erklärt, in der es zu Einschränkungen kommen kann. Von Reisen dorthin wird derzeit abgeraten. Wichtig bei der Einreise: Seit dem 01. April gilt für alle Reisenden die Regelung, dass diese sich nach Ankunft für 14 Tage in Quarantäne begeben müssen. Der Ort der Quarantäne kann dabei nicht selbst bestimmt werden. Inzwischen werden zudem alle Reisenden vor Ort auf das Coronavirus getestet. Bis zu 14-tägige Quarantänemaßnahmen bleiben jedoch, unabhängig vom Testergebnis, bestehen. Auch muss eine sogenannte „Self Diagnosis“-App bzw. eine „Self Quarantine Safety“-App heruntergeladen werden. Diese hilft den Behörden, in den ersten 14 Tagen jederzeit den Standort beobachten zu können. Reisende aus bestimmten Risikogebieten müssen, zusätzlich zu den genannten Maßnahmen, einen negativen PCR-Test zur Einreise vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Bitte informieren Sie sich über die aktuelle Bewertung der Risikogebiete bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung. Wichtig vor Ort: - Einschränkungen des öffentlichen Lebens - Restaurants/Cafés: teilweise Öffnung je nach Region, mit Beschränkungen - Maskenpflicht: Ja Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich: Reisepass Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Vorläufiger Reisepass Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Kinderreisepass Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Der Kinderreisepass ist nur mit einem Lichtbild gültig. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Zusatzinformationen zur Gültigkeit: Es wird empfohlen, mit Reisedokumenten einzureisen, die noch mindestens 6 Monate über die Reise hinaus gültig sind. Minderjährige: Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden. Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente: Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt. Anforderungen der Fluggesellschaft: Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab. Bei Ankunft beachten: Biometrische Daten und Fingerabdrücke werden bei der Einreise von Ausländern genommen. Ausgeschlossen sind Personen unter 17 Jahren und Diplomaten.

Visa

Es wird ein Visum benötigt. Visaarten Visum ( Botschaft, Konsulat ) Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden. Durchschnittliche Bearbeitungszeit: mehrere Wochen Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann. Mitzuführende Dokumente: - Weiter- oder Rückflugticket - Bestätigung des Korea International Tourist Office Einreise auf dem Landweg: Ein in Deutschland zugelassenes Fahrzeug darf nicht gefahren werden und muss am Grenzübergang abgestellt werden.

Wir empfehlen die Beantragung des Visums über unseren Partner visumPOINT. Durch die Angabe des Codes PASSOLUTION erhalten Sie 10% Rabatt. Zum Anbieter: www.visumpoint.de.

Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen: - Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung - Hepatitis A - Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Japanische Enzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition Masern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen. Malaria: Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen. Coronavirus: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen. Schlussbestimmungen: Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. Datenstand vom: 08.08.2020 16:10 für Kunden von: MOSKITO Adventures, Albrechtshainer Str. 1b, 04824 Beucha

Für zusätzliche Hinweise empfehlen wir unsere Rubrik „Reisemedizin“ sowie die reisespezifischen Seiten des Auswärtigen Amtes.