15 Tage
Dauer
6-12
Teilnehmer
Anforderung
ab 2.120 € (zzgl. Flug)
Preis p.P.
auf Anfrage
Verlängerung
Bei den Einheimischen heißt die Region Transsilvanien – „Land jenseits der Wälder”. Bei dieser Reise werden Sie auf den Spuren europäischer Geschichte wandeln und können sich ein Bild historischer Zusammenhänge machen. Auf einer von uns sorgfältig ausgewählten Route besichtigen Sie besondere und geschichtsträchtige Orte Siebenbürgens, wie Hermannstadt, die einstige Kulturhauptstadt Europas, Kronstadt oder Heltau. Abends kehren Sie in kleine landestypische Hotels und familiengeführte Pensionen ein und lassen den Tag bei leckeren Speisen und Getränken der Region ausklingen. Von den ehemals mehr als 300 dieser eindrucksvollen Bauwerke existieren heutzutage noch gut ein Drittel, die teilweise unter dem Schutz der UNESCO stehen. Viele kämpfen um den Erhalt der verbliebenen Kirchenburgen. Auch die Hilfe europäischer Länder und sogar des britischen Thronfolgers fließen ein. Ihr Reiseleiter hat viel Spannendes zu erzählen über Geschichte und Hintergründe der Kirchenburgen. Sie erkunden besondere, imposante Plätze und Paläste, Kirchen und Klöster und entdecken zahlreiche versteckte Kleinode dieses idyllischen Landstrichs. Auf zwei Seiten umschlossen von den Karpaten liegt Siebenbürgen im Herzen Rumäniens. Sie begegnen der vielfältigen Landschaft dieser Region auf verschiedene Art. Mit dem Rad fahren Sie auf kleinen Nebenstraßen in leicht hügeligem Gelände zu kleinen, charmanten Orten mit zwei Kirchenburgen und einem Kloster. Bei Tageswanderungen entdecken Sie die Karpaten: Am Bâlea-Gletschersee (2034 m) können Sie einen weiten Blick ins Tal und auf die scharfen Grate der umliegenden Berge genießen und auf einen nahen Gipfel (2507 m) steigen. Auch der äußerst artenreiche Nationalpark Königsteingebirge besticht durch seine Felsstrukturen. In einem von engagierten Tierschützern angelegten Wildgehege erfahren Sie zudem von einer Expertin viel über die Tierwelt der Karpaten. Während der Reise kommen Sie immer wieder mit den Einheimischen in Kontakt, die sich freuen, deutschsprachige Gäste begrüßen zu können. Seien dies Ihre Gastgeber, die Geistlichen eines Klosters oder Bewohner, denen Sie spontan bei Ihren Ausflügen begegnen: Alle erzählen gern aus ihrem Leben oder über ihren Alltag und sind gespannt auf Ihre Geschichten.
  • optimale Mischung von Aktivitäten, Kultur, Geschichte und Kulinarik
  • Besuch und Besichtigung Sibiu (Hermannstadt)
  • Wanderungen durch die traumhafte Karpatenlandschaft
  • Besuch einzigartiger Kirchburgen (UNESCO Welterbe)
  • Besichtigung eindrucksvoller Städte und Sakralbauten sowie des „Dracula-Schlosses" in Bran
  • Besuch Wildgehege in Vulcan mit ca. 50 Bären
  • Radausflüge im flachwelligen Hügelland
  • kleine Gruppe & deutsch sprechende örtliche Reiseleitung ab/an Sibiu!
22.06. - 06.07.2024 15 Tage 2.120 Euro garantierte Durchführung, wenig frei!
06.07. - 20.07.2024 15 Tage 2.120 Euro
20.07. - 03.08.2024 15 Tage 2.120 Euro 2 Reservierungen
17.08. - 31.08.2024 15 Tage 2.120 Euro
31.08. - 14.09.2024 15 Tage 2.120 Euro garantierte Durchführung, wenig frei!
EZ-Zuschlag: 360 Euro (begrenzt verfügbar)
Kondition und Ausdauer für 6 leichte bis mittelschwere Wanderungen (3 – 8 h in z. T. felsigem Gelände nur mit Tagesgepäck) und für 2 Radtouren (38 u. 45 km) in leicht hügeligem Gelände (mit Pausen). Fahrtstrecken im klimatisierten Kleinbus erfolgen z. T. auf Straßen, die nicht den normalen mitteleuropäischen Standards entsprechen.
1. Tag
Individuelle Anreise nach Sibiu und Begrüßungsabendessen

Angekommen am Flughafen Sibiu/Hermannstadt, findet der gemeinsame Transfer zur Unterkunft (ca.10 Min.) statt, in der Sie sich für die kommenden 4 Nächte einrichten können. Danach begeben Sie sich in die Innenstadt/Altstadt, wo Sie in einem rustikalen Restaurant zum Begrüßungsabendessen inkl. Tourbesprechung einkehren. Anschliessend wandeln Sie mit einem lockeren “Verdauungsspaziergang” durch den mittelalterlichen Altstadtkern, bei dem Sie weitere Eindrücke und Impressionen einer Stadt, die 2007 Kulturhauptstadt Europas war, einholen. (-/-A)

2. Tag
Besichtigung von Sibiu: Stadt der Kultur, Stadt der Kulturen

Multikulturelles Hermannstadt: eine faszinierende Stadt mit Geschichte und Gegenwart, mit engen Gassen, Stadtmauer und Wehrtürmen, imposanten Plätzen, Palästen und Hinterhöfen mit versteckten Treppchen – dies und vieles mehr erleben Sie heute während Ihrer Stadtbesichtigung. Nach einem Mittagsimbiss in der Altstadt, haben Sie am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung, um sich am Abend in einer traditionellen Gaststätte zum Abendessen einzufinden. (F/M/A)

3. Tag
Radtour im Karpartenvorland zu berühmten Kirchenburgen

Auf geteerten Nebenstraßen fahren Sie in die landschaftlich reizvolle Umgebung des Karpatenvorlandes in die Kleinstadt Cisnădie (Heltau). Einzigartig auch das siebenbürgisch-sächsische Dorf Cisnădioara (Michelsberg) mit der alten romanischen Basilika. Unterwegs machen Sie ein Mittagspicknick. Weiterfahrt ins benachbarte Hirtendorf Rășinari. Auf der Rückfahrt Abendessen im besonderen Ambiente des Freilichtmuseums ASTRA, das unzählige Exponate bäuerlicher Zivilisation aus ganz Rumänien präsentiert. Radtour: ca. 32 km, +/- 200 Hm (F/LP/A)

4. Tag
Radtour durch das malerische Vorbergland der Südkarpaten

Heute besuchen Sie einige Dörfer im Hermannstädter Umland. In Orlat besichtigen Sie ein kleines orthodoxes Nonnenkloster. In Sibiel (Budenbach), eines der 18 Hirtendörfer der „Marginime“, besuchen Sie ein lokales Museum für Hinterglasmalerei. Ikonenhinterglasmalerei ist eine jahrhundertelange alte Tradition in der orthodoxen Kirche in vielen Regionen Rumäniens. Mittags Picknick in freier Natur. Am Abend können Sie sich auf ein deftiges Abendessen in Sibiel freuen. Als Gäste einer ehemaligen Schäferfamilie lernen Sie mehr über die Geschichte der Transhumanz (Wanderviehwirtschaft), unmittelbar kennen. Danach Rücktransfer mit dem Auto nach Sibiu. Radtour: ca. 42 km, +250/-150 Hm (F/LP/A)

5. Tag
Luftkurort Hohe Rinne: Wanderung auf den Batrana Gipfel (1911 m)

Autotransfer (ca. 1 h) zur Hohen Rinne (Paltinis). Der Ort ist malerisch in den Bergen auf 1400 m Höhe gelegen und ist gleichzeitig der älteste Kurort der rumänischen Karpaten, gegründet 1894 vom SKV (Siebenbürgischer Karpatenverein). Geschichte und Gegenwart: Kurortrundgang, mit Besichtigung der kleinen Klosterklause „La Schit“ und noch einigen markanten „alten Eckchen“. Mittags Picknick. Anschliessend Wanderung in Richtung des zentralen Teils des Massivs (Naturpark Cindrel), bis auf dem Batrana Gipfel (1911 m). Nach der Rückkehr beziehen Sie Ihre Zimmer. Freuen Sie sich nun auf ein zünftiges Abendessen. Wanderung: ca. 5-6 h, ca. +/- 600 Hm (F/LP/A)

6. Tag
Hirtenleben und Märchenlandschaft: Wanderung im Gebiet der Hohen Rinne

Zwei Halbtageswanderungen führen Sie durch dichte Tannen- und Fichtenwälder, über offene Wiesen und Almen. Unterwegs bieten sich sehr schöne Aussichten auf die Hermannstädter Senke, auf die benachbarten Bergmassive und auf die gesamte Umgebung. Begegnungen mit Schafherden bereichern zusätzlich das bunte Landschaftsbild. Zudem gibt es Sennhütten, in die sich auch ein Blick lohnt. Interessant sind auch die spontanen Begegnungen mit den Schäfern, die einen guten Einblick in deren Alltag unmittelbar ermöglichen. Mittags Picknick. Wanderung: ca. 6–7 h, +/- 650 Hm (F/LP/A)

7. Tag
Alpine Karpatenlandschaft Fogarascher Berge: Rundgang im Bulea-Gletscherkessel (optionale Gipfelbesteigung auf 2507 m)

Ihre Fahrt geht zunächst Richtung Osten und dann über eine spektakuläre Straße weiter bis zum Bâlea-Gletschersee auf 2034 m Höhe. Der Rundblick über die scharfen Grate der Karpaten ist beeindruckend! Mittags Picknick. Bei einer Wanderung umrunden Sie den Gletscherkessel und besteigen (optional und nur bei gutem Wetter) den Gipfel Vanatoarea Iui Buteanu (2507 m). Weiter geht es zum Kloster Brancoveanu in Sâmbăta de Sus, Herberge zahlreicher Mönche. Abendessen und anschliessend Besichtigung des Klosters. Übernachtung im Gästehaus des Klosters. Fahrzeit: ca. 2,5 h (gesamt); Wanderung: ca. 4–5 h, +480/- 480 Hm (F/M/A)

8. Tag
Fahrt nach Magura – Nationalpark Königstein

Fahrt nach Vulcan (Wolkendorf), wo Sie der evangelische Gemeindepfarrer (oder ein Gemeindevertreter) bei einem traditionellen Mittagessen empfängt. Unmittelbarer Austausch über „Gott und die Welt“… – das Gemeindeleben einer deutschen Dorfgemeinde – Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft… Von Wolkendorf ist es nicht mehr weit bis zur Unterkunft, in der Sie sich für die nächsten 5 Nächte gemütlich einrichten. Ihre Unterkunft in Măgura liegt auf 1050 m Höhe in malerischer Umgebung des Nationalparks Königstein. Nach Ankunft unternehmen Sie noch eine kleine Wanderung in der wunderschönen Umgebung von Magura. Fahrzeit: ca. 2,5 h (gesamt), Wanderung ca. 2 (F/M/A)

9. Tag
Wandernung nach Bran (Törzburg)

Nach dem Frühstück wandern Sie zunächst für eine Stunde bergauf und an dem Gipfel Magura Mica (1375 m) vorbei und genießen herrliche Aussichten auf Magura und den Königstein Nationalpark. Durch dichte Wälder und an offenen Wiesen vorbei, schlängelt sich der Weg anschließend wieder talabwärts Richtung Bran. Die Törzburg wurde durch Bram Stokers Roman „Dracula“ berühmt. Sie entdecken die alten, düsteren Gemäuer und die engen, verwinkelten Geheimgänge und Treppchen. Es ergibt sich wie von selbst, sie bleiben hier eng beieinander… 🙂 – Wanderung: ca. 5–6 h, +600/ -600 Hm (F/LP/A)

10. Tag
Halbtageswanderung zur Fledermaushöhle in Pestera; Bärenbeobachtung vom Hochstand (optional)

Am Vormittag wandern Sie über die Hochalmen in die benachbarte Streusiedlung Pestera, wo Sie u.a. auch die Fledermaushöhle besichtigen. Der Blick von unterwegs auf die benachbarten Massive des Königstein und Butschetsch ist großartig! Das zerklüftete Hochplateau auf dem diese Streusiedlungen liegen, bildet eine wunderschöne Naturlandschaft, in der sich der Mensch über die letzten Jahrhunderte in natürlichster Art und Weise glücklich eingelebt hat. Mittagsimbiss unterwegs. Am frühen Nachmittag kehren Sie zur Pension zurück. Am späteren Nachmittag/Abend gibt es die Möglichkeit in Begleitung eines Försters/Rangers, an einer Bärenbeobachtung vom Hochstand teilzunehmen (optional, ca. € 50,-). Wanderung: ca. 4-5 h, +/- 400 Hm (F/LP/A)

11. Tag
Besuch des Wildgehege in Zarnesti und Besichtigung von Brașov (Kronstadt)

Bei einer Führung durch das Sanktuar (Wildgehege) erfahren Sie viel Wissenswertes über die Braunbären und über die Tierwelt der Karpaten. Weiter nach Brașov (Kronstadt) – eine lebendige Stadt, die mit ihren Kirchen, Plätzen und alten Gassen das Leben im Mittelalter widerspiegelt. Nach einer Stadtführung durch die Altstadt unternehmen Sie eine leichte Wanderung auf den Hausberg der Kronstädter – die Zinne (960 m) mit einen herrlichen Ausblick auf die Stadt und auf die gesamte Region (Seilbahn optional möglich). Mittagsimbiss in der Altstadt. Rückfahrt nach Magura. Fahrzeit: ca. 2 h (gesamt); Wanderung: ca. 2,5 h, +320/ -320 Hm (F/LP/A)

12. Tag
Abwechslungsreiche Wanderung im Nationalpark Königsteingebirge

Wanderung im äußerst artenreichen Kalksteinmassiv der Südkarpaten. Eine sehr abwechslungsreiche Wanderung in der Sie fast alle Erscheinungsformen der Berglandschaften (im Bereich dieser Höhen begegnen: von Almen über Laubwälder, Nadelwälder, Karstgebiete (Klamm), Latschenzonen, bis zu felsigem Gelände und kleinen Geröllhalden. Mittagspause auf der Curmatura Hütte (1470 m). Bis zur Hütte stellt der Weg keinerlei technische Anforderungen, ist aber dennoch sehr interessant, abwechslugsreich und malerisch. Es folgt die Gipfelbesteigung des „Kleinen Königsteins“ (1811 m) – optional. Wanderung zurück zur Pension. Wanderung: ca. 7–8 h, +750/ -750 Hm (mit Gipfel: +/- 1.100 Hm) (F/LP/A)

13-14. Tag
Besichtigung von Schäßburg – die Perle Siebenbürgens

Fahrt nach Prejmer (Tartlau) im Burzenland mit der wohl am stärksten befestigte Bauernburg Europas. In Viscri (Deutsch-Weißkirch) erläutert Ihnen ein Einheimischer Interessantes zur Geschichte des Ortes und seiner ethnischen Vielfalt. Weiter nach Sighişoara (Schäßburg), wo Sie die historische Oberstadt besichtigen (UNESCO Weltkulturerbe). Der berühmte Stundturm und die fast vollständig erhaltenen Ringmauer der Stadt bilden ein einzigartiges Ensemble. Die Kirchenburg in Biertan (Birthälm) ist äußerst imposant und steht auf einem Hügel mitten im Dorf. Sie ist schon von weitem zu sehen und prägt das Dorfbild. Die Rückfahrt nach Hermannstadt geht durch das malerische Harbachtal. Abschiedsabendessen in einem renommierten Restaurant in Hermannstadt (Sibiu) am 14. Tag. (2xF/2xM/2xA)

15. Tag
Individuelle Abreise

Transfer zum Flughafen und individuelle Abreise oder Verlängerung. (F/-/-)

Leistungen:

  • Flughafen-Transfer (auf Gruppenbasis)
  • Alle Transfers lt. Programm (im Kleinbus)
  • 6 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotel oder Pension in Sibiu, 2 Übernachtungen in einer Pension in Păltiniş; 1 Übernachtung im Kloster in Sâmbăta de Sus; 5 Übernachtungen in einer Pension in Măgura; alle Übernachtungen im DZ mit DU/WC
  • 13x Vollpension (mittags überwiegend Picknick), 1x Frühstück, 1x Abendessen
  • Stellung von Trekkingräder mit 8-Gang Nabenschaltung
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm: Schloss Bran, Klöster, Kirchenburgen, Tiergehege
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Sibiu

Extras:

  • Flug nach/von Sibiu ab 380 Euro inkl. Tax (bei uns buchbar)
  • Optionale Ausflüge
  • Foto- und Video-Erlaubnis
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen 80 Euro

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund des Reisestils, der Besonderheiten des Reiselandes und der geplanten Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Sprechen Sie uns im Einzelfall bitte an, um eventuell eine Lösung zu finden.

Mindestteilnehmerzahl & Tourabsage

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise liegt bei 6 Teilnehmern. Bei Nichterreichen bis 23 Tage vor Tourbeginn, ist eine Absage der Reise seitens des Veranstalters möglich.

Reiseveranstalter

MOSKITO Adventures Partner

Einreise

Coronabestimmungen: Aktuell gelten keine Beschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Dies kann sich jedoch jederzeit kurzfristig ändern. Für Reisende, die die Staatsbürgerschaft des Ziellandes besitzen, kann es zu abweichenden Einreisebestimmungen kommen. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre zuständige Auslandsvertretung. Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich: Reisepass Das Reisedokument muss bis zum Ende der Aufenthaltsdauer gültig sein. Vorläufiger Reisepass Das Reisedokument muss bis zum Ende der Aufenthaltsdauer gültig sein. Kinderreisepass Das Reisedokument muss bis zum Ende der Aufenthaltsdauer gültig sein. Personalausweis / Identitätskarte Das Reisedokument muss bis zum Ende der Aufenthaltsdauer gültig sein. Vorläufiger Personalausweis Das Reisedokument muss bis zum Ende der Aufenthaltsdauer gültig sein. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Alle Dokumente müssen im Original vorgelegt werden und dürfen nicht verlängert, aktualisiert oder handschriftlich verändert worden sein. Doppelstaatsbürger: Personen, die auch die Staatsbürgerschaft des Ziellands haben, benötigten zur Ein- und Ausreise auch den entsprechenden Pass. Bitte beachten Sie, dass Doppelstaatsbürger von den Behörden wie Einheimische behandelt werden können. Minderjährige: Die folgenden Dokumente sind erforderlich oder empfohlen:Folgende Dokumente sind erforderlich: - Ausweisdokument Folgende Dokumente sind empfohlen: - Unterschriebene Einverständniserklärung des/der Sorgeberechtigten (in englisch), bei allein reisenden Minderjährigen oder nur von einem Elternteil begleiteten Minderjährigen Zudem gilt für Minderjährige mit rumänischer (Doppel-)Staatsbürgerschaft, dass diese eine Vollmacht der Sorgeberechtigten benötigen, wenn sie ohne deren Begleitung aus Rumänien ausreisen möchten. Die Vollmacht des anderen Elternteils wird benötigt, wenn Minderjährige mit nur einem Elternteil zusammen ausreisen möchten.

Visa

Es wird kein Visum benötigt. Wir empfehlen die Beantragung des Visums über unseren Partner visumPOINT. Durch die Angabe des Codes PASSOLUTION erhalten Sie 10% Rabatt. Zum Anbieter: www.visumpoint.de.

Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen: - Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung - Hepatitis A - Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Tollwut Masern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen. West-Nil-Fieber: In Rumänien gab es in jüngster Zeit Ausbrüche des West-Nil-Fiebers. Die Krankheit wird durch tagaktive Moskitos übertragen. Der einzige Schutz ist die Expositionsprophylaxe. Hinweis: Von April bis Oktober kann es zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse kommen. Allgemeine Bestimmungen Anforderungen der Fluggesellschaft: Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab. Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente: Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt. Schlussbestimmungen: Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Im Allgemeinen orientieren sich die gesundheitlichen Hinweise an den offiziellen Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Bei der Einreise kann es zu Gesundheitskontrollen und COVID-19-Tests kommen. Sollten Reisende positiv getestet werden, kann es zu weiteren Maßnahmen kommen.  Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. Datenstand vom: 26.05.2024 07:01 für Kunden von: MOSKITO Adventures, Albrechtshainer Str. 1b, 04824 Beucha