8 Tage
Dauer
24-33
Teilnehmer
Anforderung
ab 2.200 € (zzgl. Flug)
Preis p.P.
auf Anfrage
Verlängerung
Diese abenteuerliche Reise startet in Tromsø, dem „Paris des Nordens“, und endet in Alta, wo die Nordlicht-Kathedrale zu finden ist. Hoch oben in Nord-Norwegen unternehmen wir an Land Ausflüge zum Ski-Bergsteigen und können Sie einige der besten und größten Pisten abseits der ausgetretenen Pfade befahren - täglich segeln wir von Fjord zu Fjord auf einem kleinen Expeditions-Segel-Schiff. Gipfel wie Trolltinden, Arnoyhogda und Øksfordjøkelen sind alle möglich auf dieser aufregenden Expeditionskreuzfahrt. Diese Art des Reisens eignet sich nicht für Anfänger – Sie müssen ein erfahrener Alpin-Skifahrer sein. Anforderungen beim Ski-Bergsteigen: Vorkenntnisse sind zwingend erforderlich, alpine Skifahr-Fähigkeiten sind ein absolutes Muss. Das Ski-Bergsteigen ist eine technische und herausfordernde Tätigkeit für erfahrene Ski-Bergsteiger, die höhere Gipfel erklimmen wollen. Die Teilnehmer bewegen sich unter der Anleitung eines anerkannten Berg- und Skiführers auf teilweise steilem, tief verschneitem, teils vergletschertem und potenziell gefährlichem alpinen Terrain.
  • Geführte Küstenexkursionen, Zodiac-Fahrten sind im Preis inbegriffen
  • Zerklüftete Gipfel, majestätische Berge in einem komplexen Fjordsystem
  • Vielfältige Tierwelt: Buckelwale, Pottwale, Robben und Seevögel
  • Ski-Bergsteigen unter der Leitung von anerkannten Ski-Bergführern (optional & inklusive!)
  • Schneeschuhwandern unter der Leitung von qualifizierten Reiseführern
27.03. - 03.04.2021 8 Tage 2.200 Euro Schiff: Rembrandt | englisch
03.04. - 10.04.2021 8 Tage 2.200 Euro Schiff: Rembrandt | englisch*
10.04. - 17.04.2021 8 Tage 2.200 Euro Schiff: Rembrandt | englisch
26.03. - 02.04.2022 8 Tage 2.200 Euro Schiff: Rembrandt | englisch
02.04. - 09.04.2022 8 Tage 2.200 Euro Schiff: Rembrandt | englisch*
09.04. - 16.04.2022 8 Tage 2.200 Euro Schiff: Rembrandt | englisch
*Tourverlauf in umgekehrter Reihenfolge, von Alta nach Tromsø
Preise gelten p.P. in 3er Bullaugenkabine. Weitere Unterbringungskategorien: private Doppel-Kabine: ab 2.400 €, private Doppel-Kabine mit Bullauge: ab 2.750 €
Skitourenerfahrung, eine gute körperliche Verfassung und Gesundheit sind zwingend erforderlich . Die Teilnehmer müssen alpine Skifahrtechniken im Off-Piste-Gelände beherrschen (Aufstieg und Abfahrt). Alle Teilnehmer werden gebeten, einen persönlichen Fragebogen auszufüllen, der Auskunft über ihre Skitourenerfahrung und Ausrüstung geben soll. Weitere Infos finden Sie in unseren Hinweisen. Abgesehen von einer guten Allgemeingesundheit erfordert das Segeln auf unseren Segelschiffen keine besonderen Qualifikationen. Unsere Segelschiffe werden von einem erfahrenen Team betrieben. Die Passagiere sind eingeladen, beim Segeln zu helfen – natürlich unter Aufsicht der Crew. Unsere Segelschiffe besitzen keine treppenähnlichen Laufstege wie die motorisierten Schiffe. Die Passagiere steigen über eine kleine Leiter an der Seite des Schiffes in die Zodiacs ein. Dies ist nicht besonders anstrengend, allerdings sollten Sie hierzu in der Lage sein, wenn Sie an den Landungen teilnehmen möchten. Richten Sie gern weitere Fragen zu dieser einzigartigen Norwegen-Ski-Reise an uns, damit Sie sich bestens beraten fühlen, um beim Skifahren auf tief verschneiten Hängen und beim Segeln auf diesem speziellen Schiff voll auf Ihre Kosten kommen!>> generelle Erläuterungen zur Symbolik "Anforderung"
1. Tag
Paris des Nordens

Ihr Abenteuer beginnt in Tromsø, auch „Paris des Nordens“ genannt, in einer Gegend, die reich an nordischer und samischer Geschichte ist. Wir wollen abends von Tromsø abfahren und durch Grøtsundet und Ullsfjord zur Insel Arnøya segeln. Alle Passagiere werden gebeten, sich bis 17:00 Uhr auf dem Schiff einzufinden.

2. Tag
Berge von Arnøya

Am Morgen bereiten Sie sich auf Ihren ersten Ausflug im Akkarfjord vor. Wenn es die Bedingungen erlauben, können Sie mit Ski bis zum Gipfel des Trolltinden (850 m) fahren. Von hier aus haben Sie einen weiten wunderbaren Blick auf die norwegische Küste. Das Schiff bleibt für einen weiteren Tag in diesem Gebiet, um weitere Skimöglichkeiten zu finden, wie zum Beispiel den Gipfel des Arnoyhogda (1.170 m).

3.-7.
Tiefe Fjorde, hohe Berge

Das Schiff ist Ihr Ausgangspunkt für tägliche Skitouren in Gebieten, die kaum anders zu erreichen sind. Dieses Programm richtet sich an erfahrene Skitourengeher, die sowohl Aufstiegs- als auch Abstiegstechniken in anspruchsvollem, schneebedecktem alpinen Gelände beherrschen. Ein typischer Tag ist das Besteigen von Berggipfeln mit einer durchschnittlichen Höhe von 800 – 1100 Metern und die Abfahrt von diesen Punkten aus. Die kumulierte Höhe, die Sie an einem bestimmten Tagen möglicherweise erklimmen, kann 1.000 Meter überschreiten. Eine genaue Route kann aufgrund von Wetter-, See-, Tier- und Lawinenbedingungen nicht im Voraus bestimmt werden. Die Karte zeigt eine mögliche, aber nicht endgültige Route mit Zwischenstopps im Frakkfjord (Stoltind, 962 m), im Langfjord, im Øksfjord (Øksfordjøkelen, 1.175 m) bei Simavik auf Stjernøya (Nordmannsfjellet, 844 m) und Seiland. Diese Route dient nur als grober Anhaltspunkt. Der Expeditionsleiter trifft letztendlich die endgültige Entscheidung über die täglichen Anpassungen. Flexibilität ist bei dieser Art von Kreuzfahrt von größter Bedeutung, Skitourengeher müssen ihre eigene Ausrüstung mitbringen.

8. Tag
Ankunft im Herzen von Finnmarken

Ihre Reise endet in der malerischen Stadt Alta im inneren Bereich des Altafjords. Sie verlassen um 09:00 Uhr das Schiff und beginnen Ihre Heimreise (oder ein anderes Programm nach der Kreuzfahrt) mit Erinnerungen, die Sie überall dorthin begleiten, wo Ihr nächstes Abenteuer liegt.

Leistungen:

  • Schiffsreise und Übernachtungen an Bord des gebuchten Schiffes gemäß der publizierten Reiseroute
  • Alle Mahlzeiten einschließlich Snacks, Kaffee und Tee während der gesamten Reise an Bord des Schiffes
  • Alle Landausflüge und Aktivitäten während der gesamten Reise inkl. Zodiac-Exkursionen
  • Englisch sprechende Reiseleitung
  • Fachkundige Vorträge und Führung eines internationalen Expeditionsteams an Bord und an Land
  • Alle sonstigen Steuern und Hafengebühren rundum das Schiffsprogramm
  • AECO Gebühren und staatlichen Steuern
  • Umfangreiche Reiseunterlagen (Boarding Pass, Reiseinformationen)

Extras:

  • Flüge, egal ob Linien- oder Charterflüge
  • Landarrangements vor und nach der Schiffsreise (z.B. Hotelübernachtungen an Land)
  • Transfers zum / vom Schiff außerhalb der dargestellten inkludierten Leistungen
  • Pass- und Visakosten
  • Ein- und Abreisesteuern
  • Mahlzeiten an Land
  • Reisegepäck, Annullierung und persönliche Versicherung (wird dringend empfohlen)
  • Übergepäckgebühren und alle Serviceleistungen an Bord wie Wäscherei, Bar, Getränkekosten und Telekommunikationskosten
  • Trinkgeld am Ende der Reisen für das Service-Personal an Bord (Richtlinien auf Anfrage)

Erfahrung & Qualifikationen

Diese Reisen eignen sich nicht für Anfänger – Sie müssen ein erfahrener Alpin-Skifahrer sein.

Anforderungen beim Ski-Bergsteigen

Vorkenntnisse sind zwingend erforderlich, alpine Skifahr-Fähigkeiten sind ein absolutes Muss. Das Ski-Bergsteigen ist eine technische und herausfordernde Tätigkeit für erfahrene Ski-Bergsteiger, die höhere Gipfel erklimmen wollen. Die Teilnehmer bewegen sich unter der Anleitung eines anerkannten Berg- und Skiführers auf teilweise steilem, tief verschneitem, teils vergletschertem und potenziell gefährlichem alpinen Terrain.
Der Ski-Bergsteig-Führer ist für die Sicherheit der Gruppe verantwortlich. Es gibt mindestens einen anerkannten Bergführer an Bord, der für die Gesamtleitung des Ski-Programms zuständig ist. Erfahrung im Ski-Bergsteigen, Ausdauer und gute Allgemeingesundheit sind die Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Tour. Die Teilnehmer müssen die Grundlagen der alpinen Ski-Technik sicher beherrschen (Auf- und Abstiege abseits der Piste mit potenziell schwierigen Schneeverhältnissen).
An einigen Stellen sind die Anstiege sehr steil (35 Grad oder mehr). Sie müssen außerdem dazu in der Lage sein, Spizkehren beim Aufstieg machen zu können. Bei der Anmeldung werden die Teilnehmer gebeten, einen persönlichen Bericht über bereits gemachte Skitouren einzureichen. Ein Fragebogen mit ausreichend Platz für den Tourenbericht ist auf Anfrage erhältlich. Das Verhältnis von Teilnehmern zu Führern liegt bei 8:1.
Jeder Teilnehmer bringt seine persönliche Skitourenausrüstung (Ski mit Tourenbindung, Skitourenschuhe, Steigeisen auf den Skitourenschuh eingestellt, Felle, Stöcke, Harscheisen, VS-Gerät, Schaufel, Sonde, Seile, Karabiner, Hüftgurte, und Eispickel) und funktionelle Außenbekleidung mit. Ausrüstungsliste und Anmeldeformular sind auf Anfrage erhältlich. Eine Ausstattungsliste ist auf Anfrage erhältlich. Bei der Anmeldung werden die Teilnehmer gebeten, einen persönlichen Bericht über bereits gemachte Skitouren einzureichen.

Ski-Bergsteigen Ablauf & Durchführung

Die Region an der Westküste Grönlands, insbesondere der Abschnitt zwischen Nuuk und Maniitsoq bietet spektakuläre Fjorde entlang der Küste und steil aufragende schneebedeckte alpine Gipfel. Die höchsten Gipfel sind über 2000 m hoch. Der Hafen von Maniitsoq ist eisfrei von Frühling bis Herbst und ist daher der ideale Hafen zum Passagierwechsel für unser Schiff SS Rembrandt van Rijn.
Die Menschen in dieser Region leben traditionell vom Fischfang und der Jagd. In den Gewässern rund um das umfangreiche Fjordsystem sieht man oft Wale und gelegentlich auch Robben. In den Vogelfelsen leben Tausende von Seevögeln, Trottellummen und Dreizehenmöwen. Eine einzigartige Naturwelt voller unvergesslicher Eindrücke erwartet die Besucher, die nach Westgrönland reisen.
Diese Reise wurde speziell für Ski-Bergsteiger, Schneeschuh-Wanderer und Naturliebhaber entwickelt. Das Schiff wird zu einem Basislager für verschiedene Aktivitäten: Ski-Touren werden von anerkannten Bergführern veranstaltet. Parallel dazu werden Schneeschuhwanderungen für Nicht-Skifahrer angeboten.

Programmänderungen & Flexibilität

Die hier beschriebenen Tagesprogramme dienen nur zu Ihrer Orientierung. Das Reiseprogramm kann durch den Einfluss lokaler Eis- und Wetterverhältnisse beträchtlich variieren, aber auch, um auf aktuelle Gegebenheiten bezüglich Tierbeobachtung reagieren zu können. Der Expeditionsleiter an Bord bestimmt die endgültige Reiseroute. In Reiserouten können Orte genannt werden, für deren Landung eine Genehmigung erforderlich ist, die von den zuständigen nationalen Behörden erteilt werden muss. Eine solche Genehmigung ist vor der Veröffentlichung dieser Routen nicht gewährt.Flexibilität ist von größter Bedeutung auf unseren Schiffsreisen mit Expeditionscharakter. Bereitschaft zum Komfortverzicht sind Grundvoraussetzung an Bord eines historischen Traditionssegelschiffes. Wichtiger Hinweis zum Segelprogramm: das Schiff ist mit Segeln ausgestattet und diese werden bei guten Bedingungen (offene See, Wassertiefe, passende Windverhältnisse, Zeitverfügbarkeit) auch eingesetzt. Dieses ist aber nicht garantiert. Der Kapitän entscheidet über Einsatz der Segel oder des Motors. Es gibt keinen Anspruch auf die eine oder andere Antriebsmethode. Falls Segel zum Einsatz kommen, werden diese von der Crew bedient. Die Gäste folgen den Sicherheitsanweisungen der Mannschaft. Die Durchschnittsgeschwindigkeit der s/v Rembrandt van Rijn ist 6,5 Knoten.

Eigenes Risiko & Haftung

Alle Aktivitäten auf oder außerhalb des Schiffes, wie (aber nicht ausschließlich) Skiausflüge und Zodiac-Fahrten, erfolgen auf Risiko des Passagiers. Wir und unser Partner haften nicht für Schäden wie Körperverletzung, Krankheit und Tod, außer bei grober Fahrlässigkeit. Mit der Einwilligung zur Teilnahme am Skibergsteigerprogramm erklärt sich der Passagier außerdem damit einverstanden, keine Erstattungsansprüche für verkürzte Reisetage geltend zu machen, die außerhalb des Einflussbereichs der Organisation liegen, wie z. B. (aber nicht beschränkt auf) Wetter- und Eisbedingungen, Lawinengefahr und Verletzungen des Expeditionspersonals.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund des Reisestils, der Besonderheiten des Reiselandes und der geplanten Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Sprechen Sie uns im Einzelfall bitte an, um eventuell eine Lösung zu finden.

Mindestteilnehmerzahl & Tourabsage

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise liegt bei 24 Teilnehmern. Bei Nichterreichen bis 30 Tage vor Tourbeginn, ist eine Absage der Reise seitens des Veranstalters möglich.

Reiseveranstalter

MOSKITO Adventures & Partner

Einreise

Coronavirus: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gibt es derzeit eine teilweise Einreisesperre für Norwegen. Der Flughafentransit ist möglich, wenn nachgewiesen werden kann, dass ein unmittelbarer Anschlussflug gebucht worden ist. Reisende aus Dänemark, Finnland, Island, Grönland, Svalbard und Jan Mayen, den Färöer Inseln und den Ålandinseln dürfen wieder einreisen, wenn sie sich innerhalb der letzten 14 Tage nicht außerhalb der genannten Regionen aufgehalten haben. Alle anderen Reisenden unterliegen weiterhin Einreisebeschränkungen. Voraussichtliche Grenzöffnung: Ab dem 15.07.2020 will Norwegen seine Grenzen für weitere Reisende aus einigen europäischen Ländern öffnen. Entscheiden darüber wird die epidemiologische Situation im jeweiligen Land. Wichtig vor Ort: - Hotels/Ferienunterkünfte: eingeschränkt geöffnet - Restaurants/Cafés: eingeschränkt geöffnet - Bars/Clubs: geschlossen - Museen/Sehenswürdigkeiten: eingeschränkt geöffnet - Geschäfte: eingeschränkt geöffnet - Öffentliche Verkehrsmittel: für notwendige Fahrten verfügbar - Maskenpflicht: Nein - Abstandsregeln: Ja Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich: Reisepass Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Vorläufiger Reisepass Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Kinderreisepass Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Personalausweis / Identitätskarte Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Da viele norwegische Behörden und beispielsweise auch Banken den Personalausweis nicht anerkennen, wird empfohlen, mit dem Reisepass einzureisen. Vorläufiger Personalausweis Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Bürgerinnen und Bürger des Schengen-Raums können innerhalb der Mitgliedsstaaten grenzfrei reisen. Es wird empfohlen, Reisedokumente (Reisepass/Personalausweis) mit sich zu führen. In Einzelfällen und Ausnahmesituationen kann es zu Kontrollen kommen und es ist möglich, dass Sie sich ausweisen müssen. Minderjährige: Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden. Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente: Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt. Anforderungen der Fluggesellschaft: Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Visa

Es wird kein Visum benötigt.

Wir empfehlen die Beantragung des Visums über unseren Partner visumPOINT. Durch die Angabe des Codes PASSOLUTION erhalten Sie 10% Rabatt. Zum Anbieter: www.visumpoint.de.

Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen: - Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung - Frühsommer-Meningoenzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition Masern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen. Coronavirus: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen. Hinweis: Von April bis Oktober kann es zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse in endemischen Gebieten kommen. Schlussbestimmungen: Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. Datenstand vom: 06.07.2020 04:14 für Kunden von: MOSKITO Adventures, Albrechtshainer Str. 1b, 04824 Beucha

Für zusätzliche Hinweise empfehlen wir unsere Rubrik „Reisemedizin“ sowie die reisespezifischen Seiten des Auswärtigen Amtes.

S/V Rembrandt van Rijn | kleines Schiff – große Vorteile

  • Zodiac-Schlauchboote mit Außenbordmotoren als schnelles Transportmittel in unzugänglichen Regionen
  • Kompetentes und hochqualifiziertes Expeditionsteam hält Vorträge und steuert Zodiacs
  • Zwei (An-)Landungen pro Tag (je nach Wetterlage): vormittags und nachmittags
  • Kurze Seewege – viel Zeit an Land mit Zugang zu Regionen, die nur per Boot erreicht werden können
  • Flexible Reiserouten, der Wetterlage, Eisverhältnissen und Tierbeobachtungsmöglichkeiten angepasst
  • Keine Wartezeit: schnelles Aussteigen der Passagiere gewährleistet einen frühzeitigen Beginn des Landprogramms
  • hautnahes Naturerlebnis – entdecken Sie die Tierwelt aus nächster Nähe
  • Schiff als Ausgangspunkt für Aktivitäten und Entdeckungsprogramm: Wandern, Zodiac-Fahrten usw.
  • Komfortable Unterkunft, vorzügliches Essen, aufmerksamer Service
  • Niveau und Behaglichkeit im Gegensatz zu Luxus und Förmlichkeit
  • Lockere und freundliche Atmosphäre an Bord. Aus Passagieren werden Freunde
  • Alle Altersgruppen und Teilnehmer mit Entdeckungsdrang sind herzlich willkommen

Die SV Rembrandt Van Rijn wurde Anfang des 20. Jahrhunderts als Heringsfänger gebaut. Das Schiff wurde 1994 in den Niederlanden zu einem Dreimast-Passagiersegelschoner umgebaut und hat bereits Spitzbergen (1994-1996) und die Galápagos-Inseln (1998 – 2001) besucht. Vor 2011 wurde das Schiff komplett umgebaut und saniert. Die Kommunikations- und Navigationsausrüstung wurde nach den neuesten SOLAS-Regelungen (Safety of Live at Sea, zu dt. „Internationales Übereinkommen zum Schutz des menschlichen Lebens auf See“ von 1974) komplett erneuert.

Das Schiff eignet sich sehr gut für Expeditionsfahrten zwischen kleinen Inseln und verfügt über gute Aussichtsmöglichkeiten vom Außendeck – auch mit gesetzten Segeln. Die zwei aufblasbaren Schlauchboote (Zodiacs) erlauben Landgänge und Tierbeobachtungen in sonst unzugänglichen Gegenden.

Passagiere: 33 in 16 Kabinen
Personal: 12
Länge: 49,5 Meter
Breite: 6,65 Meter
Tiefgang: 2,8 Meter
Eisklasse: Das Schiffs verfügt über einen verstärkten Bug und eignet sich daher zum Segeln in grönländischen Gewässern.
Verdrängung: 435 Tonnen
Schiffsantrieb: 2 Cummins-Motoren mit insgesamt 550 KW
Geschwindigkeit: 6,5 Knoten Durchschnitt

Komfort und Charakter

Das Schiff bietet ausreichend Raum für maximal 33 Passagiere in 16 Doppelkabinen: 1 private Drei-Bett-Kabine (mit Dusche, Toilette & Bullauge); 6 private Doppel-Innenkabinen (mit Dusche & Toilette, ohne Bullauge); 9 private Doppelkabinen (mit Dusche & Toilette, mit Bullauge).

Altersgruppe & Nationalitäten an Bord

Das Alter der Passagiere auf einer typischen Reise von Oceanwide Expeditions liegt zwischen 30 und 80 – die meisten Passagiere auf unseren Motorschiffen sind zwischen 45 und 65 – auf der Rembrandt van Rijn zwischen 30 und 55, also etwas jünger. Unsere Expeditionen ziehen frei denkende Reisende aus aller Welt an, die sich durch ein großes Interesse auszeichnen, entlegene Regionen zu erkunden. Der Kameradschaftsgeist, der sich an Bord entwickelt, macht einen wichtigen Teil des Expeditionserlebnisses aus. Auf vielen Reisen sind Reisende unterschiedlicher Nationalitäten an Bord.

Verpflegung

Im Speiseraum werden täglich drei einfache, aber gute Mahlzeiten serviert, die unser Koch zubereitet hat.

Kleiderordnung

Die Kleidung an Bord des Schiffes ist informell. Bringen Sie bequeme Freizeitkleidung für alle Aktivitäten mit. Bitte beachten Sie, dass man viel von der spektakulären Landschaft bereits vom Deck aus sehen kann, auf dem es rutschig sein kann. Wir empfehlen daher robuste Schuhe mit rutschfesten Sohlen. Sorgen Sie möglichst dafür, dass Sie Ihren Parka nie lange suchen müssen, wenn aus den Lautsprechern „Wale in Sicht!“ ertönt und Sie nach draußen eilen müssen. Tragen Sie Kleidung möglichst nach dem Zwiebelprinzip, da es in den Schiffsräumen angenehm warm ist und draußen oft kalt sein kann.

Elektrischer Strom

Die Stromversorgung an Bord wird über 220V/50Hz-Steckdosen nach dem europäischen Standard gewährleistet, die Stecker mit zwei dicken, runden Stiften fassen. Passagiere aus den USA benötigen eventuell 220V/110V-Konverter.

Exkursionen & Landungänge

Je nach Wetterlage und Eiszustand gibt es jeden Tag Landexkursionen. Die Landausflüge führen in unberührte Gegenden und dauern zwischen drei und sechs Stunden. Das Programm kann je nach Bedingungen (Wetter, Eiszustand oder Passagierwünsche) angepasst werden. Wir versuchen stets, soviel Zeit wie möglich dem Tierleben, der Vegetation, der Geografie und der Geschichte zu widmen.

Trinkgeld

Es ist üblich, der Schiffsbesatzung und dem Expeditionsteam am Ende der Reise ein Trinkgeld zu überlassen. Sie erhalten detaillierte Leitlinien an Bord. Trinkgelder sind eine persönliche Angelegenheit und es steht Ihnen deshalb frei, die in Ihren Augen angemessene Summe zu geben. Wir empfehlen Bargeld in Euro, US-Dollar oder Dänischen Kronen.

Nichtraucherregelung

An Bord unserer Schiffe herrscht Rauchverbot, sodass in den Innenräumen grundsätzlich nicht geraucht werden darf. Sie dürfen an ausgewiesenen Stellen an Deck rauchen, jedoch auf keinen Fall Zigaretten(filter) über Bord werfen! Bitte respektieren Sie die Wünsche der Nichtraucher.

Die Crew

Die Crew der Rembrandt van Rijn besteht aus 12 erfahrenen Angestellten inklusive 2 Expeditionsguides. Beim Segelsetzen ist die Unterstützung der Passagiere sehr willkommen.

Ihr Gesundheitszustand

Sie müssen bei guter Gesundheit und in der Lage sein, mehreren Stunden pro Tag wandern zu können. Es handelt sich um eine Schiffsreise, daher ist die Expedition insgesamt körperlich nicht sehr anstrengend. Obwohl wir so viel Zeit wie möglich an Land verbringen, können Sie natürlich auch an Bord bleiben, wenn Sie wollen. Um an den meisten Exkursionen teilzunehmen, müssen Sie in der Lage sein, die Leiter vom Schiff zum Wasserspiegel rauf- und runtergehen zu können, um in die Zodiacs einzusteigen. Die Crew wird Ihnen beim Ein- und Aussteigen aus dem Boot helfen. Mit etwas Übung wird dies zunehmend einfacher. An Land kann es rutschig und steinig sein. Da wir in entlegenen Regionen ohne Zugang zu komplexen medizinischen Einrichtungen unterwegs sind, raten wir Interessenten mit einem lebensbedrohlichen Gesundheitszustand oder wenn eine tägliche medizinische Behandlung benötigt wird, von der Reise ab.