22 Tage
Dauer
6-12
Teilnehmer
Anforderung
ab 2.150 €
Preis p.P.
auf Anfrage
Verlängerung
Diese Aktivreise mit Trekking in Indonesien verbindet Schönheit und kulturelle Anziehungskraft des hinduistisch geprägten Bali mit der natürlichen Abgeschiedenheit und Ruhe Lomboks. Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes ist die Besteigung des 3.726m hohen Vulkans Gunung Rinjani, der „Heimstatt der Götter“.
  • Wandern an und auf den schönsten Vulkanen Indonesiens, u. a. Trekking auf Gunung Batur (Bali) und Rinjani (Lombok)
  • Tempel, Götter und Dämonen – ferne Kulturen erleben
  • Per Fahrrad zwischen Reisfeldern und entlang des Batur-Kratersees
  • Baden, Schnorcheln und Paddeln auf der Trauminsel Gili Gede
  • Reiseleiter Falko Flämig mit 16 Jahren Südostasien-Erfahrung
14.11. - 05.11.2020 22 Tage 3.140 Euro
19.06. - 10.07.2021 22 Tage 2.150 Euro
13.11. - 04.12.2021 22 Tage 2.150 Euro
EZ-Zuschlag: 250 Euro; Preise 2021 sind ohne internationalen Flug
Gute Kondition für das Rinjani-Trekking (11.–13. Tag) und sehr gute Kondition für den Aufstieg vom Kraterrand (2700 m) zum Gipfel (3726 m) am 13. Tag sind erforderlich (es ist möglich am 13. Tag im Camp auf die Gipfelstürmer zu warten). Zelte, Schlafsäcke, Isomatten und Verpflegung werden durch Träger transportiert, die persönlichen Sachen für die drei Tage müssen selbst getragen werden. Bergschuhe und Stöcke sind empfehlenswert. Paddeltouren sind auch ohne Vorkenntnisse möglich, die Einweisung erfolgt vor Ort.
1.-2.
Anreise nach Indonesien

Abflug am Abend des 1. Tages und Ankunft gegen 17 Uhr am 2. Tag am Flughafen in Denpasar. Begrüßung durch Ihren Reiseleiter und Fahrt nach Ubud (1 h) ins kulturelle Zentrum Balis. Bei einem Empfangsgetränk in Ihrem Hotel können Sie sich erst einmal von der Anreise erholen. (-/-/-)

3.-5.
Tempel, Mountainbiketour und Entdecken im kulturellen Zentrum Ubud

Die nächsten 3 Tage stehen ganz im Zeichen der Akklimatisierung und der Erkundung von Ubud und dessen Umgebung. Wir besuchen mit dem Pura Tirta Empul und dem Pura Gunung Kawi die schönsten Tempel und Sehenswürdigkeiten Zentralbalis und finden auch genügend Zeit für eigene Entdeckungen. Es besteht die Option, am Abend an einem Kochkurs der indonesisch-/ balinesischen Küche teilzunehmen – ein besonders nachhaltiges Erlebnis, damit der Einstieg in diese vielfältige asiatische Kulinarik etwas leichter fällt. Mit dem Mountainbike fahren wir am 5. Tag vorbei an Reisfeldern, besuchen Einheimische und lernen viel über deren Gewohnheiten und die hinduistische Religion und Lebensanschauung (halbtägiger Ausflug von ca. 1300 m auf 300 m, für Anfänger geeignet, ca. 35 km). Am letzten Abend verabschieden wir uns von Ubud mit dem Besuch eines Tanztheaters, einem knapp einstündigem farbenfrohen Spektakel vor der Kulisse eines versunkenen hinduistischen Tempels. (2xF/1xM/1xA)Die nächsten 3 Tage stehen ganz im Zeichen der Akklimatisierung und der Erkundung von Ubud und dessen Umgebung. Wir besuchen mit dem Pura Tirta Empul und dem Pura Gunung Kawi die schönsten Tempel und Sehenswürdigkeiten Zentralbalis und finden auch genügend Zeit für eigene Entdeckungen. Es besteht die Option, am Abend an einem Kochkurs der indonesisch-/ balinesischen Küche teilzunehmen – ein besonders nachhaltiges Erlebnis, damit der Einstieg in diese vielfältige asiatische Kulinarik etwas leichter fällt. Mit dem Mountainbike fahren wir am 5. Tag vorbei an Reisfeldern, besuchen Einheimische und lernen viel über deren Gewohnheiten und die hinduistische Religion und Lebensanschauung (halbtägiger Ausflug von ca. 1300 m auf 300 m, für Anfänger geeignet, ca. 35 km). Am letzten Abend verabschieden wir uns von Ubud mit dem Besuch eines Tanztheaters, einem knapp einstündigem farbenfrohen Spektakel vor der Kulisse eines versunkenen hinduistischen Tempels. (2xF/1xM/1xA)

6. Tag
Zum Bergsee Danu Bratan

Nach einem zeitigen Frühstück fahren Sie mit dem Kleinbus durch die Gebirgszüge Zentralbalis nach Nordbali in die Nähe von Singaraja. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie den landschaftlich wohl am schönsten gelegenen Tempel Balis am Bergsee Danu Bratan. Der gleichnamige berühmte Tempel ist der Wassergöttin Dewi Danu gewidmet und liegt malerisch zum Teil auf zwei kleinen Inseln in Ufernähe. Nach einem kleinen Mittagsimbiss fahren Sie weiter in den Norden. Bevor Sie am Abend an der Küste von Tajakula entspannen können, begeben wir uns auf eine ca. 2-stündige Wanderung zum Sekumpul-Wasserfall. Zum Bergsee Danu BratanDieses touristisch nahezu unerschlossene Gebiet mit seinen Flüssen, Tälern und Wasserfällen bietet neben eigenen Entdeckungen auch die Möglichkeit für erfrischende Bäder in kristallklaren Gebirgsflüssen. (F/-/A)

7. Tag
Zum Vulkan Gunung Batur

Heute erfolgt der Transfer nach Penelokan (1350 m) mit dem Hotel direkt am Kraterrand der Caldera des Gunung Batur. Die Fahrt dauert nur 1 h, und am Nachmittag besteht optional die Möglichkeit den Muttertempel in Besakhi zu besuchen. Dieser größte und touristisch am meisten besuchte Tempel der Insel liegt direkt am Fuße des Gunung Agung, des höchsten Vulkans auf Bali. Im Hotel können wir gemeinsam auf der Terrasse die Abendstimmung über dem Kratersee des Batur genießen. (F/M/-)

8.-9.
Radtour, Paddeln und Wanderung auf dem Kraterrand

Die nächsten beiden Tage stehen ganz im Zeichen von aktiver Erholung am Kratersee des Gunung Batur. Vom Hotel aus starten Sie morgens nach dem Frühstück zu einer kleinen Wanderung (ca. 1 h) vom Rand der Caldera hinunter bis zum See. Nach einer kurzen Pause geht es mit dem Rad weiter. Bei Ihrer Rad-Umrundung des Kratersees und des Vulkankegels tauschen Sie für ca. 1,5 Stunden die Sättel der Räder gegen die Bänke von Ruderbooten. Per Boot besuchen Sie auch ein direkt am See gelegenes Dorf der Bali Aga, der Ureinwohner Balis. Das Mittagessen am gegenübergelegenen Ufer gibt Kraft für die weitere Umrundung des Vulkankegels, und auf Wegen durch die Mondlandschaften der erkalteten Lavaströme erreichen Sie am späten Nachmittag wieder Ihr Hotel in luftiger Höhe (Radtour gesamt ca. 32 km, leicht bis mittelschwer). Die Nacht ist kurz. Wir beginnen gegen 4 Uhr mit dem Aufstieg zum Gipfel des Batur. Nach der ca. 2-stündigen Besteigung (+ 550 m) werden Sie mit einem tollen Sonnenaufgang auf 1717 m belohnt. Die anschließende Wanderung (ca. 3 h) entlang des Kraterrandes ist ein besonderes Highlight. Diese beenden Sie mit einem Bad in heißen Quellen direkt am Ufer des Kratersees. Zurück im Hotel genießen Sie Ihr Mittagessen mit Blick auf die Vulkancaldera mit seinem See. Der Nachmittag steht Ihnen dann zur freien Verfügung. (2xF/2xM/-)

10. Tag
Per Schnellboot nach Lombok

Gegen 7 Uhr starten Sie mit dem Bus nach Padang Bai (ca. 1,5 h). Per Schnellboot (weitere 1,5 h) gelangen Sie von Padang Bai aus an die Westküste Lomboks. Weiter geht es mit dem Bus nach Senaru (ca. 1 h), einem kleinen Dorf auf ca. 600 m Höhe, dem Ausgangspunkt des 3-tägigen Rinjani-Trekks. In Senaru steht der Nachmittag zur freien Verfügung. In einer kleinen Wanderung ist es von den Bungalows aus möglich, in ein wunderschönes Tal mit traumhaften Wasserfällen zu gelangen. (F/-/-)

11.-12.
Trekking zum Rinjani (3.726m)

Am Morgen geht es dann los und es beginnt der 3-tägige Rinjani-Trekk. Bis zum Kraterrand geht es begleitet von Affen durch dichten Wald. Sie genießen einen ersten spektakulären Ausblick auf den Gipfel und den Kratersee. Nach der Nacht im Zelt auf ca. 2600 m geht es nochmals hinunter zum See bis auf ca. 2000 m. Hier tanken Sie beim Bad in heißen Quellen Kraft für den Aufstieg zum Gipfel-Basislager am Nachmittag. Dieses befindet sich direkt am östlichen Kraterrand auf ca. 2700 m Höhe. (2xF/M/A)

13. Tag
Gipfeltag

Wer sich für einen Aufstieg entscheidet, startet von dort am frühen Morgen zum Gipfelsturm (ca. 3 h) und die Mühen sind angesichts eines einzigartigen Sonnenaufgangs und der grandiosen Aussicht schlagartig vergessen. Im Westen hat man einen tollen Blick auf die Vulkankette Balis, und im Osten sieht man bei klarem Wetter sehr schön den Gipfel des Vulkans Tambora auf der Nachbarinsel Sumbawa. Zurück im Basislager frühstücken wir gemeinsam mit den Trägern und den hier gebliebenen Teilnehmern der Reise. Nach dem ca. 5-stündigen Abstieg über die Ostflanke des Rinjani fahren Sie von Senaru aus an die Westküste Lomboks und übernachten dort in Strandbungalows in Batu Bolong. (F/M/-)

14. Tag
Batu Bolong – Strand und Tempel

Hier in Batu Bolong in der Nähe von Senggigi haben Sie einen Tag zur freien Verfügung, können auf den Märkten der Stadt nach Herzenslust stöbern, shoppen und den Kunsthandwerkern bei Ihrer Arbeit zusehen. Einen Steinwurf vom Hotel entfernt trohnt ein kleiner hinduistischer Tempel auf einer Klippe direkt am Meer. Es empfiehlt sich ein ausgedehnter Strandspaziergang mit einem Kurzbesuch. (F/-/-)

15. Tag
Auf die Insel Gede

Von der Westküste geht es weiter in den äußersten Südwesten auf die Insel Gili Gede. Nach dem ca. 3-stündigen Transfer im Minibus und auch kurz in einem Boot haben Sie die nächsten Tage zur Erholung an einsamen Stränden. (F/M/A)

16.-18.
Entspannung und Erholung auf Gili Gede, optionale Ausflüge

Im äußersten Südwesten von Lombok verbringen Sie 3 ganze Tage mit Erholung pur. Tauchen oder Schnorcheln bei Bootsausflügen zu den Korallenriffen der unmittelbaren Umgebung oder einfach nur am Strand liegen und die Ruhe und Abgeschiedenheit einer der Inseln genießen – egal für welche „Beschäftigung“ Sie sich entscheiden – Entspannung ist garantiert. Sie wohnen in kleinen, aber feinen Bungalows, und zum Strand sind es nur wenige Meter. Auf eigene Faust können Sie auch zu einer Mopedtour entlang der Küstenstraße starten. Oder Sie entscheiden sich für einen Paddel-Ausflug durch die Inselwelt der südlichen Gilis. Für Tauchprofis bietet sich hier die einmalige Möglichkeit mit Hammerhaien zu tauchen. In der Bucht von Blongas ist die Wahrscheinlichkeit des Antreffens dieser imposanten Meeresbewohner recht hoch. (3xVP)

19. Tag
Fährfahrt nach Bali

Zum Ende der Reise geht es wieder mit der Fähre von Lembar (Lombok) zurück nach Padang Bai (Bali) ca. 3-4 h. Mit dem Minibus fahren wir nach Kuta in ein ruhiges Hotel. (F/-/-)

20. Tag
Quirliges Kuta, Kecak-Tanz am Tempel Uluwatu, Abschied

In Kuta haben Sie noch einmal einen ganzen Tag um durch die quirlige Stadt zu streifen. Hier lassen sich ideal Mitbringsel kaufen oder auch nur in einem der zahlreichen Restaurants die letzten Postkarten nach Hause schreiben. Am Abend verabschieden Sie sich von der Insel am Tempel Uluwatu. Beim Sonnenuntergang verfolgen Sie den Kecak-Tanz auf einem spektakulären Bühnenplatz 100m oberhalb der tosenden Brandung des Pazifik. Mit diesen Eindrücken klingt die Reise aus, und wir sitzen gemeinsam beim Abschiedsessen in einem Restaurant mit köstlicher balinesischer Küche. (F/-/A)

21. Tag
Abreise von Bali

Transfer zum Flughafen nach Denpasar – Rückflug nach Deutschland. Ankunft am 22. Tag (F/-/-)

Leistungen:

  • Linienflug ab/an Frankfurt/M. oder Berlin Tegel nach Denpasar inkl. Tax (je nach Verfügbarkeit, Abflug von München oder Wien und Zubringerflüge ab anderen dt. Flughäfen gegen Aufpreis möglich), 2021: Flug nicht inklusive
  • Alle Transfers und Aktivitäten laut Programm im privaten Kleinbus
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm
  • 17 Übernachtungen im landestypischen Mittelklassehotel/Bungalow im Doppelzimmer mit DU/WC, 2 Übernachtungen im gestellten 2-Personen-Kuppelzelt
  • 6x Vollpension, 13x Frühstück, 6x Mittagessen, 3x Abendessen
  • 3 Tempelbesuche, 6 Wanderungen, 2 Bootsfahrten, 2 Fahrradtouren
  • Besuch des Tanztheaters in Ubud und des Kecak-Tanzes in Kuta
  • Stellung der Zelt- und Campingausrüstung
  • zusätzl. Guide und Träger beim Rinjani-Trekking
  • Deutsche Reiseleitung ab/an Denpasar Flughafen

Extras:

  • 2021: internationaler Flug (ca. 700-1000 Euro, gern sind wir beim Buchen behilflich)
  • Individuelle Ausflüge und optionale Aktivitäten wie Schnorcheln und Tauchen
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder (ca. € 60,-) für Guides, Fahrer und Träger sind in Indonesien üblich und werden auch ein Stück weit erwartet

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund des Reisestils, der Besonderheiten des Reiselandes und der geplanten Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Sprechen Sie uns im Einzelfall bitte an, um eventuell eine Lösung zu finden.

Mindestteilnehmerzahl & Tourabsage

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise liegt bei 6 Teilnehmern. Bei Nichterreichen bis 30 Tage vor Tourbeginn, ist eine Absage der Reise seitens des Veranstalters möglich.

Mindestteilnehmerzahl & Tourabsage

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise liegt bei 6 Teilnehmern. Bei Nichterreichen bis 30 Tage vor Tourbeginn, ist eine Absage der Reise seitens des Veranstalters möglich.

Einreise

Coronavirus: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wird derzeit allen Touristen, auch zu Transitzwecken, die Einreise verweigert. Reisen innerhalb des Landes sind stark eingeschränkt. Vor Ort müssen Reisende zudem mit Quarantänemaßnahmen rechnen. Es kommt zu Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens. Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich: Reisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Vorläufiger Reisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Zur Einreise mit dem vorläufigen Reisepass muss vor der Reise ein Visum beantragt werden. Kinderreisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Minderjährige: Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden. Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente: Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt. Anforderungen der Fluggesellschaft: Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab. Reisehinweis: Von nicht erforderlichen Reisen in die Provinzen Papua und West-Papua wird derzeit abgeraten.

Visa

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 30 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 30 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung. Coronavirus: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 können aktuell Reisende nach Indonesien nicht mehr visumfrei einreisen und auch keine Visa bei Ankunft beantragen. Diese müssen bis auf Weiteres ein Visum vor der Reise beantragen. Hierzu müssen Reisende sowohl ein behördliches Attest vorlegen, als auch die Bereitschaft erklären, bei Ankunft vor Ort eine 14-tägige Quarantäne einzuhalten. Die Einreise ohne Visum ist nur an bestimmten Grenzübergangsstellen möglich. Informieren Sie sich dazu bei der Botschaft unter: https://www.kemlu.go.id/berlin/lc/Pages/visum-freie.aspx. Besonderheit: In der Vergangenheit sind Langzeittouristen aus Indonesien kurzzeitig ausgereist (zum Beispiel nach Singapur oder Kuala Lumpur) und dann erneut eingereist, um ihren visumfreien Aufenthalt zu verlängern. Das wird von der Indonesischen Regierung nicht weiter toleriert. Mitzuführende Dokumente: - Visumantrag - Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel - Biometrische Passfotos - Kopie des Nachweises einer Unterkunft - Passkopie (in Farbe) - Kopie des Rückflug- oder Weiterflugtickets Hinweis: Es werden keine geknickten oder gefalteten Reisepapiere akzeptiert.

Wir empfehlen die Beantragung des Visums über unseren Partner visumPOINT. Durch die Angabe des Codes PASSOLUTION erhalten Sie 10% Rabatt. Zum Anbieter: www.visumpoint.de.

Impfungen

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben: - Gelbfieber (siehe unten) Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen: - Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung - Hepatitis A - Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Cholera - Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Vogelgrippe, bei besonderer Exposition - Japanische Enzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition Masern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen. Malaria: Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen. Coronavirus: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen. Poliomyelitis: Alle Personen, die seit mehr als 4 Wochen in Indonesien sind und eine internationale Reise antreten, müssen nach WHO-Vorschriften (oraler Impfstoff bOPV oder intramuskulärer Impfstoff IPV) gegen Polio geimpft sein. Die Impfung muss vier Wochen bis zwölf Monate vor der Abreise stattgefunden haben. Bei dringenden Reisen muss die Impfung mindestens zum Zeitpunkt der Abreise durchgeführt worden sein. Allen Reisenden wird daher empfohlen, sich vollständig gegen Polio zu impfen. Die Impfung muss im Internationalen Impfschein separat bescheinigt werden. Schwangere: Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen: - Zika-Virus - Chikungunya-Fieber Kinder: Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen: - Dengue-Fieber - Poliomyelitis Gelbfieber: Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 9 Monate. Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr: Afrika:  Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Südsudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik   Zentral- und Südamerika:  Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela Schlussbestimmungen: Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. Datenstand vom: 09.07.2020 19:58 für Kunden von: MOSKITO Adventures, Albrechtshainer Str. 1b, 04824 Beucha