14 Tage
Dauer
6 -14
Teilnehmer
Anforderung
ab 2140 €
Preis p.P.
auf Anfrage
Verlängerung
Für viele ist dieses kleine Land in Südeuropa noch ein weißer Fleck auf der Landkarte, doch finden Sie hier abwechslungsreiche und weitgehend intakte Landschaften, traumhafte Strände und herzliche Menschen. Erwandern sie auf einsamen Pfaden die idyllische Bergwelt Südalbaniens. Im Herzen des Nationalparks Llogara tauchen Sie in das üppige Grün ein und genießen immer wieder herrliche Aussichten bis zur Küste. Auch die Landschaft um den Butrintsee wird Sie begeistern: Die malerische Salzwasserlagune ist Heimat vieler Vogelarten, Fische und anderer Tiere. Durch Zitrus- und Olivenhaine erreichen Sie den abgelegenen Strand von Gjipe, wo Sie sich im tiefblauen Wasser des Ionischen Meeres erfrischen können. Mit einem herrlichen Panoramablick von Tiranas Hausberg Dajti (1580 m) schließen Sie Ihre Wandertour ab. Mit der unglaublich wechselvollen Vergangenheit Albaniens kommen Sie bei dieser Reise immer wieder in Berührung. Bedeutende Ausgrabungsstätten wie Apollonia und Butrint erzählen von antiken Besiedlungen, und die Festung des berüchtigten Herrschers Ali Pascha zeugt von der osmanischen Zeit. In Berat sind die Spuren der Geschichte aus 2400 Jahren sichtbar und in Tirana tauchen Sie in das pulsierende, moderne Hauptstadtleben ein. Zahlreiche Kirchen und Moscheen existieren in friedlicher Nachbarschaft und zeigen die religiöse Toleranz der Albaner. Besondere Eindrücke hinterlassen die Besuche in kleinen Dörfern, z. B. im gut erhaltenen Benja mit seinen gerade einmal 14 Häusern, oder im malerisch auf einem Hügel thronen- den Qeparo. Dank Ihres Reiseleiters Marin erhalten Sie tiefe Einblicke in die ursprüngliche Lebensart auf dem Lande und erfahren die bemerkenswerte Gastfreundschaft Albaniens.
  • 7 Wanderungen durch Albaniens schöne Bergwelt Butrintsee mit traumhafter Landschaft
  • antike Ruinenstätte von Butrint (Unesco Welterbe)
  • Besuch zahlreicher heimischer kleiner Dörfer mit jede Menge Gastfreundschaft
  • Endeckungstour durch die Stadt Berat
  • Besichtigung der Hauptstadt Tirana
  • kleine Gruppe & deutsch sprechende Reiseleitung ab Tirana!
11.04. - 24.04.2020 14 Tage 2.140 Euro
25.04. - 08.05.2020 14 Tage 2.140 Euro
09.05. - 22.05.2020 14 Tage 2.140 Euro
23.05. - 05.06.2020 14 Tage 2.140 Euro
06.06. - 19.06.2020 14 Tage 2.140 Euro
15.08. - 28.08.2020 14 Tage 2.140 Euro
29.08. - 11.09.2020 14 Tage 2.140 Euro
12.09. - 25.09.2020 14 Tage 2.140 Euro
26.09. - 09.10.2020 14 Tage 2.140 Euro
10.10. - 23.10.2020 14 Tage 2.140 Euro
7 leichte bis mittelschwere Wanderungen (2 bis 6 Stunden täglich) mit Höhenunterschieden von max. +/- 600 m. Normale Kondition. Die touristische Infrastruktur des Landes entspricht noch nicht ganz den mitteleuropäischen Standards – das betrifft z. B. Hotels oder die Beschaffenheit der Straßen. Sie sollten sich auf Kompromisse einstellen – dafür werden Sie durch die Gastfreundschaft der Bewohner und einzigartige Eindrücke dieses schönen Landes belohnt. Bei Terminen im Juni und im August kann es tagsüber sehr warm werden, daher ist zu diesen Reisezeiten Hitzeverträglichkeit erforderlich. Im April ist die Wassertemperatur oft noch recht kühl und lädt nicht jedermann zum Baden ein.
1. Tag
Anreise und Ankunft in Tirana, Besuch Tiranas

Nach einem kurzen Transfer (ca. 40 Min), eine Ruhepause im Hotel. Am späten Nachmittag Spaziergang durch Tirana. Sie erhalten erste Eindrücke von der bunten Hauptstadt Albaniens, wo die Tradition und das Moderne miteinander verflochten sind. Besuch der mittelalterlichen Festung Petrela, in der jetzt ein Restaurant untergebracht ist. Genießen Sie den Ausblick auf die bergige Landschaft, Olivenhaine und eine kleine Siedlung unterhalb der Festung. Begrüßungsabendessen. Übernachtung im Hotel. (-/-/A)

2. Tag
Ardenika Kloster, Ausgrabungen von Apollonia, Erholung am Strand

Sie starten Ihre Fahrt Richtung Süden und machen unterwegs interessante Entdeckungen. Zuerst besichtigen Sie das Ardenika-Kloster aus dem 13. Jahrhundert und fahren dann zur Ruinenanlage von Apollonia. Einst eine der bedeutendsten Städte Illyriens beherbergte sie zu ihren Blütezeiten bis zu 60.000 Menschen – diese Größe lässt sich noch heute in den ausgegrabenen Bauwerken erkennen. Danach gönnen Sie sich eine Entspannungspause am Strand.Kurzer Transfer bringt Sie zu Ihrem familiengeführten Hotel, malerisch im Llogara-Nationalpark auf ca. 1000 m gelegen. Fahrtzeit insgesamt ca. 5 h. (F/M/A)

3. Tag
Erste Wanderung im Llogara Nationalpark

Die Route in der Umgebung des Llogora-Passes bietet unvergesslich schöne Aussichten auf die Albanische Riviera: auf die Bucht von Vlora und die steile Küste der Halbinsel Karabruni. Vor dem Abendessen gibt es noch ein wenig Zeit zum Erholen oder für einen kurzen Spaziergang. Übernachtung wie Vortag. Wanderung: ca. 3,5 h, 10 km, +/-500 m. (F/LP/A)

4. Tag
Pass Dhiopuri

Der Weg führt Sie auf den Pass Dhiopuri, welcher dem höchsten Massiv im Südwesten Albaniens angehört. Zunächst geht es durch den Kieferwald, danach auf einem Stein- und Schotterweg bis 1550 m. Hier gönnen Sie sich eine Ruhepause und genießen einen fantastischen Blick auf das Hochland von Laberia, die Insel Korfu und andere griechische Inseln. Fahrt nach Qeparo zu Ihrer familiengeführten Pension am Meer – das Baden im kristallklaren Wasser des Ionischen Meeres ist ein wahres Vergnügen! Wanderung: bis ca. 1550 m, ca. 4 h, +/-590 m. (F/M/A)

5. Tag
Besichtigung des Dorfes Dhermi mit alten christlich-orthodoxen Kirchen

Das malerisch gelegene Dorf Dhermi ist durch seine zahlreichen Kirchen bekannt. Sie besuchen die berühmteste davon, die Kirche der Heiligen Maria aus dem 14. Jh. mit ihren eindrucksvollen Wandmalereien.Ihre heutige Wanderung führt von den Ruinen des Klosters St. Theodore durch Zitrus- und Olivenhaine zum einsamen Strand von Gjipe. Genießen Sie die idyllische Lage an einer felsigen Schlucht und das klare Meereswasser! Übernachtung wie Vortag. Wanderung: ca. 4 km, 1,5 h. (F/LP/A)

6. Tag
Dorf Queparo und die Festung von Ali Pascha

Besuch der malerischen Bucht Porto Palermo, die zur Zeit des kommunistischen Regimes als geheime U-Boot-Basis gedient hat. In der Bucht besichtigen Sie die Festung des berüchtigten osmanischen Herrschers Ali Pascha Tepelena (19. Jh.). Von ihrem Dach eröffnet sich ein herrlicher Ausblick auf die Küste. Nach der „Siesta-Pause“ in Ihrer Pension unternehmen Sie einen Spaziergang zum Dorf Qeparo, das auf einem Hügel über der gleichnamigen Bucht thront. Wanderung: ca. 5,5 km, 2-3 h, +/-300 m. Übernachtung wie Vortag. (F/M/A)

7. Tag
Antike Ruinenstätte von Butrint (UNESCO-Welterbe)

Ihre Fahrt nach Butrint (ca. 2,5 h) führt entlang des schönsten Küstenabschnittes des Ionischen Meeres. Heute besuchen Sie den weiteren Höhepunkt – die antike Ruinenstätte von Butrint (UNESCO-Welterbe): Zahlreiche Bauwerke aus verschiedenen Epochen liegen sehr malerisch inmitten des Nationalparks am Butrintsee. Unterwegs zur Museumsstadt Gjirokastra (ca. 2 h) machen Sie einen Abstecher zum „Syri i kalter“ (das „Blaue Auge“), einer riesigen Karst-Quelle mit tiefblauen Wasser im Gjere-Gebirge. Übernachtung im Hotel im historischen Stadtzentrum oder in der Nähe. (F/M/A)

8. Tag
Gjirokastra – „Stadt der Steine“

Die Stadt Gjirokastra beeindruckt mit seiner charakteristischen Steinarchitektur. Sie besichtigen die mächtige Burg und genießen von oben das prächtige Panorama über die Stadt und das Tal des Flusses Drinos. Im Ethnographischen Museum erhalten Sie einen Einblick in das häusliche Leben und die alten Traditionen Albaniens.Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine kurze Wanderung (ca. 2 h) in der Umgebung von Gjirokastra und kehren zum Abendessen bei einer Familie ein. Übernachtung wie Vortag. (F/M/A)

9. Tag
Entlang des Flusses Vjosa nach Permet

Im kleinen, aber gut erhaltenen südalbanischen Dörfchen Benja mit ca. 14 Häusern legen Sie einen Stopp ein. Hier laden warme schwefelhaltige Quellen zur Entspannung ein. Nach einem kurzen Spaziergang gelangen Sie zum Dorf Leusa mit seiner Kirche aus dem 6. Jh. mit wunderschönen Wandmalereien und Holzschnitzerei. Abends gemütliches Beisammensein bei gutem Essen und einem Glas Raki. Übernachtung in einem familiengeführten Hotel in Permet. Fahrtzeit ca. 1,5 h, ca. 70 km. (F/M/A)

10. Tag
Wanderung zum Wasserfall Spoti. Fahrt nach Berat

Nach einer kurzen Fahrt beginnen Sie die genussvolle Wanderung zum Wasserfall Sopoti. Ihr Weg wird von den schönen Ausblicken auf die imposanten Nemërçka-Berge begleitet. Am Nachmittag Fahrt nach Berat (ca. 4 h). Abends Spaziergang durch die besterhaltene historische Stadt Albaniens (UNESCO-Weltkulturerbe). Wanderung: ca. 6 km, +/-300 m, 3 h. Übernachtung im Hotel. (F/M/A)

11. Tag
Entdeckungstour durch Berat – “ Die Stadt der tausend Fenster“

Der schönsten Stadt Albaniens widmen Sie den ganzen Tag. Sie besuchen die drei kompakten Altstadt-Teile mit historischen Häusern, vielen Kirchen und Moscheen. Im Museum des bedeutenden Ikonenmalers Onufri (16. Jh.) sehen Sie sich seine Werke an. Übernachtung wie Vortag. (F/M/A)

12. Tag
Kruja mit der Festung und dem Bazar

auf dem Kruja-Berg;Fahrt Richtung Zentralalbanien, nach Kruja (ca. 3,5 h). Diese geschichtsträchtige Stadt ist ein Muss für jeden Albanien-Reisenden! Hier besuchen Sie eine Festung, ein traditionelles Bazar und das Museum des Nationalhelden Skanderbeg. Am Nachmittag oder abends wandern Sie auf den Hausberg der Stadt, den Kruja-Berg (ca. 1200 m) und genießen von oben eine schöne Aussicht. Nach unten können Sie wahlweise zurückwandern oder mit dem Bus fahren. Wanderung: ca. 4,4 km, +670/-670 m, Ca. 2 h . Übernachtung im Hotel. (F/M/A)

13. Tag
Auf den Hausberg von Tirana Dajti. Stadtbesichtigung Tirana

Kurze Fahrt zum Fuße des Dajti, Tiranas Hausberg. Mit dem Lift steigen Sie bis auf ca. 1000 m, danach wandern Sie durch einen herrlichen Laubwald zu einem der Gipfel von Dajti (1580 m). Von oben eröffnet sich ein weiter Rundblick auf die Hauptstadt und die Umgebung. Nachmittags unternehmen Sie einen gemütlichen Abendspaziergang durch Tirana, wo verschiedene Kulturen und Religionen, das Moderne und das Alte verflochten sind. Abschiedsessen in einem Restaurant. Nach Lust und Laune können Sie danach noch in den Blokku gehen, ein ehemaliges Wohngebiet der kommunistischen Politiker und jetzt ein Vergnügungsviertel mit vielen Restaurants, Bars und Geschäften. Übernachtung im Hotel. Wanderung: ca. +/-500 m, ca. 3,5-4 h. (F/M/A)

14. Tag
Heimreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug zum gebuchten Flughafen. (F/-/-)

Leistungen:

  • Direktflug ab/an Frankfurt, München oder Wien (nach Verfügbarkeit) nach Tirana inkl. Tax. Weitere Abflughäfen innerhalb Deutschlands sowie Österreichs und der Schweiz nach Verfügbarkeit gegen Aufpreis
  • Transfers lt. Programm im Minibus oder PKW
  • 13 Übernachtungen im DZ in einfachen Hotels, Pensionen und Gästehäusern mit DU/WC
  • 12x Vollpension (Mittagessen während der Wanderungen als Lunchpaket), 1x Frühstück und 1x Abendessen
  • Besichtigungsprogramm lt. Tourverlauf
  • 7 geführte Wanderungen
  • Eintritte in die Museen und Nationalparks
  • Örtliche, deutsch sprechende schulz-aktiv-Reiseleitung ab/an Tirana

Extras:

  • Nicht genannte Mahlzeiten (An- und Abreisetag), Getränke Trinkgelder
  • Einzelzimmeraufschlag: € 220,- (Verfügbarkeit begrenzt)
  • Zubringerflüge: ab € 110,- (nach Verfügbarkeit)
  • Rail & Fly-Ticket: € 75,-

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund des Reisestils, der Besonderheiten des Reiselandes und der geplanten Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Sprechen Sie uns im Einzelfall bitte an, um eventuell eine Lösung zu finden.

Mindestteilnehmerzahl & Tourabsage

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise liegt bei 6 Teilnehmern. Bei Nichterreichen bis 23 Tage vor Tourbeginn, ist eine Absage der Reise seitens des Veranstalters möglich.

Einreise

Coronavirus: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 kann es zu Beeinträchtigungen bei der Einreise kommen. Die Grenze zu Griechenland bleibt zunächst weiterhin geschlossen. Wichtig bei der Einreise: Es müssen keine Restriktionen bei der Einreise berücksichtigt werden, leider ist aktuell nicht klar, inwieweit touristische Reisen wieder zugelassen werden. Bitte informieren sich aus diesem Grund unbedingt vorab bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung. Wichtig vor Ort: - Einschränkungen des öffentlichen Lebens und der Bewegungsfreiheit vor Ort - Hotels: offen - Restaurants/Cafés: offen - Bars: offen, nur der Außenbereich - Geschäfte: offen - Kinos/Museen/Spielplätze: offen - Öffentliche Verkehrsmittel: nur bedingt verfügbar - Maskenpflicht: In Geschäften sowie öffentlichen Verkehrsmitteln und Orten mit großen Menschenansammlungen - Strände: geöffnet - Taxis: verfügbar Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich: Reisepass Das Reisedokument muss 3 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein. Vorläufiger Reisepass Das Reisedokument muss 3 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein. Kinderreisepass Das Reisedokument muss 3 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein. Personalausweis / Identitätskarte Das Reisedokument muss 3 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente: Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt. Anforderungen der Fluggesellschaft: Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab. Minderjährige: Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden. Zusätzlich benötigen alleinreisende/nur von einem Elternteil begleitete Minderjährige Folgendes: - Eine beurkundete und apostillierte Einverständniserklärung

Visa

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Wir empfehlen die Beantragung des Visums über unseren Partner visumPOINT. Durch die Angabe des Codes PASSOLUTION erhalten Sie 10% Rabatt. Zum Anbieter: www.visumpoint.de.

Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen: - Hepatitis A - Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei besonderer Exposition - Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Frühsommer-Meningoenzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition Masern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen. Coronavirus: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen. Gelbfieber: Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 12 Monate. Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr: Afrika:  Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Südsudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik   Zentral- und Südamerika:  Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela Schlussbestimmungen: Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. Datenstand vom: 09.07.2020 19:33 für Kunden von: MOSKITO Adventures, Albrechtshainer Str. 1b, 04824 Beucha