• Twitter: ChristianHertel
  • MOSKITO Adventures bei Facebook
  • Abonnieren Sie unseren RSS Feed
Home > Afrika > Äthiopien > AFRIKA Äthiopien - Historische Route durch den Norden
Christian Hertel
Tel: 0163 85 25 031

Christof Schor
Tel: 0178 47 28 570
AFRIKA Äthiopien - Historische Route durch den Norden PDF Drucken E-Mail

Äthiopien: Historische Route durch den Norden (15 Tage)

Kulturreise mit spannenden Begegnungen

Spüren Sie die Sonne Äthiopiens; überblicken Sie die tiefgrünen Urwälder; riechen Sie den Vulkanschwefel am tiefsten Punkt Afrikas; lauschen Sie den Gesängen auf Äthiopiens größtem religiösem Fest; probieren Sie frisch gebrühten Kaffee in einer typischen Kaffeezeremonie und erfahren Sie von lokalen Reiseleitern spannende Insiderinformationen ... Erleben Sie Äthiopien mit allen Sinnen. Unser deutsch-äthiopisches Team plant mit Erfahrung und Leidenschaft Ihre Rundreise, so dass Sie das Land auf eine einzigartige Weise kennenlernen. Dabei finden wir immer wieder neue, unentdeckte Orte abseits der üblichen Touristenpfade, um Ihnen in kleinen Reisegruppen einmalige Erlebnisse zu ermöglichen. Natürlich besuchen Sie auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Highlights, wie die Felsenkirchen von Lalibela, die Burganlagen in Gondar oder die Wasserfälle des Blauen Nil. Das Zusammentreffen mit den Menschen vor Ort schafft unvergessliche Momente – so können Sie das Land authentisch kennen lernen. Daher sind ein wichtiger Bestandteil jeder Äthiopien-Reise Begegnungsmomente mit der lokalen Bevölkerung: Wir sind bei einer äthiopischen Familie zu Gast und kochen gemeinsam; ein Äthiopier streift mit uns durch ursprüngliche Kaffeeregenwälder und verrät uns die Kunst der äthiopischen Kaffeebrauerei; oder wir verbringen die Nacht in einem kleinen Dorf und tauchen tief ein in die Kultur des Landes. In spannenden Rundreisen eröffnen wir weltoffenen Entdeckern den Blick hinter die Kulissen ... Reisen Sie ins Land der Vielfalt und erleben Sie Äthiopien hautnah.

Höhepunkte:

  • ideale Kombination der wichtigsten kulturellen Highlights auf der "Historischen Route"
  • UNESCO-Felsenkirchen von Lalibela & Burganlagen von Gondar
  • Atemberaubende Wanderungen durch den UNESCO-Simien Nationalpark
  • Wanderung durch die Gheralta-Berge zu den Felsenkirchen
  • Traditionelle Kaffeezeremonie
  • gemeinsames Kochen mit äthiopischer Familie
  • Besuch eines traditionellen Tanzclubs

Reiseverlauf:

1. Tag - Anreise

Am späten Abend Flug von Frankfurt nach Addis Abeba. Ankunft am nächsten Morgen.

2. Tag - Addis Abeba: Nationalmuseum, Merkato und Piassa

Ankunft in Addis Abeba am frühen Morgen. Wir treffen unsere Reiseleitung und ruhen uns etwas im Hotel aus. Bei Mittagessen dürfen wir zum ersten Mal die leckere, äthiopische Küche probieren. Anschließend geht es los mit unserem Programm: Es geht zunächst ins Nationalmuseum, in dem wir neben einer Auswahl von Kunst-, und Handwerksobjekten auch auf die berühmte Lucy treffen, einen der ältesten Skelettfunde unserer menschlichen Vorfahren. Anschließend besuchen wir den Merkato, den größten Freiluftmarkt Afrikas. Hier ist nahezu jede erdenkliche Ware erhältlich – von der Ziege über äthiopische Kunst bis hin zum Computer. Ein Highlight ist der „Recycling Markt“, auf dem alte Autoreifen zu Sandalen verarbeitet werden, Wellblech zu Metalleimern oder Olivenölkännchen aus Italien zu Kaffeekannen. Wir beenden den Tag mit einem Spaziergang durch das historische Viertel rund um den Piassa. Hier erinnern viele Gebäude an die Zeit der Besetzung durch die Italiener. Wir besuchen ein Café und genießen eine Tasse frische gebrauten Kaffee. Übernachtung im Hotel

3. Tag - Bahir Dar: Besuch der Wasserfälle des Blauen Nil

Am Morgen nehmen wir den Flug nach Bahir Dar. Die Stadt liegt am größten See des Landes, dem Tana-See, und wird dank ihrer palmengesäumten Straßen auch als die „Riviera Äthiopiens“ bezeichnet. Im See liegen 37 dicht bewaldete Inseln, auf vielen von ihnen findet man Klöster und Kirchen aus dem 14.–19. Jahrhundert. Nach dem Mittagessen besuchen wir die herrlichen Wasserfälle des Blauen Nil. Wir kommen nach etwa 40 Minuten Fahrt und einer kurzen Wanderung dort an. Unsere Blicke streifen nicht nur über den Wassersturz, sondern auch über eine wunderschöne, saftig-grüne Umgebung. Am Abend können wir entspannt am Seeufer entlang schlendern und den äthiopischen Sonnenuntergang genießen. 2 Übernachtungen im Hotel/Lodge

   
4. Tag - Bahir Dar: Besuch des lokalen Marktes und der Tana-Inseln, traditionelle Kaffeezeremonie

Wer Lust hat, kann morgens den lokalen Markt erkunden und sich zum Frühstück frische Avocados, Bananen oder Mangos gönnen. Hier entdecken wir auch traditionelles Handwerk, Schmuck, Baumwollschals sowie Strohkörbe, für die Bahir Dar im ganzen Land bekannt ist. Am Nachmittag fahren wir mit einem Boot über den Tana-See bis zur Zeghie-Halbinsel. Dort begeben wir uns auf einen kurzen Fußmarsch und besichtigen zwei Klöster aus dem 14. Jahrhundert – Azua Mariam und Ura Kidhane Mehret. Der architektonische Stil beider Klöster ist mit seiner Rundform, den Lehmwänden und den kegelförmigen Strohdächern ein typisches Beispiel für die Äthiopisch-Orthodoxe Kirche. Auf der Halbinsel erwarten uns außerdem eine vielfältige Vogelwelt sowie lebhafte Colobus-Affen. Auf Zeghie erleben wir zudem eine typische Kaffeezeremonie. Kaffee (bunna) spielt eine wichtige Rolle im Leben der Äthiopier und wird jeden Morgen und Abend sowie beim Besuch von Gästen serviert. Dabei werden zunächst grüne Kaffeebohnen geröstet, dann gemahlen und aufgebrüht. Es gibt drei „Runden“, in denen sich das geschmacksintensive, frische Gebräu genießen lässt. Die Zeremonie wird begleitet von Weihrauchduft und manchmal einem kleinen Snack wie Brot oder Popcorn.

5. Tag - Burganlage von Gondar, Bad des Fasilidas & Kirche Debre Berhan Selassie

Unsere Reise führt uns weiter nach Gondar durch großartige Landschaften (185km). Am Straßenrand säumen sich die Felder der Amhara, einem der bedeutendsten Völker des Landes. Wir beobachten beeindruckende Felsformationen und erreichen bald unser Ziel. Die Kaiserstadt des 17. und 18. Jahrhunderts liegt auf 2.200 m Höhe in den Ausläufen des Simiengebirges. Nach dem Mittagessen besichtigen wir die berühmte Burganlage der Stadt, in der ehemalige Herrscher zahlreiche Paläste für sich und ihre Familien errichteten. Anschließend geht es zum Bad des Fasilidas. In der idyllischen Anlage wird jährlich das Fest zur Erinnerung an die Taufe Jesu Christi (Timkatfest) gefeiert. Wir beenden den Tag mit einem Besuch der Kirche Debre Berhan Selassie, die vor allem für ihre wunderschönen Deckenmalereien bekannt ist. Das Motiv des Engelsgesichts wurde zu einem beliebten Gegenstand der Äthiopischen Kunst. Übernachtung im Hotel/Lodge

 

6. Tag - Simiengebirge: Wanderung zum Jinbar Wasserfall

Nach dem Frühstück Fahrt in das Simiengebirge (135 km). „Massive Erosionen erschufen auf dem äthiopischen Hochplateau über die Jahre eine der weltweit spektakulärsten Landschaften der Welt.“ So beschreibt die UNESCO das beeindruckende Gebirge, das seit 1969 als UNESCO Nationalpark ausgewiesen ist. Über 10.000 der seltenen Gelada-Affen leben hier und lassen sich während unseres Aufenthalts herrlich fotografieren. Nachdem wir unseren lokalen Wanderführer und einen Scout getroffen haben, beginnen wir unsere Exkursion ins Gebirge im Ort Sankaber. Wir ziehen an malerischen Landschaften sowie Äthiopiens höchstem Wasserfall Jinbar, auch „Tor zur Hölle“ genannt, vorbei. Im Anschluss überqueren wir den Jinbar-Fluss. Alternativ können wir eine kleine Rundfahrt mit dem Fahrzeug unternehmen. 2 Übernachtungen im Zelt (alternativ sind Übernachtungen im Hotel/Lodge möglich)

   
7. Tag - Simiengebirge: Tierbeobachtungen im Simien Nationalpark

Wir setzen unsere Trekkingtour durch das Gebirge fort. Unsere Wege sind gesäumt mit Riesenlobelien und Baumheide. Nach einem Picknick zu Mittag ziehen wir weiter entlang von Steilabhängen und tiefen Abbruchkanten. Wir genießen atemberaubende Sicht auf die Landschaften des Nationalparks und haben beste Chancen einen Walia Steinbock und Gelada- Affen zu entdecken. Wer möchte, kann das Simiengebirge bei einer Rundfahrt mit dem Fahrzeug erkunden anstatt zu wandern.

   
8. Tag - Simiengebirge: Fahrt nach Axum

Über eine der spektakulärsten Straßen Afrikas fahren wir 260 km nach Axum. Dabei blicken wir auf die Landschaften des Simiengebirges. Axum liegt 2.100 m über dem Meeresspiegel. Die Geschichte dieser heiligen Stadt beginnt 3000 Jahre vor unserer Zeit. Sie bildet den Ursprung des damaligen Axumitischen Reichs und somit der heutigen äthiopischen Zivilisation. Nach dem Glauben der Äthiopier wird hier die heilige Bundeslade mit den Tafeln der Zehn Gebote aufbewahrt. 2 Übernachtungen im Hotel

9. Tag - Stadtbesichtigung Axum

Unser Besuch im prachtvollen Axum führt uns unter anderem zu gigantischen Stelen und Obelisken, antiken Herrscherpalästen, der Maria von Zion Kirche sowie dem Palast der sagenumwobenen Königin von Saba.

10. Tag - Gheralta & Yeha Tempel

Fahrt zu den Felsenkirchen von Gheralta (190km). Wir machen einen Fotostopp in den Adwa-Bergen, wo im Jahr 1896 die große Schlacht zwischen Italienern und den siegreichen Äthiopiern ausgetragen wurde. Der Versuch der Italiener, Äthiopien zu kolonialisieren, blieb erfolglos und Äthiopien blieb unabhängig. Weiter geht es zu den Ruinen von Yeha, unter denen sich ein imposanter, 12 m hoher Tempel befindet, dessen Alter auf 2.500 Jahre geschätzt wird. Wir erreichen unsere wunderschöne Lodge. Mit Blick auf die Gheralta-Berge lassen wir den Tag entspannt ausklingen. 2 Übernachtungen in Lodge

11. Tag - Gheralta-Berge & Felsenkirchen

Heute wandern wir durch die Dörfer und Landschaften der Tigray-Region (ca. 10–15 km). Wir steigen hinauf auf den Gheralta-Berg und besichtigen die Mariam Korkor Kirche mit ihren wunderschönen Malereien. Von ihrem Kirchenvorplatz überblickt man die rot-weißen Sandsteinlandschaften von Gheralta. Optional wandern wir weiter zur Felsenkirche Abuna Yemata Guh. Sie liegt hoch oben in einem Bergfels, den man am besten barfuß erklimmt. Für den Aufstieg sollte man einigermaßen schwindelfrei sein, aber es lohnt sich – die Aussicht von oben ist atemberaubend. Die Kirche ist berühmt für ihre farbenprächtigen Wand- und Deckenmotive. Die Felsenkirchen der Region werden Zwillingsbrüdern zugeschrieben, die Äthiopien im 4. Jahrhundert regierten. Historiker vermuten, dass die Brüder den christlichen Glauben nach Äthiopien brachten. Als Alternative zum Wandern können wir einige Kirchen mit dem Fahrzeug besuchen. In unserer Lodge erholen wir uns vom Tag und blicken aus der Ferne auf den Berg, den wir heute bestiegen haben.

12. Tag - Fahrt nach Lalibela

Nach dem Frühstück Fahrt nach Lalibela durch die Lasta-Berge (450 km). In der einstigen Herrscherstadt Äthiopiens liegt „das achte Weltwunder“ – 11 in Stein gemeißelte Kirchen aus dem 12. und 13. Jahrhundert. Der damalige Kaiser Gebra Maskal Lalibela hatte sich zum Ziel gesetzt, ein „zweites Jerusalem“ als Pilgerstätte Äthiopiens zu errichten. Er veranlasste den Bau der Kirchen, der 100 Jahre lang dauerte. Für die Menschen dieser Zeit war der Bau solch imposanter Kunstwerke unvorstellbar, und so verbreitete sich der Glaube, dass Engel an dem Werk beteiligt gewesen sein mussten. Und tatsächlich ist die Architektur und filigrane Beschaffenheit der Stätte beispiellos. 2 Übernachtungen im Hotel/Lodge

13. Tag - Felsenkirchen von Lalibela

Nach dem Frühstück besuchen wir die erste Gruppe der weltberühmten Kirchen von Lalibela. Darunter befindet sich die Kirche Bet Medhane Alem, die größte monolithische Kirche der Welt. Ihr Aufbau ähnelt dem eines griechischen Tempels; und in einer Ecke wurden drei leere Gräber eingelassen, die symbolisch für Abraham, Isaak und Jakob des Alten Testaments stehen. Nachmittags entdecken wir die zweite Gruppe der monolithischen Felsenkirchen. Unter ihnen ist die Kirche Bet Giyorgis, die wohl eleganteste der 11 Kirchen. Sie ist durch einen Tunnel mit den anderen Kirchen verbunden und wurde in Form eines Kreuzes aus dem Felsen geschlagen. Am Abend erwartet uns ein besonderes Highlight: Wir sind zu Gast bei einer äthiopischen Familie und kochen gemeinsam. Dabei lernen wir nicht nur leckere neue Rezepte kennen, sondern gewinnen auch einen intensiven Einblick in den Alltag der Äthiopier.

14. Tag - Addis Abeba

Heute fliegen wir zurück nach Addis Abeba. Es bleibt Zeit für einen kleinen Stadtrundgang und letzte Souvenir-Einkäufe. Am Abend lassen wir unsere Reise bei einem typisch äthiopischen Abendessen in einem traditionellen Club mit Musik und Tanz ausklingen. Anschließend geht es zum Flughafen.

15. Tag - Ankunft in Frankfurt am frühen Morgen

Hinweis: Programmanpassungen aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse bleiben vorbehalten, z.B. aufgrund ungünstiger Witterungsbedingungen oder Flugzeitenänderungen.


Termine & Preise:

31.08.  -  14.09.2019     15 Tage     2.790 Euro

19.10.  -  02.11.2019     15 Tage     2.790 Euro

16.11.  -  30.11.2019     15 Tage     2.850 Euro

04.01.  -  18.01.2020     15 Tage     2.790 Euro

08.02.  -  22.02.2020     15 Tage     2.790 Euro

14.03.  -  28.03.2020     15 Tage     2.790 Euro

18.04.  -  02.05.2020     15 Tage     2.790 Euro


EZ-Zuschlag: 240 Euro

Teilnehmer:

6 bis 12 Personen

Info: Diese Reise ist auch als Privatreise buchbar. Bei einer Privatreise lässt sich das Reiseprogramm an Ihre individuellen Wünsche anpassen und das Reisedatum ist flexibel. Sie reisen entweder mit englischsprachigen Driver Guides oder mit zusätzlichem deutschsprachigen Reiseleiter.

Reisepreise bei 2 Reiseteilnehmern: 
Mit englischsprachigen Driver Guides: 3.590 € pro Person
Mit deutschsprachiger Reiseleitung: 4.090 € pro Person

Unser Leistungspaket für Sie:

  • Direktflüge Frankfurt – Addis Abeba – Frankfurt mit Ethiopian Airlines (Mitglied der Star Alliance) in der Economy Class oder gleichwertiger Fluggesellschaft
  • alle Inlandsflüge
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 12 Übernachtungen: 10 x landestypische 3–4 Sterne Lodges/Hotels, 2 x Zelt
  • Alle Eintrittsgelder und Gebühren
  • Transport im modernen Fahrzeug
  • Lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Lokaler, Englisch sprechender Fahrer
  • Lokaler, Englisch sprechender Wanderführer
  • Täglich Frühstück und Mittagessen inklusive Getränken
  • 2 x Camping-Abendessen und 1 x Kochabend mit Familie
  • Trinkwasser
  • 100 %ige Kompensation der CO2-Emissionen des internationalen Fluges
  • Deutscher Reisepreis-Sicherungsschein

Extras:

  • Alle nicht erwähnten Mahlzeiten – So können Sie selbst entscheiden, ob Sie den Abend mit der Reisegruppe oder einmal allein verbringen möchten.
  • Visum – Gerne sind wir Ihnen bei der Visabeschaffung behilflich.
  • Video- und Fotogebühren
  • Trinkgelder (z.B. für Guides, Fahrer, Hotelmitarbeiter)
  • Persönliche Ausgaben
  • Rail & Fly-Ticket innerhalb Deutschlands
  • Anschlussflüge mit der Lufthansa ab/zu anderen deutschen Städten (Preis auf Anfrage)

Anforderung:

Kondition: Für diese Reise sind eine normale Kondition und ein guter gesundheitlicher Zustand Voraussetzung. Wir unternehmen Wanderungen und Fußmärsche bis zu 6 Stunden (alternativ können Sie Rundfahrten durchs Gebirge unternehmen).

Unterkünfte: Die Hotels und Lodges entsprechen dem landestypischen 3–4 Sterne Standard. Eine wackelnde Wandlampe, gelegentliche Strom- und Warmwasserausfälle oder andere (landestypische) Unannehmlichkeiten können jedoch durchaus vorkommen. Die Camping-Übernachtungen sind einfach: Es gibt keinen Strom und meist keine Sanitäranlagen.

Klima: Die durchschnittlichen Temperaturen bewegen sich zwischen 18° und 28° Grad. In den Nächten und im Gebirge kann es kühler werden. Im Simiengebirge kann es nachts bis zu 0° Grad werden. In der Trockenzeit von Oktober bis Mai kommt es nur selten zu Regenfällen. In der Regenzeit von Juni bis September gibt es fast täglich Regenschauer, dafür ist jedoch alles grün und blüht.

Fahrten: Die Hauptrouten, die wir befahren, sind asphaltiert. Teilweise ist das Straßennetz jedoch nur unzureichend ausgebaut. Einige Strecken führen über unbefestigte Straßen und es muss mit längeren Fahrtzeiten gerechnet werden.

Reiseveranstalter:

MOSKITO Adventures Partner

Anmeldung und weitere Infos:

bequem über unser Kontaktformular oder bei

Christian Hertel (Beratung Asien/Afrika/Polargebiete, Reiseleiter China/Tibet/Indien)

Tel: 034292 - 44 93 39 (Festnetz)

Tel: 0163 - 85 25 031 (Mobil)

Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Änderungen vorbehalten!

06.03. - 13.03.16 1795 2040
13.03. - 20.03.16 1795 2040
20.03. - 27.03.16 1840 2085
27.03. - 03.04.16 1755 1995
03.04. - 10.04.16 1510 1715
17.04. - 24.04.16 1510 1715
01.05. - 08.05.16 1510 1715
08.05. - 15.05.16  1715
15.05. - 22.05.16  1795
18.05. - 25.05.16  1795
29.05. - 05.06.16  1995
05.06. - 12.06.16  2040
12.06. - 19.06.16  2040
19.06. - 26.06.16  2040
26.06. - 03.07.16  2085
03.07. - 10.07.16  2085
10.07. - 17.07.16  2085
17.07. - 24.07.16  2085
24.07. - 31.07.16  2085
31.07. - 07.08.16  2085
07.08. - 14.08.16  2085
14.08. - 21.08.16  2085
21.08. - 28.08.16  2085
28.08. - 04.09.16  2085
04.09. - 11.09.16  2085
11.09. - 18.09.16  2085
18.09. - 25.09.16  2085
25.09. - 02.10.16  2085
02.10. - 09.10.16  2085
09.10. - 16.10.16  2085
16.10. - 23.10.16  2085
23.10. - 30.10.16  2085
30.10. - 06.11.16  2040
06.11. - 13.11.16  2040
13.11. - 20.11.16  2040
20.11. - 27.11.16  2040
27.11. - 04.12.16  2040
11.12. - 18.12.16  2040
18.12. - 25.12.16  2195
23.12. - 30.12.16  2260
25.12. - 01.01.17  2195
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 23. April 2019 um 11:23 Uhr